Ötztaler Dialektwörterbuch


Der Ötztaler Dialekt ist ein prägendes Element der regionalen Identität. Wie die Gesellschaft selbst, verändert sich auch Sprache laufend: Neue Wörter kommen hinzu, alte geraten in Vergessenheit. Ein Wörterbuch, das Ötztaler Ausdrücke, die im Laufe mehrerer Jahrzehnte gesammelt wurden, zusammenfasst, ist daher nicht nur eine spannende Aufgabe, sondern auch ein ständiger Prozess.

Wir laden Sie herzlich ein, unser Projekt mit Ihren “Wortspenden” zu unterstützen – und bedanken uns bei den zahlreichen Beitraggebenden, die schon bis jetzt diese große Aufgabe mit ihren gesammelten Wörtern bereichert haben.

Hier können Sie mehr über die bisher eingegangenen Sammlungen, das Projekt selbst sowie die vielen Unterstützerinnen und Unterstützer des Projekts lesen.
Ötztaler Dialektwort beitragen

Neueste | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Unsere Sammlung umfasst derzeit 235 Ötztaler Dialektwörter beginnend mit dem Buchstaben A
a Hoorige, a Hoorigor
Schriftsprache: böse Frau, böser Mann
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
a nieds
Schriftsprache: jede; jeder; jedes
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
a sia
Schriftsprache: manchmal
Erhoben in: Oetz, Sölden

Quelle: Pius Amprosi, Markus Wilhelm
a tia
Schriftsprache: manchmal
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
a tie eppar; a sie eppar
Schriftsprache: manch eine(r)
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Åachar; Åacharle
Schriftsprache: Eichkätzchen
Erhoben in: Sautens, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner, Eugen Gabriel
Åachkatzlschwåaf, a Åachkatzlschwåaf
Schriftsprache: Schwanz des Eichhörnchens
Erhoben in: Tumpen

Quelle: Priska Doud
Åafaltlar
Schriftsprache: Teil des Magens bei einer Kuh
Erhoben in: Längenfeld
optische Ähnlichkeiten mit einem Buch

Quelle: Eugen Gabriel
åafoch
Schriftsprache: einfach
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
aahne sein
Schriftsprache: überlegen sein
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
åalfe
Schriftsprache: elf; elf Uhr
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
åamol
Schriftsprache: einmal
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Numerale

Quelle: Josef Öfner
åane
Schriftsprache: eine
Erhoben in: Umhausen
Bsp.: asie åane = manch eine

Quelle: Josef Öfner
aane weärn
Schriftsprache: loswerden
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
in Oetz: ååne wearn

Quelle: Josef Öfner, Pius Amprosi
aaprlach
Schriftsprache: ärmlich; bescheiden
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. in Bezug auf Kleidung; Bsp.: an aaprlache Messe = unfestliche Messe

Quelle: Josef Öfner
åar
Schriftsprache: einer
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
aarchlig
Schriftsprache: rückwärts
Erhoben in: Umhausen, Niederthai
auch: aahelig

Quelle: Josef Öfner
aarlingk
Schriftsprache: rückwärts
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Åas
Schriftsprache: Ekzem; Abszess; Eiterbeule
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
åas
Schriftsprache: eins; ein Uhr
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: um åas = um ein Uhr

Quelle: Josef Öfner
Åatr
Schriftsprache: Eiter
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen

Quelle: Josef Öfner
Åbmt, nacht afn Åbmt
Schriftsprache: Abend, gestern abends
Erhoben in: Sautens

Quelle: Eugen Gabriel
Åch
Schriftsprache: Ache
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
åchn
Schriftsprache: abwärts; hinunter
Erhoben in: Sautens / Oetz, Tumpen

Quelle: Josef Öfner, Bernhard Stecher
åchnkuglen
Schriftsprache: hinunterrollen
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
åchnwarchts
Schriftsprache: auf dem Weg herunter; in Richtung herunter
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner
Achte
Schriftsprache: Aufmerksamkeit
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: ietz hon i grot koan Achte gebm = jetzt hab ich gerade nicht aufgepasst

Quelle: Ewald Schöpf
Achte, achtegebm
Schriftsprache: aufpassen; zuhören
Erhoben in: Sölden
Bsp.: gib Achte, wenn de ibrn Fearnar geascht!

Quelle: Markus Wilhelm
Achte, achtewissn
Schriftsprache: sich irgendwo auskennen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
z. B. am Berg; in der Stadt; Bsp.: Den Weg fintet nit aniedr, do müeschte achtewissn. (L)

Quelle: Markus Wilhelm, Alois Praxmarer
Åckerschuicha
Schriftsprache: Vogelscheuche
Erhoben in: Sautens

Quelle: Eugen Gabriel
ad; at
Schriftsprache: an; auf; zu
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
äede legn
Schriftsprache: ruinieren
Erhoben in: Sölden
Bsp.: mir der Orbat hot ar sich äede gelet

Quelle: Ewald Schöpf
åetzn
Schriftsprache: abgrasen; grasen; abweiden
Erhoben in: Oetz

Quelle: Elias Fiegl
af
Schriftsprache: nach
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: i foor af Immescht = ich fahre nach Imst

Quelle: Josef Öfner
af dr
Schriftsprache: auf der
Erhoben in: Sautens, Oetz
Bsp: af dr Stiaga

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
af oas zwoa
Schriftsprache: sofort; plötzlich
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
af Ollweite
Schriftsprache: im Freien
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
åfåhrn
Schriftsprache: Vieh von der Alm wieder ins Tal treiben
Erhoben in: Sautens, Oetz
auch: mit jemandem kurzen Prozess machen; Bsp.: mit den bin i ågfohrn

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
afamol
Schriftsprache: auf einmal; plötzlich
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Schmied
affanoacht
Schriftsprache: irgendwo
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner
affenoercht
Schriftsprache: irgendwo
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
afn
Schriftsprache: auf den; auf dem; nach
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
afnåcht
Schriftsprache: nachts
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
afoarn
Schriftsprache: heraußen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Åfråß, dor Åfråß
Schriftsprache: Engerling
Erhoben in: Oetz, Tumpen

Quelle: Hildegard Frischmann, Pius Amprosi
ågewinnen, a nui Jåhr ågewinnen
Schriftsprache: von Haus zu Haus gehen und ein gutes neues Jahr wünschen
Erhoben in: Tumpen
kindlicher Brauch

Quelle: Hildegard Frischmann
ågfeimt
Schriftsprache: verschlagen; schlau
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Ågfuamte
Schriftsprache: Magermilch
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Agne, Agnen
Schriftsprache: Baumnadel, Baumnadeln
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
auch: holzige Faser(n) beim Flachs

Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
Ågraamte
Schriftsprache: Magermilch
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
agrat!
Schriftsprache: tatsächlich!; akkurat!
Erhoben in: Oetz, Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher, Pius Amprosi
ågschossn
Schriftsprache: abgeschossen
Erhoben in: Sautens, Oetz
auch: vergilbt; Bsp.: dr Stoff isch ågschossn

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
ågschpän
Schriftsprache: entwöhnen
Erhoben in: Sautens / Oetz
beim Tier

Quelle: Josef Öfner
åhalfn
Schriftsprache: jemanden klein kriegen
Erhoben in: Sautens, Oetz
Bsp: dir wear i åhalfn, Mandle!

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
Ahar; Eahar
Schriftsprache: Ähren
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hans Haid, Margareth Schöpf
ahlig; achlig
Schriftsprache: rückwärts
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
aia
Schriftsprache: nein
Erhoben in: Sölden
Bsp.: Aia, woll’nte! = Nein, das nicht!

Quelle: Markus Wilhelm
aißrar
Schriftsprache: weiter heraußen
Erhoben in: Sölden
Bsp.: es Haus schteat gonz devoarn und dr Schtoll no aißrar
Quelle: Markus Wilhelm
aißrar
Schriftsprache: weiter heraußen
Erhoben in: Sölden
Bsp.: es Haus schteat gonz devoarn und dr Schtoll no aißrar

Quelle: Markus Wilhelm
ajo
Schriftsprache: doch
Erhoben in: Längenfeld; Sölden
bestärkend, behauptend; Bsp.: ajo, hot’s geregnet de Nocht (S)

Quelle: Hubert Brenn, Markus Wilhelm
Alble
Schriftsprache: kleine Alpe
Erhoben in: Länfenfeld, Sölden

Quelle: Markus Wilhelm, Alois Praxmarer
åleschn
Schriftsprache: ablöschen
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
Ålgselen
Schriftsprache: Elsbeeren
Erhoben in: Sautens

Quelle: Eugen Gabriel
Ållerheiligschtes, es Ållerheiligschte
Schriftsprache: Monstranz
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
alloanat; alloane
Schriftsprache: allein
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
alluan
Schriftsprache: allein
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Almer
Schriftsprache: einfache Verschränkung und Ausdübelung einer Vorderwand
Erhoben in: Längenfeld
lat.: armarium = Schrank

Quelle: Hans Haid
Ålmråasn
Schriftsprache: Almrosen; Alpenrosen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Josef Öfner
als woos
Schriftsprache: als
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
bei Vergleichen; Bsp.: heähar als woos…

Quelle: Josef Öfner
altelen
Schriftsprache: alt riechen; muffig richen; modrig riechen
Erhoben in: Sölden
z. B. Brot

Quelle: Markus Wilhelm
Alwlar
Schriftsprache: gesamtes Almpersonal
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hans Haid
Alzelen
Schriftsprache: Traubenkirschen; Wildflieder
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
Åmår, an Åmår håbn
Schriftsprache: Lust (auf etwas) haben; begierig (auf etwas) sein
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
ameachscht
Schriftsprache: einst
Erhoben in: Tumpen

Quelle: Bernhard Stecher
ameah
Schriftsprache: einst
Erhoben in: Oetz

Quelle: Bernhard Stecher
amearcht
Schriftsprache: früher; ohnehin; in früheren Zeiten
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner
ameärcht
Schriftsprache: früher; ohnehin; in früheren Zeiten; vorhin
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Åmer
Schriftsprache: Lust auf etwas
Erhoben in: Sautens, Oetz
Bsp: an Åmer hobm

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
amment
Schriftsprache: am Ende; womöglich
Erhoben in: Sölden
Bsp.: amment kimmt er heit nöch

Quelle: Markus Wilhelm
Åmmezza
Schriftsprache: Ameise
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
amool
Schriftsprache: (irgendwann) einmal; irgendwann
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Amplatza
Schriftsprache: Stelle, an der der Setznagel bei Gestänge heruntergelassen wird
Erhoben in: Längenfeld
beim Wagen

Quelle: Josef Schmied
Åmr, an Åmr hobm
Schriftsprache: Lust (auf etwas) haben; begierig (auf etwas) sein
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
amrig sein
Schriftsprache: auf etwas gelüsten
Erhoben in: Oetz

Quelle: Bernhard Stecher
an
Schriftsprache: eine; ein
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
kommt zur Verwendung, wenn das darauffolgende Wort mit einem Selbstlaut beginnt

Quelle: Josef Öfner
an Duusl hobm
Schriftsprache: Glück haben
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Josef Öfner
an Korchtar
Schriftsprache: eine Runde Kartenspielen
Erhoben in: Huben
Bsp.: an Korchtar tien

Quelle: Markus Wilhelm
ananåndr gerotn
Schriftsprache: mit jemandem in Streit geraten
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
anåndr
Schriftsprache: einander
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
anåndrchmool
Schriftsprache: ein anderes Mal
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
ånchen
Schriftsprache: hinüber
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner
ändr
Schriftsprache: drüben
Erhoben in: Sölden
Bsp.: ändrn Boche

Quelle: Markus Wilhelm
Ånekeere
Schriftsprache: Reststück an den Ackerenden
Erhoben in: Längenfeld
an angrenzenden Hang oder Waal

Quelle: Hans Haid
ånen, geånt
Schriftsprache: ahnen, geahnt
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
Ånewånter
Schriftsprache: Ackerrand
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
ångelët
Schriftsprache: bekleidet
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
ångfohat
Schriftsprache: einfallsreich
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
ånglatschn
Schriftsprache: einen Baum markieren
Erhoben in: Sautens / Oetz
durch Anhacken der Rinde

Quelle: Josef Öfner
ånglen
Schriftsprache: stechen
Erhoben in: Umhausen
z. B. Tätigkeit einer Biene

Quelle: Josef Öfner
anglen, geanglt
Schriftsprache: stechen, gestochen
Erhoben in: Längenfeld
z. B. mit / von einem Bienenstachel

Quelle: Josef Öfner
Ångsaats
Schriftsprache: Mehlspeise aus Schmalzgebäck, Mohn und Birnenmehl
Erhoben in: Sölden
„Hoosar“ mit Mohn und Pilmar (= Birnenmehl) und Butter

Quelle: Markus Wilhelm
ångschwolln sein
Schriftsprache: eine Geschwulst aufweisen
Erhoben in: Tumpen
oder: augschwolln sein

Quelle: Hildegard Frischmann
ånhawig
Schriftsprache: zudringlich; aufdringlich
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
ånhussn
Schriftsprache: auf jemanden loslassen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. den Hund

Quelle: Josef Öfner
aniede, anieder
Schriftsprache: jede, jeder
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Ånige
Schriftsprache: Ahnung
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: koan Ånige! = keine Ahnung!

Quelle: Anna Praxmarer
aniidn
Schriftsprache: herunten
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
ånlag
Schriftsprache: ansteigend
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
ånlage; ånlagig
Schriftsprache: (sanft) ansteigend
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. ein Feld

Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
ånlossn
Schriftsprache: starten; jemand zum Erzählen bzw. Reden anregen
Erhoben in: Oetz, Längenfeld
Bsp: den muaß i amol ånlossn (Oe)

Quelle: Bernhard Stecher, Anna Praxmarer
ans
Schriftsprache: aufs
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
anschtott geän
Schriftsprache: sich auf den Weg machen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
ånschtott gian
Schriftsprache: sich auf den Weg machen
Erhoben in: Tumpen
Bsp.: Geän mr ånstått!

Quelle: Bernhard Stecher
ånschwallen, ångschwollen
Schriftsprache: anschwellen, angeschwollen
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner
ånschwalln
Schriftsprache: anschwellen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Anta, Anten
Schriftsprache: Ente, Enten
Erhoben in: Sautens, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
antårn, epparn antårn
Schriftsprache: jemanden böswillig nachahmen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: Er konn en Pforrar gonz guet antårn. (S)

Quelle: Bernhard Stecher, Markus Wilhelm
ante, ante tien
Schriftsprache: nicht gut tun; schlecht bekommen
Erhoben in: Sölden
körperlich und psychisch

Quelle: Markus Wilhelm
antern, nåchantern
Schriftsprache: eine Stimme nachäffen
Erhoben in: Sautens

Quelle: Eugen Gabriel
antern, noochantern
Schriftsprache: nachäffen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
antrn, noochantrn
Schriftsprache: nachäffen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
åperlag
Schriftsprache: ärmlich
Erhoben in: Sautens
hauptsächlich in Bezug auf Kleidung

Quelle: Josef Öfner
ar
Schriftsprache: er
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Zeitwörtern nachgestellt; Bsp.: geät ar, schlofet ar, singet ar usw.

Quelle: Josef Öfner
Arbeslen; Arweslen
Schriftsprache: Erbsen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
Archa
Schriftsprache: Damm
Erhoben in: Längenfeld
z. B. Schutzdamm um Wildbäche

Quelle: Hans Haid
Archar
Schriftsprache: Futtergang in der Stallgasse; Durchgang
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter, Hubert Brenn
Archbeer, Archbeer
Schriftsprache: Erdbeere, Erdbeeren
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Archte
Schriftsprache: Aufmerksamkeit; Beachtung
Erhoben in: Umausen, Niederthai
Bsp.: er hot mor koan Archte gebm

Quelle: Markus Wilhelm, Isidor Grießer
archtigar
Schriftsprache: besser; ordentlich
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
ärgar, gonz ärgar
Schriftsprache: viel
Erhoben in: Sölden
Bsp.: geschtrn håt’s a Weilele gånz ärgar geregnt

Quelle: Markus Wilhelm
Arpeer, Arpeer
Schriftsprache: Erdbeere, Erdbeeren
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
arschlag
Schriftsprache: rückwarts
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Arwes
Schriftsprache: Erbsen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Aschn
Schriftsprache: Asche
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
im Dialekt: männlich

Quelle: Josef Öfner
Aschnloge
Schriftsprache: Aschenlauge
Erhoben in: Sölden
historisches Reinigungsmittel auf Basis von Wasser und Asche

Quelle: Markus Wilhelm
Åschtiger
Schriftsprache: Mann, der hart im Nehmen ist
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
asie
Schriftsprache: manchmal
Erhoben in: Sautens, Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: A sie konnas dr en Mai o no gonz oaha schneibm. (S)

Quelle: Bernhard Stecher, Josef Öfner, Markus Wilhelm
asie åane, asie åar
Schriftsprache: manch eine, manch einer
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
asie amol
Schriftsprache: manchmal
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
asnåndr
Schriftsprache: auseinander
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
asöö
Schriftsprache: auf diese Weise; so; aha
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
atåal
Schriftsprache: manche
Erhoben in: Sautens, Oetz, Umhausen, Längenfeld
Bsp.: atåal sein hin

Quelle: Josef Öfner, Bernhard Stecher
atie
Schriftsprache: manchmal
Erhoben in: Sautens, Oetz, Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn, Bernhard Stecher
atie åane, atie åar
Schriftsprache: die / die eine oder andere
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
atie amool
Schriftsprache: manchmal
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
atiemool
Schriftsprache: manchmal
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Josef Öfner
atr
Schriftsprache: an der; auf der
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: at dr Dillen

Quelle: Josef Öfner
aubeholtn
Schriftsprache: aufbewahren
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
aubischlen
Schriftsprache: mit Blumen füllen / schmücken; hübsch machen
Erhoben in: Sautens, Oetz, Längenfeld
Bsp.: dia hot sig augebischlt! (Oe)

Quelle: Margareth Schöpf, Bernhard Stecher
Aubroatach
Schriftsprache: letztes zusammengerechnetes Gemähtes
Erhoben in: Längenfeld
zur Trocknung aufgebreitet

Quelle: Christian Holzknecht
aucha
Schriftsprache: herauf
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
auchawarchts
Schriftsprache: auf dem Weg hinauf; in Richtung hinauf
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner, Bernhard Stecher
auchn
Schriftsprache: aufwärts; hinauf
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
auchnwarchts
Schriftsprache: auf dem Weg hinauf; in Richtung hinauf
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner
Aufbroatar
Schriftsprache: Teppich
Erhoben in: Huben

Quelle: Markus Wilhelm
Auffaartståg
Schriftsprache: Christi Himmelfahrt
Erhoben in: Sautens / Oetz
= Auf‐Fahr‐Tag

Quelle: Josef Öfner
aufferbeilarch
Schriftsprache: akkurat; schön
Erhoben in: Umhausen
z. B. in Bezug auf eine junge, hübsche Frau; positive Bedeutung

Quelle: Hanni Auer
Auffertogk
Schriftsprache: Christihimmelfahrt
Erhoben in: Sölden
= Auf‐Fahr‐Tag

Quelle: Markus Wilhelm
Auffortog
Schriftsprache: Christi Himmelfahrt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
= Auf‐Fahr‐Tag

Quelle: Josef Öfner
Aufohre
Schriftsprache: Almauftrieb
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher, Anna Praxmarer
Aufseachn
Schriftsprache: Aufsehen
Erhoben in: Oetz
Bsp.: Aufseachn måchn = Aufsehen erregen

Quelle: Bernhard Stecher
augehaift voll
Schriftsprache: voll über den Rand
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
augehaufat völl
Schriftsprache: voll über den Rand
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
augeholtn
Schriftsprache: aufbewahren
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
augelëët
Schriftsprache: gelaunt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: guet augelëët sein

Quelle: Josef Öfner
augschriibm hobm
Schriftsprache: jemanden vorgemerkt haben; jemanden nicht mögen
Erhoben in: Sölden
Bsp.: den hon i augschriibm

Quelle: Markus Wilhelm
augschwalhn
Schriftsprache: anschwellen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
augschwallen
Schriftsprache: anschwellen
Erhoben in: Sautens
Bsp: dr Haxn ischt glei augschwallen

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
auha
Schriftsprache: herauf
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
auhaisn
Schriftsprache: in Konkurs gehen; Vermögen, Haus oder Betrieb verlieren
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
auhawarchts
Schriftsprache: heraufwärts; auf dem Weg herauf; in Richtung herauf
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
auhn
Schriftsprache: hinauf
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
auhnwarchts
Schriftsprache: auf dem Weg hinauf; in Richtung hinauf
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
auhussn
Schriftsprache: aufhetzen
Erhoben in: Sautens, Oetz, Sölden
Bsp.: epparn auhussn

Quelle: Markus Wilhelm, Bernhard Stecher
aukeern
Schriftsprache: Vieh auf die Alm bringen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
auklaubm
Schriftsprache: niederwerfen; stürzen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Grammatik: unpersönlich; Bsp.: es hot nen augeklaubt

Quelle: Markus Wilhelm, Anna Praxmarer
aulåabm, augelåapt
Schriftsprache: aus Brotteig Laibe formen, aus Brotteig Laibe geformt
Erhoben in: Sautens

Quelle: Eugen Gabriel
aulëgn, åane aulëgn
Schriftsprache: eine Ohrfeige verpassen; einen Schlag verpassen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
aulëgn, augelëët
Schriftsprache: aufladen, aufgeladen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
in Bezug auf eine Ladung / Last

Quelle: Josef Öfner
Aumaare, Aumaare mochn
Schriftsprache: auf sich aufmerksam machen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
aumaarn; maarn
Schriftsprache: sich bemerkbar machen
Erhoben in: Oetz
Bsp.: muasch di holt maarn, wenn´d eppas willsch

Quelle: Bernhard Stecher
aumandlen, si aumandlen
Schriftsprache: sich auflehnen
Erhoben in: Oatz, Längenfeld
Oetz: aumandln

Quelle: Hubert Brenn, Pius Amprosi
aumannlen, se aumannlen
Schriftsprache: aufbegehren; sich widersetzen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
aunarrn
Schriftsprache: narren
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
auparzn
Schriftsprache: aushebeln; aufhebeln
Erhoben in: Oetz
Bsp.: a Trucha aufparzn

Quelle: Bernhard Stecher
aupudlen, si aupudlen
Schriftsprache: sich aufregen
Erhoben in: Oatz, Längenfeld
Oetz: aupudln

Quelle: Hubert Brenn, Pius Amprosi
auquilln
Schriftsprache: aufquellen
Erhoben in: Oetz, Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn, Bernhard Stecher
aurichtn
Schriftsprache: aufhetzen; erstellen; im Grundbuch eintragen; aufmuntern; aufstellen
Erhoben in: Oetz, Niederthai
Bsp.: a Kreiz aurichtn; erstellen: z. B. einen Vertrag

Quelle: Isidor Grießer, Pius Amprosi
auringlen
Schriftsprache: zum Sturz gebracht werden; sich vor Schmerzen krümmen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: Hot´s mi decht augringlt! (Oe)

Quelle: Josef Öfner, Bernhard Stecher
aurumplen
Schriftsprache: in Konkurs gehen; Vermögen, Haus oder Betrieb verlieren
Erhoben in: Sautens, Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
ausammlen
Schriftsprache: Pflichtanteil an Essen für Hirten zur Verfügung stellen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Christian Holzknecht
ausanåndar rennen
Schriftsprache: eine Partnerschaft beenden
Erhoben in: Sautens
Bsp.: zwoa Jåhr vrheiratet, nocha rennen se asnåndar

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
ausbeitlen
Schriftsprache: ausschütteln
Erhoben in: Oetz, Längenfeld
Bsp.: a Decka ausbeitlen

Quelle: Siegfried Neurauter, Bernhard Stecher
auscheare sein
Schriftsprache: unliebsam sein; nicht gern gesehen sein
Erhoben in: Tumpen

Quelle: Hildegard Frischmann
Auschreibbiechle
Schriftsprache: Notizbüchlein
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Christian Holzknecht
auschtebarn
Schriftsprache: aufstöbern
Erhoben in: Sautens

Quelle: Josef Öfner
auschtöeßn
Schriftsprache: beim Heuzug das Pürle machen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Christian Holzknecht
ausfiislen
Schriftsprache: aus der Schale lösen; auslösen; aussortieren
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. Erbsen, Zirbelnüsse u. a.

Quelle: Josef Öfner
ausfratschlen
Schriftsprache: ausfragen; eindringlich befragen
Erhoben in: Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Pius Amprosi, Josef Öfner
Ausgedinge
Schriftsprache: Bleibe fürs Alter
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Lorenz Nösig
ausgehahlt
Schriftsprache: ausgerutscht
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
z. B. auf eisigem Untergrund

Quelle: Ewald Schöpf
ausgschpearcht
Schriftsprache: ausgetrocknet
Erhoben in: Sautens
z. B. Zustand einer Wiese

Quelle: Josef Öfner
ausgschpeärcht
Schriftsprache: ausgetrocknet
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
z. B. Zustand einer Wiese

Quelle: Josef Öfner
Auskeere
Schriftsprache: Wegrinne zur Abrinnung von Wasser
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Auskemen
Schriftsprache: ausreichend Geld
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: an Auskemen hom = über ausreichend Geld verfügen

Quelle: Hubert Brenn
auslaarn
Schriftsprache: ausleeren; ausschütten; seinen Kummer mitteilen; gebären
Erhoben in: Oetz, Längenfeld
gebären: beim Vieh

Quelle: Pius Amprosi, Josef Schmied
ausnonder rennen
Schriftsprache: sich voneinander trennen; eine Liebesbeziehung beenden
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Ausraumach
Schriftsprache: Futterreste vom Vieh
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
außa
Schriftsprache: heraus
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
außat
Schriftsprache: außerhalb
Erhoben in: Umhausen, Sölden

Quelle: Josef Öfner
außat umha
Schriftsprache: außen herum
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
außawarchts
Schriftsprache: auf dem Weg heraus; in Richtung heraus
Erhoben in: Sautens, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
ausscheere
Schriftsprache: unbeliebt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Bsp.: ëpparn auscheere hobm

Quelle: Josef Öfner
Ausschere, Ausschere hobm
Schriftsprache: nicht mögen
Erhoben in: Längenfeld
z. B. eine Person

Quelle: Josef Schmied
Ausschlåg
Schriftsprache: Ekzem
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Ausschtellige
Schriftsprache: Ausstellung
Erhoben in: Längenfeld
z. B. Viehausstellung

Quelle: Josef Schmied
außn
Schriftsprache: hinaus
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: außn ban Templ! = hinaus mit dir!; hinaus mit euch!

Quelle: Josef Öfner
außn / inhn warfn
Schriftsprache: niederwerfen; stürzen
Erhoben in: Sölden
Bsp.: mi hot’s außn geworfen

Quelle: Markus Wilhelm
außnt
Schriftsprache: außerhalb
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: außnt umha = außen herum

Quelle: Josef Öfner
außnwangern
Schriftsprache: Verputzen der Fensterscheinung
Erhoben in: Oetz

Quelle: Bernhard Stecher
außnwarchts
Schriftsprache: auf dem Weg hinaus; in Richtung hinaus
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Auswarchtigor, Auswarchtige
Schriftsprache: Auswärtiger
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: an Auswachtige

Quelle: Eugen Gabriel
auszåagn
Schriftsprache: einen Baum markieren
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
durch Anhacken der Rinde

Quelle: Josef Öfner
Auszeerige
Schriftsprache: starker Gewichtsverlust
Erhoben in: Sölden
krankheitsbedingt

Quelle: Ewald Schöpf
auszoagn
Schriftsprache: Bäume durch den Waldaufseher markieren
Erhoben in: Oetz, Längenfeld
auch: auslåssn (Oe)

Quelle: Siegfried Neurauter, Pius Amprosi
autagglen
Schriftsprache: (sich) im übersteigerten Maße herausputzen
Erhoben in: Oetz, Umhausen, Längenfeld
abwertend; Bsp.: augetagglt wie bei dr Olmoforige = aufgeputzt wie beim Almabtrieb (L), si autagglen

Quelle: Hubert Brenn, Bernhard Stecher
Autor
Schriftsprache: Euter
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
Autr
Schriftsprache: Euter
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Schmied
Auwachtler
Schriftsprache: Angeber
Erhoben in: Oetz
auch: Wachtler

Quelle: Bernhard Stecher
auwarchts
Schriftsprache: aufwärts
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
auwintn
Schriftsprache: Heu zur Fütterung schütteln
Erhoben in: Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
auwoxn, augewoxn
Schriftsprache: aufwachsen, aufgewachsen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Schmied
åwarchts
Schriftsprache: auf dem Weg hinunter; in Richtung hinunter
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
awege raumen
Schriftsprache: wegräumen; aufräumen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Åxsla
Schriftsprache: Achsel
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer


Ötztaler Dialektwort beitragen