FREITAGS im MUSEUM
setzt im Frühjahr 2020 aus

Von Woche zu Woche muss derzeit abgewartet werden, wie sich die COVID_19-Infektionsrate weiterentwickelt. Eine längerfristige Planung von Veranstaltungen ist daher schwer möglich. Auch um unser Publikum nicht unnötig zu gefährden, setzten die Ötztaler Museen daher in diesem Frühjahr mit der Veranstaltungsreihe FREITAGS im MUSEUM aus. Mehr Dazu

Saisonende im Turmmuseum

Aufgrund der aktuellen Bemühungen, die Verbreitung des Virus COVID-19 (Coronavirus) einzudämmen, beenden wir die Museums-Wintersaison vorzeitig. Das Museum bleibt ab sofort bis zum Beginn der Sommersaison am 3. Juni 2020 geschlossen. Die Kuratorinnenführung sowie die Jahreshauptversammlung des Turmmuseumsvereins am 12. März werden abgesagt. Mehr Dazu

Kunst und Design
im Wandel der Zeit

GestalterInnen setzen sich heute wie früher mit gesellschaftlichen Verhältnissen und Fragen auseinander. Durch ihre Arbeit nehmen sie aber auch zugleich Einfluss auf diese. Gemeinsam mit den KünstlerInnen und Designern Georg Juen, Patricia Karg, Michael Defner und Markus Weithas diesen Prozess nahm Museumsleiterin Edith Hessenberger diesen Prozess unter die Lupe.Mehr Dazu

Kunst, die bewegt: Künstlerin Moser-Prantauer im Turm

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Turm reloaded“ gastierten am Donnerstag, den 20.2. die Tiroler Künstlerin Christine Prantauer un die Kunsthistorikerin Veronika Berti im Turmmuseum. Im Gespräch über Kunst im Öffentlichen Raum und Intervntionen wurde u.a. der Frage nachgegangen, welche neuen Impulse Museen setzen können, um den Fragen der Gesellschaft und ihren Bedürfnissen nachzukommen.Mehr Dazu

Turm reloaded
Kuratorinnenführungen

Die aktuelle Sonderausstellung im Turmmuseum Oetz setzt auf Dialog: Junge GestalterInnen haben 26 Werke aus der Sammlung Hans Jäger ausgewählt und sie neu interpretiert. Die Werke der Jugendlichen geben tiefe Einblicke in die jugendliche Lebenswelt. Aktuelle Aspekte wie Stress, soziale Medien oder Klimawandel und Umweltschutz haben einen festen Platz in der Ausstellung.Mehr Dazu

Hans Jäger und der Turm
Gesprächsabend

Der Oetzer Bauernsohn und Campingplatzbetreiber Hans Jäger entdeckte früh sein historisches Interesse und seine Leidenschaft für Kunst. Im Laufe der Jahre entstand so eine einzigartige und über die Region hinaus bekannte kunst- und regionalhistorische Sammlung. Zunächst richtete er auf seinem Bauernhof ein kleines Museum unter dem Titel „Galerie zum Alten Ötztal“ ein. Mehr Dazu

Gemeinde Längenfeld beschließt Ankauf für Museum

In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2019 wurde in der Gemeinde Längenfeld einstimmig der Ankauf eines alten Bauernhauses in Lehn, genannt „Waschtls“, beschlossen. Das Gebäude, das sich mittlerweile in desolatem Zustand befindet, liegt in direkter Nachbarschaft zum Ötztaler Heimatmuseum und dem Gedächtnisspeicher.Mehr Dazu

Turm Reloaded
Ausstellungseröffnung

Über 5000 Kunstobjekte sammelte der Oetzer Kunstliebhaber Hans Jäger im Laufe seines Lebens. Quer durch die Jahrhunderte, quer durch Genres und Techniken laden diese Objekte zu einer Zeitreise ein, in deren Kern der Raum der Ötztaler Alpen steht. Soweit, so bekannt. Doch die historischen Kunstwerke werden nun dank 26 Jugendlichen in einen neuen Kontext gesetzt. Mehr Dazu

Advent im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum

Ein alljährliches Highlight im Museumsprogramm ist „Riebig und Fein“, eine Veranstaltung die am 1. Adventsonntag Jung und Alt zum gemütlichen Beisammensein in den historischen Stuben des Museums in Lehn einlädt. Über die Häuser verteilt und je nach Witterung auch im Freigelände spielten dieses Jahr „Fuchs, Henn und Ma(r)der“, das „Michltrio“, die „Foidmuckn“, „Übern Inn“, die „Waldauf ³“ und nicht zuletzt die „Ötztaler Adventbläser“. Mehr Dazu

Heuziehen in Längenfeld
Themenabend

Dem aussterbenden Wissen rund ums Heuziehen widmete sich zu Beginn eines neuen Winters dieser Themenabend. Einzelne Längenfelder praktizieren den winterlichen Heutransport von den Bergmähdern ins Tal bis heute. Sie gaben Einblick in das von Generation zu Generation überlieferte Wissen, das vom Bereiten des Weges über das Binden der „Pürlen“ bis hin zum Transport ins Tal viele Details enthält.Mehr Dazu