Besuch aus Pozuzo
im Heimatmuseum

Diese Woche erhielten wir im Heimatmuseum ganz besonderen Besuch aus Pozuzo/Peru: Aufgrund der historischen Verbindungen, die mehr als 150 Jahre zurückreichen, luden die Haiminger im Rahmen ihrer 750-Jahr-Feierlichkeiten der Gemeinde den Bürgermeister ihrer Partnergemeinde Pozuzo, Herrn Nilton Ballesteros Crisanto und dessen Amtsvorgänger Carlos Gstir ein, mitzufeiern.Mehr Dazu

Themennachmittag:
Egger-Lienz im Ötztal

In diesem Sommer wurde im Ötztal dem künstlerischen Erbe des Tiroler Malers Albin Egger-Lienz durch einen neuen Themenweg in Längenfeld, sowie durch einen Egger-Lienz-Raum im Turmmuseum in Oetz ein Denkmal gesetzt. Im Rahmen eines Themennachmittages haben wir in Kooperation mit dem Ferdinandeum eingeladen, sich auf die Spuren des Tiroler Malers Albin Egger-Lienz im Tal zu begeben. Mehr Dazu

Internationales Publikum
Wissenschafter besuchen die Museen

Auf den Spuren der historischen Berglandwirtschaft und Tourismusentwicklung besuchten Anfang September knapp 60 junge Wissenschaftler im PhD-Programm aus insgesamt 17 Ländern das Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum. Die Tagung wurde von der Universität Innsbruck durchgeführt.Mehr Dazu

Episoden, Anekdoten und Erzählungen aus dem Ötztal

Unter dem Motto: „Es ist nie zu spät, Geschichten zu erzählen“, ist vor kurzem das Buch „de Leite deet dinnan in Tole“ erschienen. Es ist eine Sammlung von humorvollen Episoden, Anekdoten und Erzählungen von Stammtischbrüdern und -schwestern, von Philosophen am Stammtisch, von Originalen aus dem Kulturraum Ötztaler Alpen. Mehr Dazu

Das Herbstprogramm ist da!
Freitags im Museum

In diesem Herbst fällt die Veranstaltungsreihe “FREITAGS im MUSEUM” besonders vielfältig aus. Von September bis November führen insgesamt 7 Veranstaltungen jeweils abwechselnd in unsere Museen und greifen ein breites Spektrum an Themen auf. Mehr Dazu

Geschichten von der Grenze
Kuratorinnenführung

Was hat der Gletscherfund eines Fahrrades auf 3000 Meter in den Ötztaler Alpen mit der Grenze zu tun? Zu einer zeithistorischen Spurensuche lädt Kuratorin Edith Hessenberger in die aktuelle Sonderausstellung im Gedächtnisspeicher ein. Mehr Dazu

“Ötztaler Sagenstube”
nach Schenkung eröffnet

Eine großartige Schenkung fand dieser Tage Eingang in unseren Gedächtnisspeicher und bildet das Fundament unserer neuen “Ötztaler Sagenstube”: Barbara Weber überließ uns ihren 800 Bücher umfassenden Sagenschatz, den sie ein Leben lang aufbaute. Mehr Dazu

Auf den Spuren der Familie Egger-Lienz

Kunsthistorikerin Nadja Parisi, BA führt entlang des neu eröffneten Themenwegs entlang des Fischbaches in Längenfeld in das Leben und Schaffen von Albin Egger-Lienz. Auch für Tochter Ila Egger-Lienz spielte das Ötztal eine ganz besondere Rolle.Mehr Dazu

Originale “Breatlen”
Brotbacken im Museumsofen

Im Sommer wird im Ötztaler Heimatmuseum jeden zweiten Freitag von Museumswart Christian Holzknecht nach altem Rezept Brot gebacken. Der Teig aus einer Roggen-Weizenmehlmischung wird u.a. mit selbst angebauten Brotklee gewürzt und im historischen Museumsofen gebacken. Mehr Dazu

Letzte Gelegenheit: Führung durch die MENSCHEN-Ausstellung

Die Ausstellung „MENSCHEN. Fotografien aus dem Ötztal von Josef Öfner“ umfasst rund 70 Schwarz-Weiß-Fotografien aus dem gesamten Tal. Wer mehr über die Motive und die Geschichten dahinter, sowie über die Entwicklung der Fotografie an sich erfahren möchte, hat am 7. August zum letzten Mal die Möglichkeit. Mehr Dazu

Schreibaufruf:
Rätsel um das Gletscherrad

Zeitgeschichte in Zeitgeschichten: Mit unserem Kinderfolder laden wir alle Kinder im Museum ein, ihre persönlichen Fantasiegeschichten zum Gletscherrad zu verschriftlichen und uns – gerne mit einem Bild illustriert – zuzusenden. Mehr Dazu

Vom „Haar“ zum Leinen

An diesem Abend lassen wir ein beinahe ausgestorbenes Handwerk hochleben! Wir begeben uns auf eine spannende Zeitreise, denn bis ins 19. Jahrhundert war der Flachs bzw. „der Haar“ die Haupteinnahmequelle der Ötztaler Bauern.Mehr Dazu

Schenkung zur Tourismusgeschichte
Vorlass Peter Scheiber

Vergangene Woche ging in den Gedächtnis-speicher eine umfangreiche, bewegende Schenkung ein. In ihrem Kern stehen die Pioniere Hans Norman Falkner und Peter Scheiber, die auf unterschiedliche Weise die Tourismusentwicklung des Ötztales nachhaltig geprägt haben. Mehr Dazu

Auf der Hohen Mut
Erzählnachmittag zu 100 Jahre Grenze

Im Sommer 2019 blicken wir auf 100 Jahre Grenze in den Ötztaler Alpen zurück. Das bewegte Jahrhundert hinterließ viele Spuren in Form von Höhenstützpunkten, Zollwachhäusern, Grenztafeln – aber auch Spuren in der Erinnerung der Menschen, die entlang dieser Grenze lebten und arbeiteten.Mehr Dazu

Flachs aus dem Heimatmuseum
am Naturparkfest in Niederthai

72 Schritte sind laut mündlicher Überlieferung notwendig, um Flachs zu Leinen zu verarbeiten. Im Heimatmuseum können wir diesen Weg Schritt für Schritt erfahrbar machen: Vom angebauten Flachs im Garten – über die Röste, das Brechen, das Schwingen… – bis hin zum geschneiderten Leinen-Sakko werden hier alle Schritte erklärt. Mehr Dazu

Kunst im Turm
Führung durch das Turmmuseum

Das Turmmuseum wurde 2004 eröffnet. In seiner ursprünglichen Form erdacht und gestaltet hat es der Oetzer Kunstsammler Hans Jäger, der auch eine Sammlung von über 5000 Kunstobjekten im Laufe seines Lebens aufbaute. Ein Teil davon ist im Museum ausgestellt. Mehr Dazu

Eröffnung des Egger-Lienz-Raumes
im Turmmuseum

Der Maler Albin Egger-Lienz und seine Tochter Ila Egger-Lienz waren dem Ötztal zeitlebens nicht nur sehr verbunden, sondern sie haben auch viele Erinnerungen hinterlassen. Im Turmmuseum wird der Familie und ihrer Beziehung zum Ötztal ein eigener Raum gewidmet.Mehr Dazu

Ötztaler Sagenstunde

Die alten Sagen aus dem Ötztal erscheinen uns heute vielleicht fern unserer Realität, mystisch und fantastisch. Und doch geben sie tiefe Einblicke in das vormoderne Leben. Schauspielerin und Sagenerzählerin Barbara Weber erzählt den ganzen Sommer über jeden Dienstag um 10 und um 15 Uhr eine Sage aus dem Ötztal. Mehr Dazu