Turm reloaded
Kuratorinnenführungen

Die aktuelle Sonderausstellung im Turmmuseum Oetz setzt auf Dialog: Junge GestalterInnen haben 26 Werke aus der Sammlung Hans Jäger ausgewählt und sie neu interpretiert. Die Werke der Jugendlichen geben tiefe Einblicke in die jugendliche Lebenswelt. Aktuelle Aspekte wie Stress, soziale Medien oder Klimawandel und Umweltschutz haben einen festen Platz in der Ausstellung.Mehr Dazu

Hans Jäger und der Turm
Gesprächsabend

Der Oetzer Bauernsohn und Campingplatzbetreiber Hans Jäger entdeckte früh sein historisches Interesse und seine Leidenschaft für Kunst. Im Laufe der Jahre entstand so eine einzigartige und über die Region hinaus bekannte kunst- und regionalhistorische Sammlung. Zunächst richtete er auf seinem Bauernhof ein kleines Museum unter dem Titel „Galerie zum Alten Ötztal“ ein. Mehr Dazu

Turm Reloaded
Ausstellungseröffnung

Über 5000 Kunstobjekte sammelte der Oetzer Kunstliebhaber Hans Jäger im Laufe seines Lebens. Quer durch die Jahrhunderte, quer durch Genres und Techniken laden diese Objekte zu einer Zeitreise ein, in deren Kern der Raum der Ötztaler Alpen steht. Soweit, so bekannt. Doch die historischen Kunstwerke werden nun dank 26 Jugendlichen in einen neuen Kontext gesetzt. Mehr Dazu

Turm reloaded
Jugend trifft Jäger

Über 5.000 Kunstobjekte sammelte der Oetzer Kunstliebhaber Hans Jäger im Laufe seines Lebens. Quer durch die Jahrhunderte, quer durch Genres und Techniken laden diese Objekte zu einer Zeitreise ein, in deren Kern der Raum der Ötztaler Alpen steht. Mehr Dazu

Ötztaler Museen
am Tiroler Vorlesetag

Am 18. November 2019 fand der 4. Tiroler Vorlesetag statt, eine tolle Aktion des Landes, um das (Vor)Lesen und das gemeinsam über Geschichte(n) sprechen in den Mittelpunkt zu stellen. Deshalb beteiligen sich die Ötztaler Museen gerne jedes Jahr an dieser Aktion und stellen Kinder- und Jugendliteratur zum Thema historische Kinderlebenswelten vor.   Mehr Dazu

Internationales Forschungstreffen
zur Sanierung historischer Gebäude

Viel Kompetenz aus insgesamt fünf europäischen Ländern tagte diese Woche bei uns im Gedächtnisspeicher zum Thema „Nachhaltige Entwicklung von historischen Strukturen und traditioneller Architektur“. Im Anschluss wurden der Gedächtnisspeicher, das Turmmuseum sowie das Haus am Turm in Oetz als „best practice“-Beispiele insbesondere in Hinblick auf ihre Sanierung eingehend begutachtet.Mehr Dazu

Kunstwerkstatt mit Dora Czell

Eine Kunstwerkstatt mit einem/r KünstlerIn ist fixer Programmpunkt jeder unserer Veranstaltungsreihe FREITAGS im MUSEUM. Am Freitag den 8.11. öffnete das Turmmuseum seine Räume für eine Kunstwerkstatt mit der in Oetz wohnhaften Künstlerin Dora Czell. Unter dem Motto „Die Erde, der Himmel und ich“ waren die Teilnehmenden eingeladen, sich mit dem Thema Selbstportrait auseinanderzusetzen. Mehr Dazu

„Über den Tälerrand“ geblickt

Am Ende der Sommersaison besuchte das Team der Ötztaler Museen seine Nachbar-Museen im Passeiertal: Das Museum Passeier in St. Leonhard und das Bunkermooseum in Moos in Passeier setzen mit dem Thema „Helden“ und „Steinböcke in der Texelgruppe“ klare Schwerpunkte als Regionalmuseen. Doch auch die zahlreichen Ankünpfungspunkte wurden deutlich.Mehr Dazu

Willi Pechtl blickte auf 180 Jahre Fotografie zurück

Anlässlich des Endes der Ausstellung „Menschen. Fotografien von Pepi Öfner“ im Turmmuseum in Oetz gab im Rahmen der Veranstaltungsreihe FREITAGS im MUSEUM der Künstler, Autor, Sammler und Experte für Fotografiegeschichte Willi Pechtl Einblicke in die Besonderheiten der Entwicklung der Fotografie im Alpenraum. Mehr Dazu

Stammgästetreffen im Turmmuseum

Zahlreiche Familien besuchen das Ötztal seit Jahrzehnten, manche sogar mehrmals. Um sie zu einem Blick auch hinter die Kulissen einzuladen, organisiert der Ötztal Tourismus regelmäßig ein „Stammgästetreffen“, das dieses Jahr im Turmmuseum seinen Abschluss fand. Mehr Dazu

Themennachmittag:
Egger-Lienz im Ötztal

In diesem Sommer wurde im Ötztal dem künstlerischen Erbe des Tiroler Malers Albin Egger-Lienz durch einen neuen Themenweg in Längenfeld, sowie durch einen Egger-Lienz-Raum im Turmmuseum in Oetz ein Denkmal gesetzt. Im Rahmen eines Themennachmittages haben wir in Kooperation mit dem Ferdinandeum eingeladen, sich auf die Spuren des Tiroler Malers Albin Egger-Lienz im Tal zu begeben. Mehr Dazu

Das Herbstprogramm ist da!
Freitags im Museum

In diesem Herbst fällt die Veranstaltungsreihe „FREITAGS im MUSEUM“ besonders vielfältig aus. Von September bis November führen insgesamt 7 Veranstaltungen jeweils abwechselnd in unsere Museen und greifen ein breites Spektrum an Themen auf. Mehr Dazu

Auf den Spuren der Familie Egger-Lienz

Kunsthistorikerin Nadja Parisi, BA führt entlang des neu eröffneten Themenwegs entlang des Fischbaches in Längenfeld in das Leben und Schaffen von Albin Egger-Lienz. Auch für Tochter Ila Egger-Lienz spielte das Ötztal eine ganz besondere Rolle.Mehr Dazu

Letzte Gelegenheit: Führung durch die MENSCHEN-Ausstellung

Die Ausstellung „MENSCHEN. Fotografien aus dem Ötztal von Josef Öfner“ umfasst rund 70 Schwarz-Weiß-Fotografien aus dem gesamten Tal. Wer mehr über die Motive und die Geschichten dahinter, sowie über die Entwicklung der Fotografie an sich erfahren möchte, hat am 7. August zum letzten Mal die Möglichkeit. Mehr Dazu

Kunst im Turm
Führung durch das Turmmuseum

Das Turmmuseum wurde 2004 eröffnet. In seiner ursprünglichen Form erdacht und gestaltet hat es der Oetzer Kunstsammler Hans Jäger, der auch eine Sammlung von über 5000 Kunstobjekten im Laufe seines Lebens aufbaute. Ein Teil davon ist im Museum ausgestellt. Mehr Dazu

Eröffnung des Egger-Lienz-Raumes
im Turmmuseum

Der Maler Albin Egger-Lienz und seine Tochter Ila Egger-Lienz waren dem Ötztal zeitlebens nicht nur sehr verbunden, sondern sie haben auch viele Erinnerungen hinterlassen. Im Turmmuseum wird der Familie und ihrer Beziehung zum Ötztal ein eigener Raum gewidmet.Mehr Dazu

Albin und Ila
Egger-Lienz im Ötztal

Albin Egger-Lienz verbrachte mit seiner Familie zwischen 1906 und 1922 mehrere Sommer in Längenfeld. Diese arbeitsreichen und zugleich harmonischen Monate prägten die jüngste Tochter Ila Egger-Lienz: Auch sie blieb dem Ötztal ein Leben lang verbunden. Mehr Dazu

Egger-Lienz im Ötztal
Eröffnung des Themenweges am Fischbach

Der in Osttirol geborene Maler Albin Egger-Lienz (1868-1926) reiste 1904 das erste Mal nach Längenfeld. Er suchte nach Modellen für seine Bilder und fand diese in der heimischen Bevölkerung, weshalb er Zeit seines Lebens viele weitere Sommer hier verbringen sollte.Mehr Dazu

Egger-Lienz-Weg in Längenfeld

Der in Osttirol geborene Maler Albin Egger-Lienz reiste 1904 das erste Mal nach Längenfeld. Er suchte nach Modellen für seine Bilder und fand diese in der heimischen Bevölkerung, weshalb er Zeit seines Lebens viele weitere Sommer hier verbringen sollte. Mehr Dazu