Riebig und Fein
Volksmusik in den Museumsstuben

Auch in diesem Advent luden der Ötztaler Heimatverein, der Tiroler Volksmusikverein und die Ötztaler Museen wieder zum stimmungsvollen Beisammensein in die Stuben des Ötztaler Heimatmuseums. Aufwärmen konnte man sich mit regionalen und hausgemachten Köstlichkeiten. Mehr Dazu

Tiroler Museumspreis 2023
geht ins Ötztal!

Mit großer Freude durften wir gestern die höchste Auszeichnung des Landes im Museumswesen, den Tiroler Museumspreis, von LH Anton Mattle in Empfang nehmen. Ausgezeichnet wird unser partizipatives Audioguide-Projekt “Alte Ötztalerinnen und Ötztaler erzählen”. Die Feier fand im Gedächtnisspeicher Ötztal statt. Mehr Dazu

Weihnachtsgeschenke
aus den Ötztaler Museen

Jedes Jahr ein neuer, interessanter Aspekt der Ötztaler (Kultur-)Geschichte: das bietet die Schriftenreihe der Ötztaler Museen Einheimischen und Gästen – aktuell in 9 Bänden. Bis zum 20. Dezember unterstützen wir Ihren Kauf mit verschiedenen Vergünstigungen, und zugleich unterstützen Sie damit unsere Arbeit. Mehr Dazu

Backofen-Hoangart im
Ötztaler Heimatmuseum

Der Backofen im Ötztaler Heimatmuseum ist jeden Sommer wieder beliebter Versammlungsort, wenn Brot gebacken wird. Am 8. September wird anlässlich der aktuellen Sanierungsarbeiten gemeinsam mit dem Ötztaler Heimatverein zum „Backofen-Hoangart“ geladen.Mehr Dazu

Anbauen und Essen früher
Kulinarische Führung

Kalorienzählen? Sowas gab es früher nicht. Das Motto war: je mehr desto besser! Anhand einer wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Reise durch das Museumsgelände wird am Freitag, den 25. August das Anbauen, Kochen und Essen im Ötztal in früheren Zeiten thematisiert.Mehr Dazu

Besuch des Pflegeheims Oetz
im Heimatmuseum

Im Rahmen unserer Vermittlungsarbeit freuen wir uns auch über Gruppen mit besonderen Bedürfnissen: 15 Seniorinnen und Senioren aus dem Wohn- und Pflegeheim Oetz, sowie eine 1926 geborene Klientin des betreuten Wohnens, waren jüngst zu Besuch im Heimatmuseum. Mehr Dazu

Exkursion zum Forschungsbauernhof der Tiroler Genbank

Die Tiroler Sortenvielfalt und die Geschichte ihrer Dokumentation sind in diesem Sommer Thema der Sonderausstellung „Land – Sorten – Vielfalt“, die im Ötztaler Heimatmuseum gezeigt wird. Im Zuge des Rahmenprogramms lud am 21. Juli DI Dr. Christian Partl, Leiter der Tiroler Genbank, zu einer Exkursion zum Forschungsbauernhof in Imst.Mehr Dazu

Heimatmuseum zum Hören
Präsentation Audio-Guide

Ein neues Angebot im Ötztaler Heimatmuseum wurde am 29. Juni feierlich präsentiert: Ein Audio-Guide steht nun nicht nur auf Deutsch und Englisch, sondern auch auf Ötztalerisch zur Verfügung. In rund 45 Minuten erzählen historische Menschen aus dem Tal ihre Geschichte und damit Kapitel aus der Ötztaler Geschichte an verschiedenen Orten im Museum. Mehr Dazu

Brotbacken im Heimatmuseum
Sommer 2023

Wie jeden Sommer wird im Ötztaler Heimatmuseum alle zwei Wochen der historische Ofen geheizt und Brot für unsere BesucherInnen gebacken. Achtung: Wir haben das Backen auf den Nachmittag verlegt, damit auch Berufstätige die Möglichkeit haben, noch ein paar “Breatlen” zu ergattern. Hier kommen die Termine 2023. Mehr Dazu

Lehner Dorffest
im Heimatmuseum

Am Sonntag den 4. Juni fand zu Ehren des “Lehner Kirchlan” wieder das Dorffest der Fraktion statt, dieses Jahr war das Ötztaler Heimatmuseum Ort des gemütlichen Beisammenseins. Für Speis und Trank war gesorgt, es spielten die Längenfelder Musikanten, und nachmittags wurden gratis Führungen durch das Museum geboten.

Mehr Dazu

Sommer im Heimatmuseum
Veranstaltungsprogramm

Das Ötztaler Heimatmuseum lädt bei frei wählbarem Eintritt Groß und Klein ein, historische Gebäude zu erkunden, mehr über den Anbau alter Sorten zu erfahren, und in der Ausstellung im Hauptgebäude in das historische Leben der Menschen im Tal einzutauchen. Mehr Dazu

Demnächst: Audioguide
im Ötztaler Heimatmuseum

Der Sommer bringt wieder neue Angebote im Ötztaler Heimatmuseum. Derzeit wird im Gedächtnisspeicher ein Audioguide aufgenommen, der ab Juni das Museumsareal aus völlig neuer Perspektive erfahrbar macht. Der Audioguide wird auf Deutsch, Englisch und Ötztalerisch angeboten.Mehr Dazu

Land – Sorten – Vielfalt
100 Jahre Tiroler Genbank

1922 legte der Agrarwissenschaftler Erwin Mayr den Grundstein für die Tiroler Genbank. Bis heute sammelt, dokumentiert und erhält sie alte Sorten landwirtschaftlicher Nutzpflanzen wie Getreide, Kartoffeln und Obst in Tirol. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Arbeit der Genbank. Mehr Dazu

Ötztaler Museen geschlossen
Pause bis Mai 2023

Das Turmmuseum ist ab Ostersonntag geschlossen. Das Museumsteam bereitet inzwischen die Sonderausstellung “Ötztaler Gletscher” vor, die am 1. Juni im Turm eröffnet wird. Das Heimatmuseum öffnet mit 4. Mai seine Pforten, sowie die Ausstellung “Land – Sorten – Vielfalt”.

Beginn der Arbeiten
am Wastls-Haus

Ein Anfang ist gemacht. Noch rechtzeitig vor dem Winter konnten die wichtigsten Arbeiten zur Sicherung der denkmalgeschützten Gewölbe im Wastls-Haus abgeschlossen und das Gebäude winterfest gemacht werden. Aktuell ist die Vorderseite des Hauses völlig hinter Katharina Cibulkas Solange-Netz versteckt.

Mehr Dazu

Riebig und Fein
Advent im Heimatmuseum

Im Advent kommt auch in unseren Museen weihnachtliche Stimmung auf. Am ersten Adventwochenende war im Ötztaler Heimatmuseum wieder „riebig und fein“ Gebot der Stunde. In Kooperation mit dem Tiroler Volksmusikverein und dem Ötztaler Heimatverein öffneten die Museen ihre geheizten Stuben.Mehr Dazu

Sterben und Trauern
Dialogführung

Der Novemberbeginn ist dem Gedenken der Verstorbenen gewidmet: Erinnern, Trauern, ein Besuch der Gräber und viel Zeit mit der Familie zu verbringen, das steht dieser Tage früher wie heute im Vordergrund. Und doch hat sich so manches geändert im Laufe der Zeit.  Mehr Dazu

Letzte Kuratorinnenführung
im Heimatmuseum 2022

Wir laden herzlich ein, am 25. 10. an der heuer letztmaligen Kuratorinnenführung teilzunehmen: Edith Hessenberger gibt Einblick in die Hintergründe der Ausstellung und zeigt auf, was im Zuge der Neuerarbeitung Überraschendes und Neues zur Ötztaler Geschichte zutage getreten ist. Mehr Dazu

Ötztaler Heimatmuseum
im Oktober Di und Do geöffnet

Mit Oktober geht das Heimatmuseum in die Nebensaison: Das Haus ist für Besucherinnen und Besucher jeweils am Dienstag und Donnerstag von 10–12 und von 14–16 Uhr geöffnet. Führungen sind auf Anfrage jederzeit möglich. Das Turmmuseum ist im Oktober weiterhin von Mittwoch bis Sonntag je von 14–18 Uhr geöffnet.

Hoamatle. Heumahd. Heimat
Buchpräsentation und Bildervortrag

Im vergangenen Sommer wurde das Thema „Heimat“ von verschiedensten Seiten beleuchtet. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Doppelband „Ötztaler Museumsgeschichte(n)“. Der erste Teil des Doppelbandes mit Titel „Heimat ist nichts Gemütliches“ wurde im Mai vorgestellt. Am Ende des Museumssommers wurde nun im Ötztaler Heimatmuseum am 29. September der zweite Teil präsentiert. Mehr Dazu

Lehner Hausgeschichte(n)
Tag des Denkmals

Das Ötztaler Heimatmuseum umfasst eine Gruppe Jahrhunderte alter Bauernhäuser. In den vergangenen Jahren wurden sie beforscht, und teils werden sie aktuell saniert. Anlässlich des “Tag des Denkmals” finden parallel zwei Führungen für unterschiedliche Altersgruppen statt und laden ein, hinter die Kulissen der Museumshäuser und tief in ihre Geschichte zu blicken.Mehr Dazu

Heimat finden. Eine Spurensuche im Ötztal mit Dr. Simone Egger

In den Ötztaler Museen ist im Sommer 2022 „Heimat“ zentrales Thema. Heimat sammeln, über Heimat schreiben, und nicht zuletzt Heimat reflektieren. Anlässlich der Neueröffnung des Ötztaler Heimatmuseums wurde im Frühjahr gemeinsam mit dem Ötztaler Heimatverein ein Aufruf gestartet: “Wir sammeln Heimat!” Mehr Dazu

Kulturlandschafts-Exkursion
zu den Gaislach-Höfen

Im Rahmen des Schwerpunkts „Bau.Kultur.Landschaft“ veranstalten der Naturpark Ötztal und die Ötztaler Museen gemeinsam eine Reihe von Exkursionen, um auf die Besonderheiten des Kultur- und Naturraumes aufmerksam zu machen. Am 3. September fand die vorerst letzte Exkursion statt, sie führte im Rahmen einer leichten Wanderung zu den Gaislach Höfen in Sölden. Mehr Dazu

Heimat ist, was nicht egal ist
Führung durch das Heimatmuseum

Was zeigt ein „Heimatmuseum“ 2022? Welche Heimat ist gemeint? Und was hat diese Heimat mit einer historisch-bergbäuerlichen Sammlung zu tun? Die Kuratorin Edith Hessenberger führt am 31. August um 15 Uhr durch die neue Ausstellung des Ötztaler Heimatmuseums, wo Altbekanntes neu präsentiert wird und vielleicht auch so manches überrascht.   Mehr Dazu

Frische Ötztaler “Breatlen”
Jeden 2. Freitag im Heimatmuseum

Dass im historischen Ofen im Ötztaler Heimatmuseum Brot gebacken wird, ist seit Jahrzehnten Tradition. Nach altem Rezept und mit dem im Museumsgarten angebauten Brotklee gewürzt, werden rund 80 “Breatlen” von Museumswart Christian in den alten Ofen geschoben und sind am Vormittag im Museum erhältlich. Mehr Dazu

Almwirtschaft gestern und heute:
Wanderung auf die Innerbergalm

Die Almwirtschaft ist vielleicht die älteste kulturelle Nutzungsform im Ötztal, denn zahlreiche Funde und die Pollen von Kulturpflanzen in der Erde (Weidezeiger) belegen, dass das Ötztal seit der Mittelsteinzeit kontinuierlich bewirtschaftetet wurde. Um Weideland zu schaffen, prägten die Menschen durch Brandrodungen ein neues Landschaftsbild: die Almen.Mehr Dazu

“Zeitzeugen-Hoangart” am 8. Juli
zur Geschichte des Heimatmuseums

Vor über 50 Jahren wurde der Ötztaler Heimatverein gegründet, in einer Zeit als die Menschen im Tal mit Schwung Abschied vom alten, bergbäuerlichen Leben nahmen. Bald darauf wurde ein kleines Museum im Längenfelder “Othesar Koschtn” eröffnet, bis man schließlich in Lehn 24 eine dauerhafte Bleibe für die volkskundliche Sammlung gefunden hatte.Mehr Dazu

SOLANGE-Netz in Lehn
Wastls-Haus im Zeichen des Feminismus

Eine kleine Sensation bereichert Lehn seit dieser Woche: Die Tiroler Künstlerin Katharina Cibulka hat ihr 25. Staubnetz im Ötztaler Heimatmuseum montiert und für diese Kunstinstallation ein Zitat auf Ötztalerisch ausgewählt, das uns in den vergangenen Wochen im Rahmen des Postkarten-Schreibaufrufs zugeschickt wurde.

Mehr Dazu

Mehrheimisch-Sein im Ötztal
Ausstellung im Stadel bis 15. Juli

Passend zur neuen Dauerausstellung “Heimat ist, was nicht egal ist”, wird in den nächsten drei Wochen im Stadel des Ötztaler Heimatmuseums die Ausstellung “heimat<loser” gezeigt, die gemeinsam mit Jugendlichen erarbeitet wurde und Fragen rund um Heimat und Zugehörigkeit behandelt. Die Klasse 3 E der MS Längenfeld war in die Erarbeitung der Ausstellung mit eingebunden. Mehr Dazu

Vom Leben und Arbeiten früher
Vortrag und Buchpräsentation

Anlässlich der Neu-Eröffnung des Ötztaler Heimatmuseums wurde die Geschichte des Tales eingehend unter die Lupe genommen: Wie lebten die Menschen früher tatsächlich? Was ist wahr, was ist Klischee? Die Oberländer Historikerin Maria Heidegger hat mit ihren Forschungen eine Grundlage für die neue Ausstellung im Heimatmuseum geschaffen. Mehr Dazu

Wo das Ötztal bemerkenswert ist
Exkursionsprogramm 2022

Das Ötztal verfügt über einen reichen Denkmal-Bestand und einzigartige Kulturlandschaften.Wir möchten für diese Besonderheiten sensibilisieren und stellen jeden Sommer einige der Schönheiten vor. Im Rahmen des Schwerpunkts “Bau.Kultur.Landschaft” laden wir auch im Sommer 2022 wieder ein, das Ötztal im Zuge gemeinsamer Exkursionen von seiner stillen und historischen Seite her besser kennen zu lernen.Mehr Dazu

Ötztaler Heimatmuseum
in neuem Glanz

Am 19. Mai wurde das Ötztaler Heimatmuseum neu eröffnet. Zahlreiche BesucherInnen feierten den Beginn eines neuen Museumskapitels: Dass die Ausstellung nach 42 Jahren in eine moderne Vermittlung vom historischen Leben und Arbeiten im Tal überführt wurde, zeigt, dass Heimatmuseen eine lebendige und wichtige Rolle für eine Region spielen. Auch die Frage nach der Bedeutung von Heimat und der Geschichte des Begriffs wird in der Ausstellung gestellt. Mehr Dazu

Fenster in die Geschichte
an der Fassade des Heimatmuseums

Im Zuge der Neugestaltung des Ötztaler Heimatmuseums wurde die Fassade des Hauses saniert. Beim Putzen der alten Wände wurde deutlich, dass sich mehrere Schichten voller Inschriften und kleiner Zeichnungen entlang der dicken Hauswände befinden. Ausschnitte dieser Schriftzeichen wurden nun als “Fenster in die Geschichte des Hauses” frei gelassen und damit nachhaltig sichtbar gemacht. Mehr Dazu