Ötztaler Dialektwörterbuch


Der Ötztaler Dialekt ist ein prägendes Element der regionalen Identität. Wie die Gesellschaft selbst, verändert sich auch Sprache laufend: Neue Wörter kommen hinzu, alte geraten in Vergessenheit. Ein Wörterbuch, das Ötztaler Ausdrücke, die im Laufe mehrerer Jahrzehnte gesammelt wurden, zusammenfasst, ist daher nicht nur eine spannende Aufgabe, sondern auch ein ständiger Prozess.

Wir laden Sie herzlich ein, unser Projekt mit Ihren “Wortspenden” zu unterstützen – und bedanken uns bei den zahlreichen Beitraggebenden, die schon bis jetzt diese große Aufgabe mit ihren gesammelten Wörtern bereichert haben.

Hier können Sie mehr über die bisher eingegangenen Sammlungen, das Projekt selbst sowie die vielen Unterstützerinnen und Unterstützer des Projekts lesen.
Ötztaler Dialektwort beitragen

Neueste | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Unsere Sammlung umfasst derzeit 282 Ötztaler Dialektwörter beginnend mit dem Buchstaben H
Haa
Schriftsprache: Heu
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden, Vent, Obergurgl

Quelle: Eugen Gabriel
Haaballn
Schriftsprache: Heublumen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
haabelach; haawelach
Schriftsprache: angenehm
Erhoben in: Sölden
zur Beschreibung eines Menschen

Quelle: Markus Wilhelm
Haadilla
Schriftsprache: Bereich für das Heu im Stadl
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Haafetzar
Schriftsprache: kleiner Regen ins liegende Heu
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Haafolz
Schriftsprache: dünnes Seil zum Bindes des Heus auf den Schlitten
Erhoben in: Längenfeld
beim Heuzug

Quelle: Hans Haid
Hååg
Schriftsprache: Einfriedung für das Vieh
Erhoben in: Sautens

Quelle: Eugen Gabriel
Haageziehe
Schriftsprache: Heuzug
Erhoben in: Niederthai
winterlicher Heutransport vom Bergmahd ins Tal

Quelle: Isidor Grießer
Haaggl
Schriftsprache: Haken
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
håaggl, nit håaggl
Schriftsprache: heikel, unwichtig
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Katharina Gstrein
håalach
Schriftsprache: heimlich
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
håalarch
Schriftsprache: heimlich
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Josef Öfner
haale
Schriftsprache: sehr glatt; rutschig
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
z. B. bei Glatteis; Bsp.: Halkogel (hat glatte Flanke)

Quelle: Josef Öfner
Hååmår
Schriftsprache: Hammer
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Håån, Haane
Schriftsprache: Hahn, Hähne
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Eugen Gabriel
håangarchtn
Schriftsprache: plaudern
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Haanggl
Schriftsprache: Haken
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
haanglen
Schriftsprache: hanteln
Erhoben in: Sautens / Oetz
z. B. sich irgendwo emporhanteln

Quelle: Josef Öfner
Haanöet
Schriftsprache: Heunot
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
Haapirle
Schriftsprache: Heuballen, der getragen wird
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Håår
Schriftsprache: Haar; Flachs
Erhoben in: Sautens, Oetz, Niederthai

Quelle: Eugen Gabriel, Pius Amprosi, Isidor Grießer
Haawe, in Haawe
Schriftsprache: Heu, im Heu
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hans Haid
Haberar
Schriftsprache: fester Freund
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: si hot an Haberar

Quelle: Hubert Brenn
Håbergoaß
Schriftsprache: Waldkauz
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Hachla
Schriftsprache: Bearbeitungsgerät für Flachs
Erhoben in: Oetz, Längenfeld
Bsp.: durch die Hachla ziachn; auch: über jemanden reden = ihn durch die „Hachla ziachn“

Quelle: Siegfried Neurauter
Håcker
Schriftsprache: kleine Sense mit kurzem Stiel
Erhoben in: Oetz
zum Mähen des Bergheus

Quelle: Pius Amprosi
Haftlen
Schriftsprache: Stoffhäckchen
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
hägglen
Schriftsprache: häkeln
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
hagglen
Schriftsprache: schnell essen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Hagobla
Schriftsprache: Heugabel
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
haidn Orbat
Schriftsprache: enorm viel Arbeit
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Haiele, Haiele gëbn
Schriftsprache: Liebkosung, jemandem eine Liebkosung geben; streicheln
Erhoben in: Oetz
kindersprachlich

Quelle: Pius Amprosi
Haifele
Schriftsprache: Bündel
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Haifne
Schriftsprache: Haufen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Pl.

Quelle: Josef Öfner
Haile, Haile gëbm
Schriftsprache: streicheln
Erhoben in: Längenfeld
kindersprachlich

Quelle: Hans Haid
haind
Schriftsprache: heute
Erhoben in: Sautens

Quelle: Eugen Gabriel
Haisarn
Schriftsprache: Pfarrhäuserin
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Haisle, af es Haisle gean
Schriftsprache: Toilette, zur Toilette gehen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Haisle, afs Haisle
Schriftsprache: zur Toilette
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Haisle, aufs Haisle
Schriftsprache: Toilette, zur Toilette
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
haisn
Schriftsprache: wirtschaften
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
Haitreta
Schriftsprache: schneidendes Gerät, um das Heu vom Heusstock abzuschneiden
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
hal
Schriftsprache: dieses; das
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: hall decht ’nte (S) = das doch wohl nicht

Quelle: Josef Öfner
Hal ischt aus!
Schriftsprache: Das ist selbstverständlich!
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hal woll?, hall jå?
Schriftsprache: wirklich?; ach so?
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hal wölle!
Schriftsprache: genau!
Erhoben in: Längenfeld
bestätigende Erwiderung

Quelle: Emilia Plevka
hålbzüe
Schriftsprache: halbgeschlossen
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
hale
Schriftsprache: sehr glatt; rutschig
Erhoben in: Sölden
z. B. bei Glatteis; Bsp.: Halkogel (hat glatte Flanke)

Quelle: Josef Öfner
Half Gött!
Schriftsprache: Gesundheit!
Erhoben in: Längenfeld
Genesungswunsch beim Niesen von jemandem

Quelle: Anna Praxmarer
Half Gött!
Schriftsprache: Gesundheit!
Erhoben in: Längenfeld
Genesungswunsch beim Niesen von jemandem

Quelle: Anna Praxmarer
halfn
Schriftsprache: helfen; unterstützen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
halm
Schriftsprache: ja dann; wenn das so ist, dann
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
ham
Schriftsprache: dann
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
im Sinne von: folglich; Bsp.: Ham geä i gen geän.

Quelle: Bernhard Stecher, Markus Wilhelm
hån , håt , khett
Schriftsprache: habe, hat, gehabt
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
hån, hot, gehobm
Schriftsprache: habe, hat, gehabt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Handle hobm
Schriftsprache: zu Händeln haben
Erhoben in: Sölden
Bsp.: i hon Handle mit mr salt (L)

Quelle: Markus Wilhelm
Händlinge
Schriftsprache: Fingerhandschuhe
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Handschach, a Handschach
Schriftsprache: Handschuh, ein Handschuh
Erhoben in: Tumpen

Quelle: Bernhard Stecher
Handschagg
Schriftsprache: Handschuhe
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Josef Öfner
Hanewaschl
Schriftsprache: unverlässlicher, tollpatschiger Mensch
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
hangglen
Schriftsprache: hanteln
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
z. B. sich irgendwo emporhanteln

Quelle: Josef Öfner
hanglen
Schriftsprache: streiten
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Pius Amprosi, Josef Öfner
haniidn
Schriftsprache: herunten
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Hännegair
Schriftsprache: Hühnerhabicht
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Eugen Gabriel
Hansle
Schriftsprache: Leute
Erhoben in: Längenfeld
abwertend; Bsp.: lei a por Hansle sein do gewesn

Quelle: Hubert Brenn
Hånt, Hänte
Schriftsprache: Hand, Hände
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Eugen Gabriel
Håntelar
Schriftsprache: Bettler
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
auch: Hilfsarbeiter

Quelle: Josef Öfner
hantig
Schriftsprache: bitter
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Häntlige
Schriftsprache: Handschuhe
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Häntlinge
Schriftsprache: Handschuhe
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Harbans, is Harbane
Schriftsprache: feiner Leinenstoff
Erhoben in: Umhausen, Sölden

Quelle: Markus Wilhelm, Hanni Auer
harbe
Schriftsprache: immer wieder; emsig; sehr oft; ständig
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
hårcht
Schriftsprache: hart
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner
Harmele
Schriftsprache: Hermelin
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Harmlaskraut
Schriftsprache: Farnkraut
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Ewald Schöpf
Harmle
Schriftsprache: Hermelin
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
harpfn
Schriftsprache: klettern; hinaufsteigen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Harrschoft
Schriftsprache: Herrschaft
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: Harrschoftzeitn! = Verdammt nochmal!

Quelle: Anna Praxmarer
harwe
Schriftsprache: fleißig; hurtig
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Hattele; Hottla
Schriftsprache: junge männliche Ziege
Erhoben in: Niederthai, Längenfeld

Quelle: Hans Haid, Isidor Grießer
Hausbånk
Schriftsprache: die Bank vor dem Haus
Erhoben in: Oetz
für Vorbeispazierende einladend, sich auf die Bank für ein Pläuschchen zu gesellen

Quelle: Pius Amprosi
Hausleit
Schriftsprache: Leute die zu einem bestimmten Haus gehören; Hausbewohner; Hausbesitzer
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Haut, orme Haut
Schriftsprache: Haut, bedauernswerte Frau
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
heä
Schriftsprache: herüber; her
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
hea
Schriftsprache: herüber
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Heachtholz
Schriftsprache: klein gehacktes Holz für das Herdfeuer
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Heägle
Schriftsprache: Heikel-Sein
Erhoben in: Niederthai, Längenfeld
im Dialekt: fem.; Bsp.: der hot a Heägle!

Quelle: Isidor Grießer, Anna Praxmarer
Heähe
Schriftsprache: Höhe
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
heamochn
Schriftsprache: flunkern
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
heapassn
Schriftsprache: warten auf etwas
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
heärewarchts
Schriftsprache: ohne Aufforderung; von sich aus
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Heärn, mei earcht’s Heärn
Schriftsprache: mein erstes Vernehmen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Ausruf des Erstaunens: Das höre ich zu Mal!; Sölden: mein earcht’s Heärn!

Quelle: Anna Praxmarer, Markus Wilhelm
Heärn, mei eärcht’s Heärn
Schriftsprache: mein erstes Vernehmen
Erhoben in: Längenfeld
Ausruf des Erstaunens: Das höre ich zu Mal!; Das ist mir völlig neu!

Quelle: Anna Praxmarer
Hearrische
Schriftsprache: Stadtmenschen; Fremdengäste; Touristen
Erhoben in: Oetz, Sölden

Quelle: Markus Wilhelm, Pius Amprosi
hearwachts
Schriftsprache: ohne Aufforderung; von sich aus; herwärts
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner
heaseahn
Schriftsprache: den Anschein haben
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
heäwarchts
Schriftsprache: auf dem Weg herüber; in Richtung herüber; herwärts
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Hebamma
Schriftsprache: Hebamme
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: De Milli ischt Hebamma gewesn.

Quelle: Alois Praxmarer
Hebschteckn
Schriftsprache: Eisenstange zum Heben von Steinen
Erhoben in: Oetz, Längenfeld
auch: Verlassperson

Quelle: Pius Amprosi, Christian Holzknecht
Heeba
Schriftsprache: Haltegriff; Haltemöglichkeit
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
heebm
Schriftsprache: halten; aushalten
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
heeflen
Schriftsprache: den Sauerteigs am Tag vor dem Brotbacken vorbereiten
Erhoben in: Sautens

Quelle: Eugen Gabriel
Heele
Schriftsprache: Höhle
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Heer
Schriftsprache: Pfarrer
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
heere sein
Schriftsprache: überlegen sein
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Hegedaxa, Hegedaxen
Schriftsprache: Eidechse, Eidechsen
Erhoben in: Tumpen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
Hegedaxle, Hegedaxlan
Schriftsprache: Eidechse, Eidechsen
Erhoben in: Sölden
auch: Hegedaxa

Quelle: Josef Öfner
Hei
Schriftsprache: erste Heuernte
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Josef Öfner
heien
Schriftsprache: schlafen
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
heint
Schriftsprache: heute
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
heiratn, zuehnheiratn
Schriftsprache: zu einem Besitz hinheiraten
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
heiroschplen
Schriftsprache: schlampig heiraten
Erhoben in: Huben

Quelle: Markus Wilhelm
Heisoal
Schriftsprache: Hanfstrick
Erhoben in: Oetz
dient zum Niederbinden des Wiesbaumes am Heufuder

Quelle: Pius Amprosi
Heitar; Heitarle
Schriftsprache: armer, bemitleidenswerter Mann
Erhoben in: Oetz, Umhausen, Längenfeld

Quelle: Annemarie Hofer, Pius Amprosi
heitsetåg
Schriftsprache: heutzutage
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Heiziacher
Schriftsprache: Heuzieher, die im Winter das Bergheu mit dem Schlitten holen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Helbe, ba Helbe sein
Schriftsprache: bei Kopf sein
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Bernhard Stecher
Helle
Schriftsprache: Hölle
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
hëllliecht
Schriftsprache: taghell
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Hëlp
Schriftsprache: Stiel
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Hennegeior
Schriftsprache: Hühnerhabicht
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
Hennelar
Schriftsprache: Feigling
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
flüchtet wie aufgescheuchte Hennen

Quelle: Josef Öfner
Hennenschtund
Schriftsprache: Zeit ab Feierabend bis zum Dunkelwerden
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
früher als Plauderzeit von den Leuten genutzt

Quelle: Christian Holzknecht
Hëpplüemen
Schriftsprache: Heublumen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Hërbescht
Schriftsprache: Herbst
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
hërchte
Schriftsprache: hart
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Herdedagsle
Schriftsprache: Eidechse
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Josef Öfner
Here sein, epparn Here sein; eppasn Here sein
Schriftsprache: etwas bewältigen; jemanden bezwingen
Erhoben in: Längenfeld
auch: „Here weärn”

Quelle: Hubert Brenn
Herrgött
Schriftsprache: Herrgott
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
hesig
Schriftsprache: niedlich
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: a hesigs Zuigle

Quelle: Hubert Brenn
Hetschepetsch
Schriftsprache: Hagebutte
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Hexle
Schriftsprache: Hexlein
Erhoben in: Längenfeld
Kosebezeichnung für ein lebhaftes, fröhliches Mädchen

Quelle: Hubert Brenn
hiagern; hiedrn
Schriftsprache: diesseits von; auf dieser Seite von
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hianen
Schriftsprache: klagen; jammern
Erhoben in: Sautens / Oetz
beim Rind

Quelle: Josef Öfner
Hiarchte
Schriftsprache: Hirte
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Eugen Gabriel
Hiarögn
Schriftsprache: Hühneraugen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Eugen Gabriel
Hiarogn
Schriftsprache: Hühneraugen
Erhoben in: Sautens

Quelle: Eugen Gabriel
hie
Schriftsprache: herüben
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Hieble, a Hieble
Schriftsprache: einen Löffel (voll)
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
hieger
Schriftsprache: diesseits
Erhoben in: Längenfeld
auch: „do”; Bsp.: auf dr hiegern Seiten

Quelle: Hubert Brenn
Hiele
Schriftsprache: junges Huhn
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Hienar
Schriftsprache: verzweifelter Schrei
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
Hiere
Schriftsprache: Eile; Hektik
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
Hierooge
Schriftsprache: Hühnerauge
Erhoben in: Sölden

Quelle: Eugen Gabriel
hietn
Schriftsprache: hüten
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Schmied
hii!
Schriftsprache: vorwärts!
Erhoben in: Längenfeld
Zuruf an das Zugtier

Quelle: Eugen Gabriel
hildårn
Schriftsprache: rumpeln; einen Wiederhall geben
Erhoben in: Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner, Pius Amprosi
hilzan
Schriftsprache: hölzern
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: a hilzanr Lëffl, a hilzas Schpiilzuig

Quelle: Josef Öfner
hilzern
Schriftsprache: hölzern
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Himbeerschtinkar
Schriftsprache: Beerenwanze
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
himmelizzn
Schriftsprache: wetterleuchten
Erhoben in: Sölden

Quelle: Eugen Gabriel
hindon
Schriftsprache: weiter weg
Erhoben in: Sölden
Bsp.: der Schtoll ischt a weagk weitar hindon (S)

Quelle: Markus Wilhelm
hinewarchts
Schriftsprache: abnehmend; weniger werdend
Erhoben in: Sölden
Bsp.: de Sunna geat scho hinewarchts

Quelle: Markus Wilhelm
hinnat
Schriftsprache: herinnen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hinschwingen, hingschwungen
Schriftsprache: einen Abortus haben; fehlgebären, frühzeitig totgeboren
Erhoben in: Oetz, Längenfeld, Sölden
beim Rind; Bsp.: a Küe hot hingschwungen (L)

Quelle: Hubert Brenn, Markus Wilhelm, Pius Amprosi
hintersatzig
Schriftsprache: hinterfotzig
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hintien
Schriftsprache: einordnen; jemanden gedanklich seiner / ihrer Familie zuordnen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Bsp.: i wåaß iatz nit, wö i dr hintien sell? (U)

Quelle: Bernhard Stecher
hintndevöern
Schriftsprache: weit hinten
Erhoben in: Umhausen, Niederthai
z. B. ganz hinten am Ende eines Hausgangs

Quelle: anonym
hintnnåch
Schriftsprache: hinterher; zuletzt; im Nachhinein
Erhoben in: Oetz, Niederthai

Quelle: Pius Amprosi, Isidor Grießer
hintrafier
Schriftsprache: hinter sich
Erhoben in: Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
hintrn
Schriftsprache: hinter dem
Erhoben in: Längenfeld, Oetz
Bsp.: hintrn Hause (L)

Quelle: Bernhard Stecher
hirnschellig
Schriftsprache: teilweise hart; ungleichmäßig gewachsen; eigensinnigen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
hirntamisch
Schriftsprache: stur
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi

Schriftsprache: gell
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: hö? = nicht wahr?

Quelle: Bernhard Stecher
ho!
Schriftsprache: gell!
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hoachgsechn
Schriftsprache: hochnäsig
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Hoaden
Schriftsprache: Heidekraut
Erhoben in: Niederthai, Sölden
auch: Axt zum Behauen von Rafen zur Vorarbeit der Herstellung des vierkantigem Bauholzes (Oe)

Quelle: Eugen Gabriel, Isidor Grießer, Pius Amprosi
Hoadn
Schriftsprache: Heidekraut
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Hoadn
Schriftsprache: schmale hohe Hake
Erhoben in: Huben

Quelle: Markus Wilhelm
Hoaggl, an Hoaggl
Schriftsprache: Relevanz, heikle Wichtigkeit
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: hal wearcht koan Hoaggl hobm, wos er moat!

Quelle: Anna Praxmarer
hoagorchtn
Schriftsprache: sich unterhalten; miteinander plaudern
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hoalach
Schriftsprache: heimlich
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Hoalar
Schriftsprache: Wind
Erhoben in: Längenfeld
auch: Jungrind mit ungestümen Benehmen (Oe)

Quelle: Siegfried Neurauter, Pius Amprosi
Hoamat; Hoamatle
Schriftsprache: landwirtschaftlicher Besitz
Erhoben in: Sölden

Quelle: Eugen Gabriel
hoamscheitn
Schriftsprache: mit Holzscheiten fortjagen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: „die Büebm wos fenschterlen geän, tüet man hoamscheitn“

Quelle: Christian Holzknecht
Hoarchetz
Schriftsprache: Hochötz
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
Hoarn
Schriftsprache: Horn, Hörner
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Hoarn, Hearnar
Schriftsprache: Horn, Hörner
Erhoben in: Sautens / Oetz
auch als Schimpfwort gebraucht; Bsp.: isch decht des a Hoarn!

Quelle: Josef Öfner
Hoärn, Heärnår
Schriftsprache: Horn, Hörner
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
hoaßn
Schriftsprache: einladen; kommen lassen; nennen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
z. B. zum Essen rufen; Bsp. (nennen): „dos hoaßet man a Prenöla“ (L)

Quelle: Markus Wilhelm, Anna Praxmarer
Hoaterar
Schriftsprache: Wind, der schönes Wetter bringt
Erhoben in: Sölden
Bsp.: dr Hoaterar

Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
hoatr
Schriftsprache: heiter; aufgeklart
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
hoatrn
Schriftsprache: heiter werden
Erhoben in: Sölden
metereologisch

Quelle: Markus Wilhelm
Hoaworcht
Schriftsprache: die Unterhaltung
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hobat
Schriftsprache: leidlich; ertragbar; angenehm im Zusammenleben
Erhoben in: Niederthai, Längenfeld
Gegenteil: unhobat

Quelle: Hubert Brenn, Isidor Grießer
Höbl
Schriftsprache: Hobel
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
höblen
Schriftsprache: hobeln
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Höblschoeten
Schriftsprache: Hobelspäne
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
hobm
Schriftsprache: heroben
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
hobm, gehobm
Schriftsprache: haben, gehabt
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Bernhard Stecher
hobm, wie hascht es geren
Schriftsprache: nach allen erdenklich schlechten Vorstellungen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: augfiercht hot ar sich wie hascht es geren = er hat sich nach allen schlechten Vorstellungen benommen

Quelle: Anna Praxmarer
höck dår niidor
Schriftsprache: setz dich
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Bernhard Stecher
Hôckar
Schriftsprache: Heuhaufen auf dem Feld
Erhoben in: Sölden
vor allem auf der Alm

Quelle: Markus Wilhelm
Hockar
Schriftsprache: kleine Sichelsense
Erhoben in: Sölden
für das Bergmahd

Quelle: Markus Wilhelm
Hockehëlp
Schriftsprache: Hackenstiel
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
hockn bleibm
Schriftsprache: eine Schulstufe wiederholen müssen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
höckn, auhöckn
Schriftsprache: sitzen, aufsitzen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
hoech dron sein
Schriftsprache: eingebildet sein
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hoechgseahn
Schriftsprache: eingebildet
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Höechinserfrauentog
Schriftsprache: Hoher Frauentag; Maria Himmelfahrt
Erhoben in: Längenfeld
am 15. August

Quelle: Hubert Brenn
hoeggl
Schriftsprache: heikel
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Hoehnsrfrauentogk
Schriftsprache: hoher Frauentag
Erhoben in: Sölden
am 15. August

Quelle: Markus Wilhelm
hoemelen
Schriftsprache: heimeln
Erhoben in: Niederthai, Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn, Isidor Grießer
Hoernar
Schriftsprache: Schlitten
Erhoben in: Huben
für die Herbeischaffung von Holz verwendet

Quelle: Markus Wilhelm
hofelag
Schriftsprache: vorsichtig; rücksichtsvoll
Erhoben in: Oetz
Bsp.: hofele / hofelag tian = sich bei einer Tätigkeit vorsichtig verhalten

Quelle: Pius Amprosi
Höffach
Schriftsprache: Hochmut
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Margareth Schöpf
höffn
Schriftsprache: hoffen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
Hofn, irdaner Hofn
Schriftsprache: Steingutgefäß
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
hoglbüachan
Schriftsprache: wild; rau; schwerfällig; tollpatschig
Erhoben in: Längenfeld
z. B. eine Person

Quelle: Siegfried Neurauter, Hubert Brenn
hoi!
Schriftsprache: hallo!; he du!; he!
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Ausdruck der Überraschung, Bitte um Aufmerksamkeit

Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
hojen
Schriftsprache: pflegen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Niederthai, Längenfeld, Sölden
z. B. die Kleidung, den Garten, die Wohnung, ein Gerät; Bsp.: gehoiet = gepflegt

Quelle: Josef Öfner
Hölar
Schriftsprache: Holunder
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter, Josef Öfner
Holbatr
Schriftsprache: ein beschränkter Mensch
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Holftra
Schriftsprache: Rinderhalfter
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hölladriö
Schriftsprache: holladrio
Erhoben in: Längenfeld
jodelverbundener Ausruf

Quelle: Hubert Brenn
hölpern
Schriftsprache: holpern
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
holps
Schriftsprache: zur Hälfte
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
holwe
Schriftsprache: halb
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. für die Angabe der Uhrzeit verwendet; Bsp.: holwe siibme

Quelle: Josef Öfner
holwex
Schriftsprache: halbwegs
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
holzdurre
Schriftsprache: spindeldürr
Erhoben in: Sölden
zur Beschreibung der Statur von Mensch oder Vieh

Quelle: Markus Wilhelm
Holzgontr
Schriftsprache: Holzlagerplatz; Rundholzstapel
Erhoben in: Oetz, Umhausen
auch: Gontr

Quelle: Bernhard Stecher, Hanni Auer
Holzlegga
Schriftsprache: aufgestapeltes Brennholz
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Hölzlegga
Schriftsprache: aufgestapeltes Brennholz
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
Holzriis
Schriftsprache: Waldschneise zum Holzliefern
Erhoben in: Oetz
meist ein leichter Graben

Quelle: Pius Amprosi
Hölzschupfa
Schriftsprache: Schuppen für die Brennholzlagerung
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Homma
Schriftsprache: Querholz beim Sensenstiehl für die rechte Hand
Erhoben in: Oetz, Sölden

Quelle: Pius Amprosi, Eugen Gabriel
hon, hot, gehobm
Schriftsprache: habe, hat, gehabt
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
hont?
Schriftsprache: gell?; nicht wahr?
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hööbm
Schriftsprache: heroben
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Hoofn
Schriftsprache: Kanne
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
Hoog
Schriftsprache: Einzäunung; Einfriedung; Pferch
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Hubert Brenn, Eugen Gabriel
Hoor
Schriftsprache: Flachs
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Hoor lossn
Schriftsprache: nachgeben
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
hoorbroatn
Schriftsprache: Flachs aufbreiten
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: Hänte wie ban Hoorbroatn = besonders schmutzige Hände

Quelle: Hans Haid
höörla leck leck!
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Lockruf für Schafe; auch: horla horla! (S)

Quelle: Josef Öfner
Hoosnar
Schriftsprache: Schmalzgebäck; Krapfengebäck
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
höpps
Schriftsprache: schwanger
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: si ischt höpps

Quelle: Hubert Brenn
hops
Schriftsprache: schwanger
Erhoben in: Oetz
grober Ausdruck

Quelle: Pius Amprosi
Horcht, dr Horcht
Schriftsprache: fester, harter Schnee
Erhoben in: Sölden, Niederthai

Quelle: Markus Wilhelm, Isidor Grießer
Hördaxa
Schriftsprache: Eidechse
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hans Haid
horig
Schriftsprache: streng; zänkisch
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
hornat, horntuttnvoll
Schriftsprache: betunken, vollkommen betrunken
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Hösa, di Hösa
Schriftsprache: Hose, die Hose
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
Hoschpla
Schriftsprache: Haspel; Winde; Garnwinde; Seilwinde
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Gerät zur Aufwicklung des Wollfadens; auch: abwertend für tollpatschige Frau

Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Hose, Hosn
Schriftsprache: Hase, Hasen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
Hösetiir
Schriftsprache: Hosentür
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
hösig
Schriftsprache: dicklich; gut genährt
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Hosntirle
Schriftsprache: Hosentür
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Hössarbrugga
Schriftsprache: Hängebrücke
Erhoben in: Längenfeld
ehemalige schaukelige Brücke über die Ötztaler Ache nahe der Pestkapelle; von: hössn = schaukeln / hopsen

Quelle: Hubert Brenn
Hossla
Schriftsprache: haarige Raupe; Tausendfüßler
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
hosslat
Schriftsprache: grau getigert
Erhoben in: Sölden
bei Katzen

Quelle: Markus Wilhelm
hossn
Schriftsprache: hopsen
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
hössn
Schriftsprache: hopsen; schaukeln; sich schaukelnd beruhigen; wippen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
im übertragenen Sinne: angenehm; Bsp.: gehösset hot‘s = angenehm war es

Quelle: Josef Öfner, Hanni Auer
hott!
Schriftsprache: nach rechts!
Erhoben in: Sautens, Längenfeld, Sölden
Zuruf an das Zugtier

Quelle: Eugen Gabriel
hü!
Schriftsprache: vorwärts!
Erhoben in: Sautens
Zuruf an das Zugtier

Quelle: Eugen Gabriel
hualag
Schriftsprache: heimlich
Erhoben in: Sautens / Oetz
auch: huanlag (Oe)

Quelle: Josef Öfner
Huamat; Huamatle
Schriftsprache: Heimat; Heimathaus
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
Huamatmadle
Schriftsprache: Erbtochter
Erhoben in: Oetz
erbt den Hof

Quelle: Pius Amprosi
huamelen
Schriftsprache: sich an die Heimat oder frühere Umstände erinnern; Heimatgefühle empfinden
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
huamleichtn
Schriftsprache: heimleuchten
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Huamrearar
Schriftsprache: männliche Person mit starkem Heimweh
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
huanåglen
Schriftsprache: von Kälteschmerz in Händen oder Füßen geplagt werden
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Pius Amprosi, Josef Öfner
Huangart
Schriftsprache: gemütliches Gespräch; Plauderei
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Hüaschta
Schriftsprache: Husten
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: i hon de Hüaschta = ich leide unter Husten

Quelle: Eugen Gabriel
Huaschta, de Huaschta
Schriftsprache: Husten
Erhoben in: Sautens, Oetz, Sölden
Bsp.: i hon de Huaschta = ich leide unter Husten (S)

Quelle: Eugen Gabriel, Bernhard Stecher
Huatarn
Schriftsprache: Hutmacherin; Modistin
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Huderlumpa
Schriftsprache: Lumpen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Margareth Schöpf
hudlen, hudlat
Schriftsprache: etwas eilig und ungenau machen, hudelig
Erhoben in: Niederthai, Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn, Isidor Grießer
Hüebe
Schriftsprache: Huben
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: at dr Hüebe = in Huben

Quelle: Bernhard Stecher
hüenoglen
Schriftsprache: an Zehen und Fingern frieren; an Zehen und Fingern vor Kälte Schmerzen empfinden
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: mir (U) / mi (L, S) / mich (S) tüet’s hüenooglen

Quelle: Josef Öfner
Hüernszuig
Schriftsprache: verfluchte; verdammte; verflixte Angelegenheit
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
hüeschtn
Schriftsprache: husten
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: de Hüeschta gehobm = erkältet (mit Husten) gewesen

Quelle: Bernhard Stecher
Huetarn
Schriftsprache: Hutmacherin
Erhoben in: Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
hüh, hott
Schriftsprache: links, rechts
Erhoben in: Oetz
Fuhrmannsworte zum Zugtier

Quelle: Pius Amprosi
huire
Schriftsprache: heuer
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
hundrcht
Schriftsprache: hunterd
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Hunt, Hinte
Schriftsprache: Hund, Hunde
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Hupa, di Hupa
Schriftsprache: Hupe
Erhoben in: Oetz
Bsp.: uane af di Hupa griegn = verlieren

Quelle: Bernhard Stecher
huppm
Schriftsprache: aufheben und in den Arm nehmen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
z. B. ein Kind

Quelle: Markus Wilhelm, Anna Praxmarer
Hutscha
Schriftsprache: Schaukel
Erhoben in: Sölden

Quelle: Jakob Gstrein
Huuderar
Schriftsprache: übler Mensch
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Huudor
Schriftsprache: Putzlappen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter


Ötztaler Dialektwort beitragen