Ötztaler Dialektwörterbuch


Der Ötztaler Dialekt ist ein prägendes Element der regionalen Identität. Wie die Gesellschaft selbst, verändert sich auch Sprache laufend: Neue Wörter kommen hinzu, alte geraten in Vergessenheit. Ein Wörterbuch, das Ötztaler Ausdrücke, die im Laufe mehrerer Jahrzehnte gesammelt wurden, zusammenfasst, ist daher nicht nur eine spannende Aufgabe, sondern auch ein ständiger Prozess.

Wir laden Sie herzlich ein, unser Projekt mit Ihren “Wortspenden” zu unterstützen – und bedanken uns bei den zahlreichen Beitraggebenden, die schon bis jetzt diese große Aufgabe mit ihren gesammelten Wörtern bereichert haben.

Hier können Sie mehr über die bisher eingegangenen Sammlungen, das Projekt selbst sowie die vielen Unterstützerinnen und Unterstützer des Projekts lesen.
Ötztaler Dialektwort beitragen

Neueste | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Unsere Sammlung umfasst derzeit 296 Ötztaler Dialektwörter beginnend mit dem Buchstaben T
taagelen
Schriftsprache: Tag werden; dämmern
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Taalele
Schriftsprache: Verlauf mittig zwischen den Brüsten
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
taamårn
Schriftsprache: hämmern
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
taamern
Schriftsprache: schimpfen; toben
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Taarl
Schriftsprache: breiiges Etwas
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
taarlen
Schriftsprache: panschen; patzen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Taaxa, Taaxen
Schriftsprache: Zweig(e) von Nadelhölzern
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Taaxen
Schriftsprache: Nadelbaumzweige
Erhoben in: Sölden

Quelle: Eugen Gabriel
Tachiniirar
Schriftsprache: fauler Arbeiter
Erhoben in: Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
tachinirn
Schriftsprache: faul arbeiten
Erhoben in: Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
Tåchtla
Schriftsprache: Ohrfeige
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tåchtla
Schriftsprache: Ohrfeige
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
tåchtlen
Schriftsprache: eine Ohrfeige verpassen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
täere
Schriftsprache: störrisch; unnachgiebig; stur
Erhoben in: Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
Tåg, ba Tåg
Schriftsprache: untertags
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
tagelen
Schriftsprache: morgendämmern
Erhoben in: Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: um’s Tagelen = zur Zeit der Morgendämmerung

Quelle: Josef Öfner
taielen
Schriftsprache: feines nieselregen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Taja
Schriftsprache: Almhütte
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
taldern
Schriftsprache: plaudern; brabbeln; unverständliche Laute hervorbringen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
z. B. ein Baby

Quelle: Hubert Brenn, Ewald Schöpf
Talfes
Schriftsprache: Telfs
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
tålgat
Schriftsprache: ungeschickt
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
tamern; inchntamern
Schriftsprache: klopfen; hineinklopfen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Bernhard Stecher
tamisch
Schriftsprache: schwindlig; benommen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
tampårn
Schriftsprache: trommeln
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Tampfle, s’ Tampfle
Schriftsprache: Sauerteigmasse, die man am Tag vor dem Brotbacken vorbereitet
Erhoben in: Sautens
wird über Nacht gehen gelassen

Quelle: Eugen Gabriel
Tangl
Schriftsprache: geschärfte Schneide der Sense
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hans Haid
tantlen
Schriftsprache: spielen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Margareth Schöpf
Tanze
Schriftsprache: ungutes Verhalten
Erhoben in: Sölden
Pl.; Bsp.: er mocht olm sella Tanze

Quelle: Markus Wilhelm
Tåppar
Schriftsprache: Abdrücke von Füßen oder Händen
Erhoben in: Oetz, Niederthai
Bsp.: måch kuene Tåpper! (Oe)

Quelle: Pius Amprosi, Isidor Grießer
Tåppn
Schriftsprache: Angewohnheiten; Eigenheiten
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Targgl
Schriftsprache: Schlamm
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Tarl
Schriftsprache: Schlamm
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Tarra, Tarren
Schriftsprache: Fleck, Flecken
Erhoben in: Sölden, Niederthai

Quelle: Ewald Schöpf, Isidor Grießer
Taschefeitl
Schriftsprache: Sackmesser
Erhoben in: Oetz
in sehr einfacher Ausführung

Quelle: Pius Amprosi
tatschelen
Schriftsprache: tätscheln
Erhoben in: Oetz
Bsp.: åbtatschelen = abtasten

Quelle: Pius Amprosi
tatschlen, otatschlen
Schriftsprache: tätscheln
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
tatschn
Schriftsprache: schlagen; hauen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Kindersprache; auch: Wolle hämmern

Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
tatschnåss
Schriftsprache: völlig durchnässt
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
tatt
Schriftsprache: wenig Ausgeschüttetes
Erhoben in: Längenfeld
auch: in die Hose Gemachtes

Quelle: Hubert Brenn
Tatte
Schriftsprache: Vater
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
auch „Papa” ist inzwischen etabliert

Quelle: Josef Öfner
Tatterar
Schriftsprache: alter Mann
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tattrn
Schriftsprache: zittern
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tatzlen
Schriftsprache: eine Frau an Arm oder Schulter betatschen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
z. B. ein Mann bei einer Frau

Quelle: Ewald Schöpf
tausigk
Schriftsprache: tausend
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tausing; tausig; tausat; tausnd
Schriftsprache: tausend
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Tauwa
Schriftsprache: Taube
Erhoben in: Sautens, Längenfeld

Quelle: Eugen Gabriel
teaklen
Schriftsprache: etwas wasserdicht machen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
tear
Schriftsprache: unnachgiebig; stur
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
teäre
Schriftsprache: unnachgiebig; stur
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
teärisch
Schriftsprache: unnachgiebig; stur; schwerhörig; nicht hören wollend
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
teätelat
Schriftsprache: totähnlich
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
teatelen
Schriftsprache: todesahnen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Margareth Schöpf
tebelen
Schriftsprache: schimmlig oder modrig riechen bzw. schmecken
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Tebl
Schriftsprache: Rauch; dichter Rauch; Qualm
Erhoben in: Sautens, Oetz
z. B. in einem Lokal

Quelle: Josef Öfner, Pius Amprosi
tebortäschtig
Schriftsprache: unausgeschlafen; verkatert
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
tëëglen
Schriftsprache: über den Durst trinken
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
Teet
Schriftsprache: Pate
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Teete
Schriftsprache: Pate
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Teezle
Schriftsprache: kleiner Mann
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Teggn
Schriftsprache: Verletzung; geistiges Gebrechen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tegl
Schriftsprache: Tiegel; kleines Gefäß; Dose
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
teglen
Schriftsprache: über den Durst trinken
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Teifl decht!
Schriftsprache: zum Teufel!
Erhoben in: Sölden
Fluch!

Quelle: Markus Wilhelm
Teifl, s’ ischt decht dr Teifl
Schriftsprache: Teufel, es haut nicht hin; es fuchst
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
teiflen
Schriftsprache: schimpfen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
teiflisch
Schriftsprache: besonders; sehr; intensiv
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
teigelisch
Schriftsprache: arg; sehr; stark
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
teigldecht; teixldecht
Erhoben in: Sölden
Ausdruck der Verwunderung, leichter Fluch; Bsp.: teigldecht, geah inhn då, Viiehe, lausiges!

Quelle: Markus Wilhelm
Tëldarar
Schriftsprache: Hintertaler
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Telderar
Schriftsprache: Talbewohner (von Niederthai aus gesehen)
Erhoben in: Umhausen
aus: Der Höflichkeitsprofessor Christian Falkner. 1856

Quelle: Joseph Anton Schöpf
Templhupfn
Schriftsprache: Tempelhüpfen
Erhoben in: Längenfeld
Kinderspiel auf Grundlage von Straßenkreiden-Zeichnungen

Quelle: Christian Holzknecht
Tempn
Schriftsprache: Gewohnheiten
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
Tempn
Schriftsprache: Gewohnheiten
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
tengg
Schriftsprache: linkisch; linkshändig
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Tenggewatsch
Schriftsprache: unbeholfener Mann mit zwei linken Händen; Linkshänder
Erhoben in: Oetz, Umhausen

Quelle: Pius Amprosi, Annemarie Hofer
Tenna
Schriftsprache: Heuboden
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tennebrugga
Schriftsprache: Stadelauffahrt
Erhoben in: Oetz, Umhausen, Niederthai, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner, Isidor Grießer
Tennen
Schriftsprache: Bereich im Stadl, der nicht für das Heu vorgesehen ist
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
der neben der „Haadilla” restliche Bereich des Stadels

Quelle: Josef Öfner
Tërchar
Schriftsprache: Nichtsnutziger; Fauler
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
teschgelen
Schriftsprache: etwas kompliziert angehen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Teschges
Schriftsprache: Kopf
Erhoben in: Oetz, Längenfeld

Quelle: Pius Amprosi, Hubert Brenn
Teschn
Schriftsprache: verdorbener Kuchen
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
Tëschtn
Schriftsprache: Klumpen
Erhoben in: Sölden
z. B. ein Klumpen feuchtes Heu

Quelle: Markus Wilhelm
tetschig
Schriftsprache: weich
Erhoben in: Oetz
z. B. Brot, Käse

Quelle: Pius Amprosi
tetschn
Schriftsprache: hauen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Tetschn
Schriftsprache: Ohrfeige; Schlag; Blechschaden
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tetterar
Schriftsprache: Stotterer
Erhoben in: Längenfeld
Spottname

Quelle: Hubert Brenn
Thaja; Thaia
Schriftsprache: Hirtenhütte; Stallung
Erhoben in: Niederthai, Längenfeld

Quelle: Isidor Grießer, Hubert Brenn
tiaf
Schriftsprache: tief
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
tian
Schriftsprache: tun
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
tickn
Schriftsprache: einen Streich spielen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
tieneschtlach
Schriftsprache: hilfsbereit
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tiirgschwëllar
Schriftsprache: Tür‐Schwelle
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Josef Öfner
Tiirschtöck
Schriftsprache: Türstock
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
timper
Schriftsprache: dunkel
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
timper
Schriftsprache: dunkel
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
Tinna
Schriftsprache: Stirn
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Niederthai, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner, Isidor Grießer
Tintingar
Schriftsprache: der Angeschmierte
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
Tintingar
Schriftsprache: der Angeschmierte
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
Tintnpotzar
Schriftsprache: SchülerInnen der zweiten Klasse Volksschule
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tippl
Schriftsprache: Geld
Erhoben in: Oetz, Sölden
Bsp.: koan Tippl hobm (S)

Quelle: Pius Amprosi, Markus Wilhelm
Tippl
Schriftsprache: Schwellung
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tipplen
Schriftsprache: gehen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: au und o tipplen = auf und ab gehen; auch: über den Durst trinken (S)

Quelle: Hubert Brenn, Markus Wilhelm
Tirchtle, a Tirchtle
Schriftsprache: kleiner Kuchen; Küchlein
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tirggn
Schriftsprache: Türken; Mais
Erhoben in: Oetz, Längenfeld

Quelle: Pius Amprosi, Hubert Brenn
Tirggnribla
Schriftsprache: Gerät zum Abreiben der Maiskörner vom Kolben
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
tirmlig
Schriftsprache: schwindlig
Erhoben in: Oetz, Längenfeld, Sölden

Quelle: Pius Amprosi, Josef Öfner
Tischlach; Tischtüech
Schriftsprache: Tischtuch
Erhoben in: Niederthai, Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn, Isidor Grießer
Tisl
Schriftsprache: (Bauch-) Grippe
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
tixelen
Schriftsprache: ganz leise gehen; schleichen
Erhoben in: Sautens / Oetz
z. B. auf den Zehenspitzen

Quelle: Josef Öfner
tixlen, getixlt
Schriftsprache: ganz leise gehen; schleichen, geschlichen; schnell laufen, schnell gelaufen
Erhoben in: Umhausen, Niederthai, Längenfeld, Sölden
z. B. auf den Zehenspitzen

Quelle: Josef Öfner, Isidor Grießer
Toagelar
Schriftsprache: ungeschickter, auch langsam arbeitender Mann
Erhoben in: Obergurgl
abwertend
Quelle: Gottfried Klotz
Toagkh
Schriftsprache: Teig
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Toal
Schriftsprache: Teil
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld, Sölden
auch: a Toal = manche

Quelle: Josef Öfner
toaschat
Schriftsprache: ungeschickt
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
Toaschn
Schriftsprache: ungeschickte, unhöfliche Frau
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
abwertend; auch: Kuahtoaschen = Kuhfladen (Oe)

Quelle: Pius Amprosi, Annemarie Hofer
Toaschtn
Schriftsprache: ungeschickte, unhöfliche Frau
Erhoben in: Sölden
abwertend

Quelle: Markus Wilhelm
toasn
Schriftsprache: dösen
Erhoben in: Tumpen

Quelle: Stefanie
toat
Schriftsprache: tot
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
Toat, dr Toat
Schriftsprache: der Tod
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
Tobl
Schriftsprache: Graben
Erhoben in: Sölden
landschaftlicher Ausdruck

Quelle: Markus Wilhelm
Töes
Schriftsprache: Blödsinn; langweiliges Gerede
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Bsp.: an Töes redn

Quelle: Hubert Brenn, Hanni Auer
Toeß
Schriftsprache: Unsinn
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
töet
Schriftsprache: tot
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
Töfe
Schriftsprache: Taufe
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
Tofla
Schriftsprache: Tafel
Erhoben in: Längenfeld
auch: Festtafel

Quelle: Hubert Brenn
Töftööta
Schriftsprache: Taufpatin
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Töktar
Schriftsprache: Doktor
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Margareth Schöpf
Tolggn
Schriftsprache: teigige, nicht durchgebackene Mehlspeise
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
töll
Schriftsprache: sehr; fest; stark; schön; hübsch; stattlich
Erhoben in: Umhausen, Niederthai, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner, Isidor Grießer
Tölm
Schriftsprache: dummer Mann; Tollpatsch; Narr
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Annemarie Hofer, Hubert Brenn
Tonggl
Schriftsprache: dünn gehämmerter scharfer Teil der Sense
Erhoben in: Sölden

Quelle: Eugen Gabriel
tonzn, getonzet
Schriftsprache: tanzen, getanzt
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Schmied
Tooflkrotzar
Schriftsprache: SchülerInnen der ersten Klasse Volksschule
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
toogn
Schriftsprache: morgengrauen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tooha, Toohen
Schriftsprache: Schneedohle, Schneedohlen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Eugen Gabriel
tool
Schriftsprache: sehr
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Tööta
Schriftsprache: Patin
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
tootzat
Schriftsprache: benommen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Töötzn
Schriftsprache: kleiner Mensch
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
Toppar
Schriftsprache: Fingerabdruck; Handabdruck; Griff nach etwas
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
töpplat
Schriftsprache: doppelt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
toppm
Schriftsprache: hastig nach etwas greifen; gierig nach etwas greifen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
Törchza
Schriftsprache: liturgisches kerzenähnliches Lichtgefäß
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
torgglen
Schriftsprache: torkeln; betrunken gehen
Erhoben in: Oetz, Längenfeld

Quelle: Pius Amprosi, Josef Öfner
töschlen
Schriftsprache: trotten
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
toschn
Schriftsprache: prügeln; hauen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Toschtele; Totschele
Schriftsprache: weibliches Dummerchen
Erhoben in: Sölden
abwertend

Quelle: Markus Wilhelm
Toschtl
Schriftsprache: Depp
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tosmen
Schriftsprache: ein Nickerchen machen
Erhoben in: Oetz
auch: „a Tosmarle tian“

Quelle: Pius Amprosi
Tota
Schriftsprache: Patin
Erhoben in: Oetz

Quelle: Josef Öfner
totschat
Schriftsprache: unbeholfen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
Tottermannle
Schriftsprache: Kaulquappe
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tottl
Schriftsprache: ungeschickter Mensch; Trottel
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Töttl, Töttle
Schriftsprache: Trottel; ungeschickter Mann, ungeschickte Männer
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
Tottl; Tettele
Schriftsprache: Depp; Deppchen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Bernhard Stecher
tottlat
Schriftsprache: dumm
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tottlen
Schriftsprache: komisch gehen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tottrmandlen
Schriftsprache: Salamander
Erhoben in: Sautens
Pl.

Quelle: Eugen Gabriel
tötzat
Schriftsprache: benommen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Siegfried Neurauter
Totzn
Schriftsprache: Kreisel
Erhoben in: Oetz
Bsp.: mei Totzn singt wia Tonnemeasl; auch: kleine Person

Quelle: Pius Amprosi
Traagle
Schriftsprache: Heuladung auf dem Kopf
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tråaln
Schriftsprache: blödeln; trödeln
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
trååmen
Schriftsprache: träumen
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Josef Öfner
tragat
Schriftsprache: trächtig
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Ewald Schöpf
Traggl
Schriftsprache: Stück; Teil
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
tragglen
Schriftsprache: beim Essen patzen
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Josef Öfner
Tragglsuppa
Schriftsprache: Eintropfsuppe
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
auch: Traggelesuppa; Pfregl-; Potzn-; Pfarfelesuppa (L)

Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
Tragwåål
Schriftsprache: Hauptwaal für die Bewässerung
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Traia, Traijen
Schriftsprache: Viehweg, Viehwege
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tråm
Schriftsprache: kantig gehackter Baumstamm
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tramen; Traml
Schriftsprache: Holzbalken zum Bauen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
tråmhappat
Schriftsprache: träumerisch; verschlafen; noch nicht ganz wach
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Trappele
Schriftsprache: kleine Falle
Erhoben in: Oetz

Quelle: Bernhard Stecher
Tråppla
Schriftsprache: Falle
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
tratzn
Schriftsprache: necken; hänseln
Erhoben in: Oetz, Längenfeld, Sölden

Quelle: Bernhard Stecher, Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
Treefer
Schriftsprache: Tropfen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Pl.; z. B. Tauwasser, welches im Frühjahr vom Dach rinnt

Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
treeln
Schriftsprache: beim Essen patzen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
trëffn, tröffn
Schriftsprache: getroffen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
Treiba
Schriftsprache: Kurbel
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Schmied
Treiblen
Schriftsprache: Beerentrauben
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
trelen
Schriftsprache: beim Essen patzen
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Treml
Schriftsprache: dicker Stecken
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
trendr
Schriftsprache: weiter drüben
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
trenkn
Schriftsprache: dem Vieh Wasser geben; dem Vieh Zugang zu Wasser verschaffen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Eugen Gabriel
Trenzar
Schriftsprache: jemand mit Problemen beim Essen; Kinderlatz
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Josef Öfner
Trenzar
Schriftsprache: jemand mit Problemen beim Essen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Trenzarle
Schriftsprache: Kinderlatz
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Trenzer
Schriftsprache: Kinderlatz; jemand mit Problemen beim Essen
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
trenzn
Schriftsprache: beim Essen patzen
Erhoben in: Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: s´ Gewandle volltrenzn (Oe)

Quelle: Josef Öfner, Jakob Gstrein
Tretoar
Schriftsprache: Trottoir; Gehsteig
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
trettlen
Schriftsprache: nervös von einem Bein auf das andere treten
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
trëttlen, umhatrëttlen
Schriftsprache: trippeln, herumtreten
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tribiliirn, epparn tribiliirn
Schriftsprache: jemanden ärgern
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tribulirn
Schriftsprache: jemanden zu überzeugen versuchen; plagen; belästigen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Trickne
Schriftsprache: Trockenheit
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: do hot’s wöl a Trickne! (L); z. B. auf dem Acker

Quelle: Markus Wilhelm, Alois Praxmarer
Triel; Triela
Schriftsprache: Schmollmund; angefressener Gesichtsausdruck
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. Kinder‐Mimik; auch: schwulstige Lippe

Quelle: Josef Öfner
triewe; triebe
Schriftsprache: trüb
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Margareth Schöpf
Trips-Trill
Schriftsprache: Ort, der nicht verraten wird
Erhoben in: Oetz
Bsp.: nåch Trips-Trill

Quelle: Pius Amprosi
Trischibl
Schriftsprache: Türschwelle
Erhoben in: Längenfeld, Huben, Sölden

Quelle: Hans Haid, Markus Wilhelm
Trischta
Schriftsprache: turmartig aufgeschichtetes Heu
Erhoben in: Oetz
in der Mitte: eine Holzstange zum Haltgeben

Quelle: Pius Amprosi
trissn
Schriftsprache: kapputt; zerrissen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Troala
Schriftsprache: tollpatschige Frau, die zu nichts zu gebrauchen ist; Trödlerin
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
abwertend

Quelle: Annemarie Hofer
Troalehupf
Schriftsprache: tollpatschige Person
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
troaln
Schriftsprache: blödeln; trödeln
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Trogk
Schriftsprache: Trog
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
trogn, trescht
Schriftsprache: tragen, trägst
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
trömen
Schriftsprache: träumen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
tromen
Schriftsprache: träumen
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
trömhappelat
Schriftsprache: verträumt; abwesend; unkonzentriert
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Trompl; Trompla
Schriftsprache: ungeschicktes, grobes Weib
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
abwertend

Quelle: Annemarie Hofer
tromplen
Schriftsprache: trampeln
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
troogat
Schriftsprache: trächtig
Erhoben in: Sölden

Quelle: Eugen Gabriel
trôômen
Schriftsprache: träumen
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
troomen
Schriftsprache: träumen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Troppla, Tropplen
Schriftsprache: Falle, Fallen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. Mausefalle(n)

Quelle: Josef Öfner
Trucha
Schriftsprache: Banktruhe
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
trucknen
Schriftsprache: trocknen
Erhoben in: Oetz, Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn, Bernhard Stecher
Truha, Trihle
Schriftsprache: Truhe, Kästchen
Erhoben in: Längenfeld
ein aufklappbares Möbelstück

Quelle: Hubert Brenn
Trujen; Truien
Schriftsprache: Viehweg; Viehtriebweg; Steigung; Anhöhe
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Trulla
Schriftsprache: Mädchen
Erhoben in: Tumpen, Längenfeld
z. B. unterhaltsames, lustiges Mädchen
Quelle: Cilli Plattner, Anna Praxmarer
Trumma
Schriftsprache: Trommel
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Trummelar
Schriftsprache: einfacher Kuchen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Trummla
Schriftsprache: Trommel
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Trumsar
Schriftsprache: lästiger, langsamer, unbeholfender Mensch
Erhoben in: Oetz, Längenfeld, Sölden
auch: dümmlicher, gutmütiger Mann

Quelle: Pius Amprosi, Hans Haid, Hermann Arnold
Trutscha
Schriftsprache: kleines Mädchen
Erhoben in: Oetz
liebevolle Bezeichnung

Quelle: Pius Amprosi
tschaare geän
Schriftsprache: Bankrott gehen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tschaatschn; zatschn
Schriftsprache: schleppend gehen
Erhoben in: Umhausen, Sölden
Bsp.: ozatschn; ozaatschn: sich die schmutzigen Schuhe abstreifen (U)

Quelle: Markus Wilhelm, Josef Öfner
Tschåch
Schriftsprache: harte Arbeit; ungute Lebensumstände
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tschaggele
Schriftsprache: Kinderjäckchen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tschåpfn
Schriftsprache: hölzernes Gefäß zum Schöpfen
Erhoben in: Oetz
meist mit einem Stiel

Quelle: Pius Amprosi
Tschåppele
Schriftsprache: unbeholfener, leicht behinderter Mensch
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
tscharggn
Schriftsprache: schleppend gehen; die Füße nachschleifen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
tschari, tschari gian
Schriftsprache: kaputt gehen; Konkurs machen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
tscharwengat
Schriftsprache: verkehrt; ungenau
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
tschatschn
Schriftsprache: schleppend gehen
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Tscheeggar
Schriftsprache: hinkender, schief gehender Mann
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tscheggat
Schriftsprache: gescheckt; fleckig
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Josef Öfner
tschellewanggisch
Schriftsprache: schief; verkehrt; unordentlich gekleidet
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
tschëppern
Schriftsprache: krachen; detonieren; lärmen; klappern
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Hubert Brenn, Markus Wilhelm
tscherfn; tscherflen
Schriftsprache: schlürfend gehen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tscherggat
Schriftsprache: angeschlagen; müde
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Tschigg
Schriftsprache: Kautabak; Zigarettenstummel; Zigarette
Erhoben in: Oetz, Längenfeld

Quelle: Pius Amprosi, Hubert Brenn
tschiggn
Schriftsprache: rauchen
Erhoben in: Oetz, Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn, Bernhard Stecher
Tschindårar
Schriftsprache: Rumpler; Knall
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. Donner

Quelle: Josef Öfner
tschindorn
Schriftsprache: lärmen; klappern; gewittern
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Tschinn
Schriftsprache: Geld
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tschippl, a Tschippl
Schriftsprache: ein paar; eine Anzahl von; eine Gruppe von
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Tschoch
Schriftsprache: Heidenarbeit
Erhoben in: Huben

Quelle: Markus Wilhelm
Tschoppar
Schriftsprache: unbeholfener, leicht behinderter Mensch
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Tschoppele
Schriftsprache: weibliches Dummerchen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tschopplat
Schriftsprache: dumm
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tschudern
Schriftsprache: sehr schnell sprechen; hervorquellen
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tschugschalla
Schriftsprache: Fichtenzapfen
Erhoben in: Sölden
Sg.

Quelle: Josef Öfner
Tschurla
Schriftsprache: ungenaue unverlässliche Frauensperson
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tschutschalla, Tschutschallen
Schriftsprache: Fichtenzapfen
Erhoben in: Oetz, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner, Bernhard Stecher
Tschutter
Schriftsprache: Feldflasche; Wasserbehälter
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hans Haid
Tuachat
Schriftsprache: Leintuch
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tuala
Schriftsprache: Vertiefung; Mulde
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
Tuarch
Schriftsprache: Tuch
Erhoben in: Sautens, Oetz

Quelle: Bernhard Stecher, Sabine Kapferer
tuckn
Schriftsprache: foppen; hineinlegen
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tuderer
Schriftsprache: Schwafler; einer, des mit der Wahrheit nicht so genau nimmt
Erhoben in: Oetz

Quelle: Pius Amprosi
tudern
Schriftsprache: unverständlich reden
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
tudern
Schriftsprache: unverständlich reden
Erhoben in: Umhausen

Quelle: Hanni Auer
tüe!
Schriftsprache: tu!
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Bernhard Stecher
Tugk
Schriftsprache: Leger; Falle; heitere Böswilligkeit
Erhoben in: Sölden
Bsp.: an Tugk ontian = jemandem eine Falle stellen

Quelle: Markus Wilhelm
tuif
Schriftsprache: tief
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld

Quelle: Josef Öfner
tuif
Schriftsprache: tief
Erhoben in: Sölden

Quelle: Josef Öfner
Tuifl
Schriftsprache: Teufel
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn
Tuifl Teifl!
Schriftsprache: zum Teufel!
Erhoben in: Sölden
Fluch

Quelle: Markus Wilhelm
Tuifle, de Tuifla
Schriftsprache: Muhrbruch in Gries
Erhoben in: Sölden

Quelle: Ewald Schöpf
tuir
Schriftsprache: teuer
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
tuirch Pfloschtår
Schriftsprache: teures Umfeld
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: a tuirch Pfloschtår

Quelle: Josef Öfner
tuire
Schriftsprache: teuer
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
tullat
Schriftsprache: besoffen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Tullatr
Schriftsprache: Betrunkener
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
tulln
Schriftsprache: über den Durst trinken
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
tummlen
Schriftsprache: beeilen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: tumml di!

Quelle: Siegfried Neurauter
Tumpan, ze Tumpan
Schriftsprache: Tumpen, in Tumpen
Erhoben in: Tumpen
Bsp.: i gea ge Tumpan

Quelle: Bernhard Stecher
tunkn
Schriftsprache: dünken
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Grammatik: unpersönlich; auch: tunken; eintauchen

Quelle: Josef Öfner
Turchtn
Schriftsprache: Kuchen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Turtn
Schriftsprache: Torte
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
Tuscha, Tuschen
Schriftsprache: Steckrübe, Steckrüben
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
Tuschar
Schriftsprache: Knall; Getöse; Krach
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: an Tuschar geton

Quelle: Christina Brugger
Tuschentarl
Schriftsprache: Gericht aus Steckrüben
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tuschepultn
Schriftsprache: Rübengericht
Erhoben in: Oetz, Niederthai

Quelle: Pius Amprosi, Isidor Grießer
tuschn
Schriftsprache: herunterhauen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: epparn oene tuschn

Quelle: Hubert Brenn
Tuschn
Schriftsprache: Steckrüben
Erhoben in: Sautens / Oetz

Quelle: Josef Öfner
tuschn låssn
Schriftsprache: knallen lassen
Erhoben in: Oetz
auch: zur Beschreibung schneller Fahrweise

Quelle: Pius Amprosi
Tusl
Schriftsprache: Halbschlaf; Glück
Erhoben in: Niederthai

Quelle: Isidor Grießer
Tuta
Schriftsprache: Blechblasinstrument; Tröte; Hupe
Erhoben in: Niederthai, Längenfeld

Quelle: Hubert Brenn, Isidor Grießer
Tutta
Schriftsprache: Zitze
Erhoben in: Längenfeld

Quelle: Hans Haid
Tuttn
Schriftsprache: Euterzitze
Erhoben in: Oetz, Längenfeld, Sölden

Quelle: Pius Amprosi, Eugen Gabriel, Markus Wilhelm
Tuuderarch
Schriftsprache: unfähiger Mensch
Erhoben in: Sölden

Quelle: Markus Wilhelm
Tuurn
Schriftsprache: Turm
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden

Quelle: Josef Öfner
tuutn
Schriftsprache: hupen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden

Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn


Ötztaler Dialektwort beitragen