Kunst im Turm
Führung durch das Turmmuseum

Das Turmmuseum wurde 2004 eröffnet. In seiner ursprünglichen Form erdacht und gestaltet hat es der Oetzer Kunstsammler Hans Jäger, der auch eine Sammlung von über 5000 Kunstobjekten im Laufe seines Lebens aufbaute. Ein Teil davon ist im Museum ausgestellt. Mehr Dazu

Eröffnung des Egger-Lienz-Raumes
im Turmmuseum

Der Maler Albin Egger-Lienz und seine Tochter Ila Egger-Lienz waren dem Ötztal zeitlebens nicht nur sehr verbunden, sondern sie haben auch viele Erinnerungen hinterlassen. Im Turmmuseum wird der Familie und ihrer Beziehung zum Ötztal ein eigener Raum gewidmet.Mehr Dazu

Ötztaler Sagenstunde

Die alten Sagen aus dem Ötztal erscheinen uns heute vielleicht fern unserer Realität, mystisch und fantastisch. Und doch geben sie tiefe Einblicke in das vormoderne Leben. Schauspielerin und Sagenerzählerin Barbara Weber erzählt den ganzen Sommer über jeden Dienstag um 10 und um 15 Uhr eine Sage aus dem Ötztal. Mehr Dazu

Egger-Lienz im Ötztal
Eröffnung des Themenweges am Fischbach

Der in Osttirol geborene Maler Albin Egger-Lienz (1868-1926) reiste 1904 das erste Mal nach Längenfeld. Er suchte nach Modellen für seine Bilder und fand diese in der heimischen Bevölkerung, weshalb er Zeit seines Lebens viele weitere Sommer hier verbringen sollte.Mehr Dazu

40 Jahre Ötztaler Heimatmuseum
Erzählabend und Feierstunde

1979 wurde das Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseums in Lehn mit den ersten sieben Gebäuden eröffnet. Eine Gruppe Engagierter rund um Dr. Hans Haid und Isidor Grießer hatte schon Jahre davor begonnen, alte Möbel, Geräte und Gebrauchsgegenstände als Dokumente des bergbäuerlichen Lebens zu sammeln. Mehr Dazu

Pimp your porcelain
Kunstwerkstatt mit Hannah Philomena Scheiber

Holt eure Tassen aus dem Schrank, schnappt euch Großmutters Geschirr, jetzt wird gedruckt. Die freischaffende Künstlerin Mag.art Hannah Philomena Scheiber ermöglicht im Turmmuseum einen Nachmittag lang, mit keramischem Siebdruck zu arbeiten. Mithilfe vorgedruckter Buchstaben wird altes (und auch neues) Geschirr neu gestaltet. Mehr Dazu

MUSICA ALPINA
Volksmusikforschung in den Ötztaler Alpen

Seit den siebziger Jahren unternahm die Volksmusikforscherin Gerlinde Haid, meist in Begleitung ihres Mannes Hans Haid, Forschungen zur traditionellen Musik in den Ötztaler Alpen dies und jenseits der Staatsgrenze. Dr. Thomas Nussbaumer war auch bei den Feldforschungen im Ötztal und im Passeier mit dabei und gab im Rahmen von “FREITAGS im MUSEUM” Einblicke in die Forschungsergebnisse. Mehr Dazu

Gletscher und Glaube
Vortrag von Franz Jäger

Das Leben in hochalpinen Lagen war und ist ein Leben der Extreme. Den Naturkatastrophen und ihren Auswirkungen ausgesetzt, entwickelten die Menschen kulturelle Strategien, mit denen sie auf die Folgen von Klimazyklen reagierten. Franz Jäger hat diese Strategien untersucht. Mehr Dazu

FREITAGS im MUSEUM
Veranstaltungsreihe im Frühjahr

Wenn es ruhiger wird im Tal und auch die Museen geschlossen sind, laden wir herzlich ein zur Veranstaltungsreihe “FREITAGS im MUSEUM”, im Rahmen derer ein buntes Spektrum an Themen, Kunst-Workshops und Vorträgen Platz findet. Wir sind sicher: Da ist für JedeN was dabei. Hier könnt ihr das aktuelle Veranstaltungsprogramm herunterladen:

Programm

Ostereiersuche im Turmmuseum
Eine Aktion für Kinder und Familien

Am Ostersamstag gibt es im Turmmuseum besonders viel zu entdecken. Zwischen wunderbaren Landschaftsgemälden und historischen Ansichten vom Ötztal, in herrschaflichen Stuben und alten Rauchküchen war der Osterhase fleißig. Er hat eine geheime Spur gelegt, die Kinder mit dedektivischer Spürnase auf eine österliche Fährte führt.

Bergbauernleben. Erzählabend mit Norbert Riml und Ewald Schöpf

Norbert Riml, geb. 1933 in Heiligkreuz (Gemeinde Sölden) wuchs als Bergbauernbub an der Waldgrenze und umgeben von Naturgefahren auf. Gemeinsam mit dem Sölder Ortschronisten Ewald Schöpf berichtete er am 21.3.2019 vom alten Leben im hinteren Ötztal, als die Menschen ohne Maschinen und Telekommunikation wirtschafteten, wie es Generationen vor ihnen getan hatten.Mehr Dazu

Pepi Öfner erklärt in der PTS Ötztal die Grundlagen der Fotografie.

Schulworkshops zur Fotografie

In einem mehrteiligen Workshop gehen derzeit SchülerInnen der PTS Ötztal wichtigen Fragen zum Thema Fotografie nach. Angeleitet vom Fotografen Pepi Öfner, unserer Kunstvermittlerin Nadja Parisi und der Lehrerin Ursula Scheiber wurden die Jugendlichen in einem ersten Schritt zur intensiven Auseinandersetzung mit den Fotografien Öfners, die derzeit im Turmmuseum ausgestellt sind, angeregt.Mehr Dazu

Präsentation fotografischer Arbeiten der PTS Ötztal

Begleitend zur Ausstellung arbeiten Co-Kuratorin Nadja Parisi und Fotograf Josef Öfner aktuell intensiv mit Schülerinnen und Schülern rund um das Entstehen von Fotografien und die Weiterentwicklung der Fotografie an sich zusammen.Mehr Dazu

Dr. Hans Haid

Hans Haid verstorben

Wir müssen heute Abschied nehmen vom Gründungsobmann des Ötztaler Heimatvereins und Mitbegründer des Ötztaler Heimatmuseums: Prof. Dr. Hans Haid ist heute im Alter von 80 Jahren verstorben.Mehr Dazu

Sölden 1938

Neuzugang:
Fotoalbum aus Sölden 1938

Per Post erreichte uns heute eine freundliche Schenkung aus deutschem Privatbesitz: Es handelt sich um das Fotoalbum einer Lehrerfamilie, die im Sommer 1938 einige Urlaubswochen in Sölden verbrachte und ein ganzes Album mit fotografischen Eindrücken aus dem Tal füllte.Mehr Dazu

Fotografie einst und heute – was bleibt von uns?

Wie hat sich die Rolle der Fotografie über die Zeit verändert? – Wie sollen wir diese Datenmengen noch bewältigen? – Was bleibt einmal von uns? – Sind Fotografien noch verlässliche Quellen? – Welche Auswirkungen hat die digitale Fotografie auf die Kunst?Mehr Dazu

Kurze Bildbeschreibung

Ötztaler Museen GmbH gegründet

Mit Mai 2018 fiel der Startschuss für ein neues Kapitel der musealen Kulturarbeit im Ötztal. Mit der Bestellung der Kulturwissenschaftlerin Dr. Edith Hessenberger wurden von den fünf Ötztaler Gemeinden Sautens, Oetz, Umhausen, Längenfeld und Sölden gemeinsam mit dem Land Tirol die Weichen für die Gründung der gemeinnützigen Ötztaler Museen GmbH gestellt. Mehr Dazu

Waaldokumentation im Ötztal

Das Thema Waale im Tiroler Oberland und im Ötztal zog gestern Abend ein großes Publikum in den Gedächtnisspeicher. Die Tiroler Waalgruppe, vertreten durch Werner Holzner, Burghard Fiechtner und Peter Zaderer gab eindrucksvolle Einblicke in ihre umfangreichen und aufwändigen Dokumentationsarbeiten rund um diese historischen Bewässerungskanäle.Mehr Dazu

Siedlungsentwicklung im Hochgebirge

Auf großes Interesse stieß  der Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Kurt Scharr im Turmmuseum. Der Historiker und Geograf gab am Beispiel vieler historischer Karten und Bilder einen kompakten Überblick über die Siedlungsentwicklung des hinteren Ötztales.Mehr Dazu