Erinnerungen gesucht
Sautner Schwimmbad in Bildern

Das Schwimmbad in Sautens soll unter Denkmalschutz gestellt werden. In Kombination mit dem Kultursaal ist das Freizeitzentrum seit 1977 ein wichtiger Ort für das Dorfgeschehen. Wir haben mit Chronist Ludwig Auer einen Bilderspaziergang zusammengestellt – und suchen nach weiteren Fotografien. Mehr Dazu

Die Gletscher und Wir
Kunst-Workshops in Schulen

Das Jahr 2023 steht bei uns im Zeichen der Gletscher. Am 1. Juni wird im Turmmuseum eine Gletscher-Ausstellung eröffnet, aber schon jetzt gibt es für Schulen die Möglichkeit, sich kostenfrei für Kunstworkshops zum Thema anzumelden. Diese Woche waren wir in der VS Oetz.Mehr Dazu

Kinderführung
Spurensuche im Turmmuseum

Hilfe! Wir haben ganz viele Schnipsel von Bildern und Objekten im Turmmuseum gefunden und wissen nicht mehr, wo sie hingehören!

Wir brauchen Unterstützung um herauszufinden, wo diese dazu passen und was das genau war.

Mehr Dazu

Krippenführung
mit Dr. Herlinde Menardi

Eine besondere Gelegenheit gibt es im Turmmuseum am 13. Jänner. Dr. Herlinde Menardi, Volkskundlerin aus Piburg und bis 2014 Leiterin des Tiroler Volkskunstmuseums, führt durch den Turm und stellt die Krippen und Fatschenkindl aus der Sammlung Hans Jäger vor. Mehr Dazu

Turmmuseum
Weihnachtsferien-Öffnungszeiten

Das Turmmuseum ist wieder bis Ostern jede Woche von Do-So und von 14-18 Uhr geöffnet. Am 24./25. Dezember, sowie am 31. Dezember und am 1. Jänner bleibt das Museum jedoch geschlossen. Spezialführungen immer am Donnerstag um 17 Uhr – Anmeldung erforderlich. Wir wünschen frohe Feiertage!

Ausstellungseröffnung
Turmmuseum wieder geöffnet

Das Turmmuseum ist wieder geöffnet. Am 15. Dezember wurde der neue Ausstellungsraum zur Ortsgeschichte und zur Geschichte des Gebäudes eröffnet. Das Museum ist wieder jeden Do-So von 14-18 Uhr bei frei wählbarem Eintrittspreis geöffnet. Mehr Dazu

Kinderführung
Weihnachtskrippen-Spurensuche

Das Turmmuseum zeigt aktuell bezaubernde historische Krippen. Die älteste Krippe ist 350 Jahre alt. Speziell für Kinder laden wir zu einer Spurensuche ein: Was gibt es in diesen Krippen alles zu entdecken? Was erzählen sie uns über das Jesuskind, was über die Zeit in der sie entstanden sind?Mehr Dazu

Historische Krippen und Fatschenkindl
im Turmmuseum

Die Sammlung Hans Jäger umfasst rund 5.000 kunsthistorische Objekte von großer Vielfalt. Eine Besonderheit stellen eine Reihe von Krippen, Fatschenkindln und weihnachtlichen Darstellungen dar, die heuer von 15. Dezember bis 2. Februar erstmals seit vier Jahren wieder im Turmmuseum ausgestellt sind. Mehr Dazu

Oetz und sein Turm
Weihnachtliches und Historisches

Am 15. Dezember öffnet das Turmmuseum wieder seine Pforten. Neu erzählt wird in diesem Winter die Geschichte von Oetz und dem Turmgebäude seit seiner Errichtung Mitte des 14. Jahrhunderts. Das Museum präsentiert sich weihnachtlich gestaltet, mit zahlreichen historischen Krippen und Fatschenkindlein aus der Sammlung Jäger. Mehr Dazu

Beginn der Arbeiten
am Wastls-Haus

Ein Anfang ist gemacht. Noch rechtzeitig vor dem Winter konnten die wichtigsten Arbeiten zur Sicherung der denkmalgeschützten Gewölbe im Wastls-Haus abgeschlossen und das Gebäude winterfest gemacht werden. Aktuell ist die Vorderseite des Hauses völlig hinter Katharina Cibulkas Solange-Netz versteckt.

Mehr Dazu

Riebig und Fein
Advent im Heimatmuseum

Im Advent kommt auch in unseren Museen weihnachtliche Stimmung auf. Am ersten Adventwochenende war im Ötztaler Heimatmuseum wieder „riebig und fein“ Gebot der Stunde. In Kooperation mit dem Tiroler Volksmusikverein und dem Ötztaler Heimatverein öffneten die Museen ihre geheizten Stuben.Mehr Dazu

Erinnerungserzählungen
für’s Museum sammeln

Auch so kann Sammeln fürs Regionalmuseum aussehen: heute hatten wir Besuch von Johanna Schöpf (geb. 1927) und Elsa Schmid (geb. 1929) aus Längenfeld mit ihren Söhnen und Chronistin Gudrun Praxmarer. Gesammelt wurden Erinnerungserzählungen rund um Kindheit in den 1930er Jahren, Mehr Dazu

Sterben und Trauern
Dialogführung

Der Novemberbeginn ist dem Gedenken der Verstorbenen gewidmet: Erinnern, Trauern, ein Besuch der Gräber und viel Zeit mit der Familie zu verbringen, das steht dieser Tage früher wie heute im Vordergrund. Und doch hat sich so manches geändert im Laufe der Zeit.  Mehr Dazu

Un-Heimliche Führung
im Turmmuseum Oetz

In den Ötztaler Museen wird nicht nur Geschichte gesammelt, sondern auch Geschichten. Das Museumsteam hat für den 31. Oktober ein besonderes Angebot zusammengestellt, für all jene, die keine Lust auf Halloween-Trubel haben und sich dennoch gerne gruseln.Mehr Dazu

Letzte Kuratorinnenführung
im Heimatmuseum 2022

Wir laden herzlich ein, am 25. 10. an der heuer letztmaligen Kuratorinnenführung teilzunehmen: Edith Hessenberger gibt Einblick in die Hintergründe der Ausstellung und zeigt auf, was im Zuge der Neuerarbeitung Überraschendes und Neues zur Ötztaler Geschichte zutage getreten ist. Mehr Dazu

Treffen der Chronist*Innen
im Gedächtnisspeicher

Sie leisten – häufig ehrenamtlich – Großartiges für die Dokumentation der Geschichte ihrer Gemeinden und zählen zu den wichtigsten AnsprechpartnerInnen für Fragen zur Regionalgeschichte: Wir bedanken uns herzlich für den Besuch der Ötztaler Chronistinnen und Chronisten bei uns im Gedächtnisspeicher.
Mehr Dazu

Ötztaler Heimatmuseum
im Oktober Di und Do geöffnet

Mit Oktober geht das Heimatmuseum in die Nebensaison: Das Haus ist für Besucherinnen und Besucher jeweils am Dienstag und Donnerstag von 10–12 und von 14–16 Uhr geöffnet. Führungen sind auf Anfrage jederzeit möglich. Das Turmmuseum ist im Oktober weiterhin von Mittwoch bis Sonntag je von 14–18 Uhr geöffnet.

Hoamatle. Heumahd. Heimat
Buchpräsentation und Bildervortrag

Im vergangenen Sommer wurde das Thema „Heimat“ von verschiedensten Seiten beleuchtet. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Doppelband „Ötztaler Museumsgeschichte(n)“. Der erste Teil des Doppelbandes mit Titel „Heimat ist nichts Gemütliches“ wurde im Mai vorgestellt. Am Ende des Museumssommers wurde nun im Ötztaler Heimatmuseum am 29. September der zweite Teil präsentiert. Mehr Dazu

Lehner Hausgeschichte(n)
Tag des Denkmals

Das Ötztaler Heimatmuseum umfasst eine Gruppe Jahrhunderte alter Bauernhäuser. In den vergangenen Jahren wurden sie beforscht, und teils werden sie aktuell saniert. Anlässlich des “Tag des Denkmals” finden parallel zwei Führungen für unterschiedliche Altersgruppen statt und laden ein, hinter die Kulissen der Museumshäuser und tief in ihre Geschichte zu blicken.Mehr Dazu

Info-Nachmittag
für Lehrpersonen

Die Besonderheiten der Region, die Schätze aus den Museen und überhaupt: das kulturelle Erbe des Tales den Jüngsten in unserer Region vorzustellen, sie dafür zu begeistern und Impulse für kindliche Kreativität zu geben: Das ist das Ziel unseres umfassenden Vermittlungsprogrammes. Kulturvermittlerin Laura Kogler lädt zu einem Info-Nachmittag ein, Mehr Dazu

Heimat finden. Eine Spurensuche im Ötztal mit Dr. Simone Egger

In den Ötztaler Museen ist im Sommer 2022 „Heimat“ zentrales Thema. Heimat sammeln, über Heimat schreiben, und nicht zuletzt Heimat reflektieren. Anlässlich der Neueröffnung des Ötztaler Heimatmuseums wurde im Frühjahr gemeinsam mit dem Ötztaler Heimatverein ein Aufruf gestartet: “Wir sammeln Heimat!” Mehr Dazu

Kulturlandschafts-Exkursion
zu den Gaislach-Höfen

Im Rahmen des Schwerpunkts „Bau.Kultur.Landschaft“ veranstalten der Naturpark Ötztal und die Ötztaler Museen gemeinsam eine Reihe von Exkursionen, um auf die Besonderheiten des Kultur- und Naturraumes aufmerksam zu machen. Am 3. September fand die vorerst letzte Exkursion statt, sie führte im Rahmen einer leichten Wanderung zu den Gaislach Höfen in Sölden. Mehr Dazu

Heimat ist, was nicht egal ist
Führung durch das Heimatmuseum

Was zeigt ein „Heimatmuseum“ 2022? Welche Heimat ist gemeint? Und was hat diese Heimat mit einer historisch-bergbäuerlichen Sammlung zu tun? Die Kuratorin Edith Hessenberger führt am 31. August um 15 Uhr durch die neue Ausstellung des Ötztaler Heimatmuseums, wo Altbekanntes neu präsentiert wird und vielleicht auch so manches überrascht.   Mehr Dazu

Frische Ötztaler “Breatlen”
Jeden 2. Freitag im Heimatmuseum

Dass im historischen Ofen im Ötztaler Heimatmuseum Brot gebacken wird, ist seit Jahrzehnten Tradition. Nach altem Rezept und mit dem im Museumsgarten angebauten Brotklee gewürzt, werden rund 80 “Breatlen” von Museumswart Christian in den alten Ofen geschoben und sind am Vormittag im Museum erhältlich. Mehr Dazu

Almwirtschaft gestern und heute:
Wanderung auf die Innerbergalm

Die Almwirtschaft ist vielleicht die älteste kulturelle Nutzungsform im Ötztal, denn zahlreiche Funde und die Pollen von Kulturpflanzen in der Erde (Weidezeiger) belegen, dass das Ötztal seit der Mittelsteinzeit kontinuierlich bewirtschaftetet wurde. Um Weideland zu schaffen, prägten die Menschen durch Brandrodungen ein neues Landschaftsbild: die Almen.Mehr Dazu

Archäologische Wanderung
zum Hohlen Stein in Vent

Zu Beginn der Ferien haben wir dazu eingeladen, eine besonders spektakuläre Region des Ötztals zu besuchen und sich auf Spurensuche nach Hinweisen auf die Ötztaler Bevölkerung der Ur- und Frühgeschichte zu begeben. Der Hohle Stein bei Vent wurde seit der Mittelsteinzeit um ca. 9.000 vor heute als “Basislager” für unterschiedlichste Aktivitäten genutzt. Mehr Dazu

“Zeitzeugen-Hoangart” am 8. Juli
zur Geschichte des Heimatmuseums

Vor über 50 Jahren wurde der Ötztaler Heimatverein gegründet, in einer Zeit als die Menschen im Tal mit Schwung Abschied vom alten, bergbäuerlichen Leben nahmen. Bald darauf wurde ein kleines Museum im Längenfelder “Othesar Koschtn” eröffnet, bis man schließlich in Lehn 24 eine dauerhafte Bleibe für die volkskundliche Sammlung gefunden hatte.Mehr Dazu

SOLANGE-Netz in Lehn
Wastls-Haus im Zeichen des Feminismus

Eine kleine Sensation bereichert Lehn seit dieser Woche: Die Tiroler Künstlerin Katharina Cibulka hat ihr 25. Staubnetz im Ötztaler Heimatmuseum montiert und für diese Kunstinstallation ein Zitat auf Ötztalerisch ausgewählt, das uns in den vergangenen Wochen im Rahmen des Postkarten-Schreibaufrufs zugeschickt wurde.

Mehr Dazu

Exkursion Bergmähder:
bedrohte Kulturlandschaft

Bergmähder gehören neben den Almlandschaften zu den einstigen Juwelen des alpinen Raums. Sie gaben den Bergen das Aussehen, das von KünstlerInnen seit über 200 Jahren portraitiert wird. Wichtiger aber noch: Bergmähder erfüllten bis vor 50 Jahren eine überlebenswichtige Aufgabe. Mehr Dazu

Mehrheimisch-Sein im Ötztal
Ausstellung im Stadel bis 15. Juli

Passend zur neuen Dauerausstellung “Heimat ist, was nicht egal ist”, wird in den nächsten drei Wochen im Stadel des Ötztaler Heimatmuseums die Ausstellung “heimat<loser” gezeigt, die gemeinsam mit Jugendlichen erarbeitet wurde und Fragen rund um Heimat und Zugehörigkeit behandelt. Die Klasse 3 E der MS Längenfeld war in die Erarbeitung der Ausstellung mit eingebunden. Mehr Dazu

Vom Leben und Arbeiten früher
Vortrag und Buchpräsentation

Anlässlich der Neu-Eröffnung des Ötztaler Heimatmuseums wurde die Geschichte des Tales eingehend unter die Lupe genommen: Wie lebten die Menschen früher tatsächlich? Was ist wahr, was ist Klischee? Die Oberländer Historikerin Maria Heidegger hat mit ihren Forschungen eine Grundlage für die neue Ausstellung im Heimatmuseum geschaffen. Mehr Dazu

Wo das Ötztal bemerkenswert ist
Exkursionsprogramm 2022

Das Ötztal verfügt über einen reichen Denkmal-Bestand und einzigartige Kulturlandschaften.Wir möchten für diese Besonderheiten sensibilisieren und stellen jeden Sommer einige der Schönheiten vor. Im Rahmen des Schwerpunkts “Bau.Kultur.Landschaft” laden wir auch im Sommer 2022 wieder ein, das Ötztal im Zuge gemeinsamer Exkursionen von seiner stillen und historischen Seite her besser kennen zu lernen.Mehr Dazu

Ötztaler Heimatmuseum
in neuem Glanz

Am 19. Mai wurde das Ötztaler Heimatmuseum neu eröffnet. Zahlreiche BesucherInnen feierten den Beginn eines neuen Museumskapitels: Dass die Ausstellung nach 42 Jahren in eine moderne Vermittlung vom historischen Leben und Arbeiten im Tal überführt wurde, zeigt, dass Heimatmuseen eine lebendige und wichtige Rolle für eine Region spielen. Auch die Frage nach der Bedeutung von Heimat und der Geschichte des Begriffs wird in der Ausstellung gestellt. Mehr Dazu

Heimat ist nichts Gemütliches
Neuer Schriftenreihen-Band

Diese Woche wurde die neue Schriftenreihe Bd. 7 zu uns ins Museum geliefert. Es handelt sich um den ersten Teil eines Doppelbandes mit Titel “Ötztaler Museumsgeschichte(n)”. Die darin enthaltenen Beiträge widmen sich den Themen Archäologie, Hausgeschichte, sowie der Ötztaler Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Der erste Band, verfasst von Maria Heidegger, thematisiert das historische Leben und Arbeiten im Ötztal.

Mehr Dazu

Fenster in die Geschichte
an der Fassade des Heimatmuseums

Im Zuge der Neugestaltung des Ötztaler Heimatmuseums wurde die Fassade des Hauses saniert. Beim Putzen der alten Wände wurde deutlich, dass sich mehrere Schichten voller Inschriften und kleiner Zeichnungen entlang der dicken Hauswände befinden. Ausschnitte dieser Schriftzeichen wurden nun als “Fenster in die Geschichte des Hauses” frei gelassen und damit nachhaltig sichtbar gemacht. Mehr Dazu