Ötztaler Dialektwörterbuch


Der Ötztaler Dialekt ist ein prägendes Element der regionalen Identität. Wie die Gesellschaft selbst, verändert sich auch Sprache laufend: Neue Wörter kommen hinzu, alte geraten in Vergessenheit. Ein Wörterbuch, das Ötztaler Ausdrücke, die im Laufe mehrerer Jahrzehnte gesammelt wurden, zusammenfasst, ist daher nicht nur eine spannende Aufgabe, sondern auch ein ständiger Prozess.

In Kooperation mit dem Tiroler Dialektarchiv der Uni Innsbruck bemühen wir uns in Form dieses Online-Wörterbuches, alte und neue Ötztaler Dialektwörter zu sammeln. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Beitraggebenden, die schon bis jetzt diese große Aufgabe mit ihren „Wortspenden“ unterstützt haben.
Hier können Sie mehr über die bisher eingegangenen Sammlungen lesen. Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung und laden herzlich ein, unter „Ötztaler Dialektwort beitragen“ die Sammlung weiter zu vergrößern.
Ötztaler Dialektwort beitragen

Neueste | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Unsere Sammlung umfasst derzeit 586 Ötztaler Dialektwörter beginnend mit dem Buchstaben S
sä!
Schriftsprache: ätsch!
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
saablen, umhasaablen
Schriftsprache: herumtollen
Erhoben in: Sölden
z. B. die Kinder
Quelle: Markus Wilhelm
Saamar
Schriftsprache: Säumer
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
saamen
Schriftsprache: Lasten mit dem Pferd transportieren
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Sackle
Schriftsprache: Klingelbeutel in der Kirche
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Säeble
Schriftsprache: kleiner See
Erhoben in: Sölden
ban Seäblan
Quelle: Josef Öfner
saglen
Schriftsprache: sägen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
saisch
Schriftsprache: schmutzig
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Sakkra!
Schriftsprache: Verflucht!
Erhoben in: Sölden
Fluch
Quelle: Markus Wilhelm
sal
Schriftsprache: dieses; das; jenes; solches
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Pronomen
Quelle: Josef Öfner
sal / hal hoschte wohr!
Schriftsprache: da hast du Recht!
Erhoben in: Sölden
z. B. mit einer Behauptung
Quelle: Markus Wilhelm
sal(c)hn
Schriftsprache: selchen; einräuchern
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Sålåt
Schriftsprache: Salat
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
salber
Schriftsprache: selber
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Salcha
Schriftsprache: Selchraum
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
sall
Schriftsprache: jene; diejenige; derjenige; jenes
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: sall hån i öö geheärcht (L)
Quelle: Josef Öfner
sall woll!
Schriftsprache: natürlich!; na klar!; selbstverständlich!
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
sall wölle
Schriftsprache: das wohl
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
salletwegn
Schriftsprache: wegen dem; deshalb
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
salm
Schriftsprache: wenn das so ist, dann…
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
auch: halm (L)
Quelle: Josef Öfner
salm
Schriftsprache: damals
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
salt
Schriftsprache: selber; selbst
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
saltn
Schriftsprache: selten
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Saltnigor
Schriftsprache: Eigensinniger
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
sam
Schriftsprache: dann; wenn das so ist, dann…
Erhoben in: Sölden
Bsp.: sam wearcht de schon seahn; sam gea i ietz
Quelle: Markus Wilhelm
sam
Schriftsprache: damals
Erhoben in: Sölden
auch: „wenn das so ist, dann ...” 
Quelle: Josef Öfner
Såmmestog
Schriftsprache: Samstag
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Såmståg
Schriftsprache: Samstag
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Sarge, Sargn, sargn
Schriftsprache: Sorge, Sorgen, sich sorgen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: sargeschte? = Befürchtest du?
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Sarggl
Schriftsprache: Schlamm; Kot; Dreckpfütze
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
Sattele
Schriftsprache: Geländekuppe
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Såttl, Sattele
Schriftsprache: Geländekuppe
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
satzn
Schriftsprache: laufen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
hauptsächlich bei bei Kindern
Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
Saumågn
Schriftsprache: Aschenbecher
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
saumen
Schriftsprache: aufhalten
Erhoben in: Sölden
Bsp.: du saumsch mi / mich ban orbatn
Quelle: Markus Wilhelm
Saumoogn
Schriftsprache: Aschenbecher
Erhoben in: Umhausen, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Sauråmpfa
Schriftsprache: Sauerampfer
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Sauråmpfår
Schriftsprache: Sauerampfer
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Saurompfa
Schriftsprache: Sauerampfer
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
schåalarch
Schriftsprache: nicht übel
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Schaaltuech
Schriftsprache: Schultertuch
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
Schåaten
Schriftsprache: Holzabfall beim Hobeln
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schaatig
Schriftsprache: schattig
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schaatign
Schriftsprache: Schatten werfen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schååtn
Schriftsprache: Schatten
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schaatnen
Schriftsprache: Schatten werfen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schaffeer
Schriftsprache: Chauffeur; Fahrer
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schaffle
Schriftsprache: Waschtrog
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schaira
Schriftsprache: baufälliges Gebäude
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: an olte Schaira = ein altes baufälliges Gebäude
Quelle: Siegfried Neurauter
schalch
Schriftsprache: schräg; ungerade
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schalch; schalhe
Schriftsprache: hinterlistig
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schalpern
Schriftsprache: Spähne
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schamårlach
Schriftsprache: zum Schämen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schamårlarch
Schriftsprache: zum Schämen
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Schamitzl
Schriftsprache: Tüte; Papiertüte
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schamrlach
Schriftsprache: zum Schämen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schar
Schriftsprache: Schere
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
scharchzn
Schriftsprache: übermütig laufen und springen
Erhoben in: Sölden
Tiere und Kinder
Quelle: Markus Wilhelm
Scharmitzl
Schriftsprache: Papiertüte
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
scharplen, oscharplen
Schriftsprache: schälen, weg-, abreiben, entfernen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Scharra
Schriftsprache: zurückgebliebene Kruste in der Mus‐Pfanne
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schaugn, gschaug
Schriftsprache: schauen, geschaut
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schaugn, gschauget
Schriftsprache: schauen, geschaut
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Scheanars!
Schriftsprache: Schöneres!; Besseres!
Erhoben in: Sölden
Bitte um bessere Karten beim Kartenspiel
Quelle: Markus Wilhelm
scheäne
Schriftsprache: schön
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
scheär, scheäne, scheäs
Schriftsprache: schöner, schöne, schönes
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Scheara
Schriftsprache: zurückgebliebene Kruste in der Mus‐Pfanne
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
schearn
Schriftsprache: scheren
Erhoben in: Längenfeld
z. B. Schafe, Bsp.: Schoofe schearn
Quelle: Siegfried Neurauter
Scheermeise
Schriftsprache: Maulwürfe
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
scheern
Schriftsprache: Heublumen gewinnen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Scheerpenna
Schriftsprache: Werkzeug zur Gewinnung von Heublumen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
scheftn
Schriftsprache: schräg bzw. auslaufend verleimen
Erhoben in: Sölden
z. B. bei der Skireparatur
Quelle: Markus Wilhelm
scheilach
Schriftsprache: unschön
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Scheira
Schriftsprache: riesiger Stadl
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
scheißlach
Schriftsprache: scheußlich
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Scheißmolta, Scheißmolten
Schriftsprache: Unkraut
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Scheit, Scheitlen
Schriftsprache: Holzscheit, aufgehacktes Holz zum Einheizen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schelch
Schriftsprache: hinterlistig; hintertückisch
Erhoben in: Sautens
Quelle: Sabine Kapferer
Schëlfa
Schriftsprache: Schale
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
von Obst, Erdäpfeln u. a.
Quelle: Josef Öfner
Schelfa
Schriftsprache: Schale
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
von Obst, Erdäpfeln u. a.
Quelle: Josef Öfner
Schëlfelar
Schriftsprache: Pellkartoffeln
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schëppsas
Schriftsprache: Schafbraten
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
scheppsn
Schriftsprache: einen Baum entrinden
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schepsårnes
Schriftsprache: Schöpsernes; Schaffleisch
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schepsas
Schriftsprache: Schöpsernes; Schaffleisch
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
scherf
Schriftsprache: scharf
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schergn
Schriftsprache: verpetzen, verraten; ausplaudern
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Siegfried Neurauter
schiach
Schriftsprache: hässlich
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schian
Schriftsprache: schön
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schiebgröttn
Schriftsprache: Schubkarre
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schiech
Schriftsprache: hässlich
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schiedumlaitn
Schriftsprache: vor einem Begräbnis läuten
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schiefer
Schriftsprache: Holzsplitter
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schiehe
Schriftsprache: hässlich; unschön
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
schierhaglen
Schriftsprache: mit dem Schürhaken hantieren; jemanden aufhetzen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schierhogn, -hokn
Schriftsprache: Schürhaken
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schiern
Schriftsprache: schüren
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schiibl, a Schiibl
Schriftsprache: eine Gruppe von Tieren; eine Herde
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schiidige
Schriftsprache: Scheiden; Abschied
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: Schiidige laitn = vor einem Begräbnis läuten
Quelle: Josef Öfner
Schiiebar
Schriftsprache: Sensenstiel
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schiifr
Schriftsprache: Holzsplitter
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Schiifra
Schriftsprache: Holzsplitter
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: Schiifra inkaien
Quelle: Josef Öfner
schiir
Schriftsprache: fast
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: schiir umiiglach
Quelle: Siegfried Neurauter
schilchn
Schriftsprache: schielen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schilhn
Schriftsprache: schielen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schimmlat
Schriftsprache: schimmlig; gräulich
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schimplen
Schriftsprache: schimmeln
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schintlen
Schriftsprache: Dachschindeln
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schintn
Schriftsprache: hart arbeiten
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Schippl
Schriftsprache: Büschel
Erhoben in: Sölden
z. B. ein Haarbüschel
Quelle: Markus Wilhelm
Schippl, a Schippl
Schriftsprache: ein paar; eine Anzahl von; eine Gruppe von
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Schissla
Schriftsprache: Schüssel
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schitter
Schriftsprache: schütter
Erhoben in: Längenfeld
z. B. schütteres Haar
Quelle: Hubert Brenn
schittlen
Schriftsprache: zur Strafe beuteln
Erhoben in: Sölden
z. B. Kinder
Quelle: Markus Wilhelm
Schitzn
Schriftsprache: Schützen
Erhoben in: Längenfeld
bewaffneter Traditionskorps
Quelle: Hubert Brenn
schitzn, bschitzn
Schriftsprache: schützen, beschützen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schlaagle
Schriftsprache: Schlaganfall
Erhoben in: Sölden
auch: Vogelfalle
Quelle: Markus Wilhelm
Schläg
Schriftsprache: Hiebe; Prügel
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schlåmpm
Schriftsprache: herumstreunen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schlanggl
Schriftsprache: oberflächlicher Mann; Schlingel; Luftikus; leichtlebige Person
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: a Schlanggl sein
Quelle: Hubert Brenn
Schlappar, Schlappar
Schriftsprache: Sandale, Sandalen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schlåppoahrat
Schriftsprache: Schlappohren aufweisend
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schlarpm
Schriftsprache: schlecken
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schlauch
Schriftsprache: verschlagen; schlau; unehrlich
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Charaktereigenschaft
Quelle: Josef Öfner
schlauchn
Schriftsprache: jemanden zum Misserfolg bringen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: es schlauchet mi
Quelle: Hubert Brenn
schlenzn
Schriftsprache: rutschen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
auf rutschigem Untergrund, z. B. Eis
Quelle: Josef Öfner
schliefårn
Schriftsprache: rutschen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schliefn, gschlöffn
Schriftsprache: schlüpfen, geschlüpft
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schlieren
Schriftsprache: feuchte Spuren; Hinterlassenschaften
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schliern
Schriftsprache: schlürfen; feuchte Spuren hinterlassen; speicheln
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schlintn, gschluntn
Schriftsprache: schlucken, geschluckt
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schlirrar
Schriftsprache: Lätzchen für kleine Kinder
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Schlitztiir
Schriftsprache: Hosentür
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Schloapfa
Schriftsprache: zweiteiliger Schlitten
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schloapfn
Schriftsprache: schlurfend gehen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schloepfn
Schriftsprache: Fußbekleidung aus Holz, Leder oder Filz zum Hineinschlüpfen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schlöf
Schriftsprache: Ausweg; Engstelle
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schloflöch
Schriftsprache: warme Stelle beim Ofen zum Sich-Hinlegen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schlogn, epparn schlogn
Schriftsprache: siegen; gewinnen, jemanden besiegen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schlompa, Schlompar; Schlumpar; Schlomperar
Schriftsprache: unordentliche weibliche Person, unordentliche männliche Person
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schlompat; schlumpat
Schriftsprache: schlampig; unordentlich
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter, Hubert Brenn
Schlomperkraut
Schriftsprache: Krautspeise
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Schlompor
Schriftsprache: Speise aus Kraut und Kartoffeln
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schlôôf
Schriftsprache: Engstelle; enger Durchgang
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schloof
Schriftsprache: Engstelle; enger Durchgang
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schlorfar
Schriftsprache: unvorteilhaft gekleidete Person
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schlorfn
Schriftsprache: unvorteilhaftes Kleidungsstück
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schluf
Schriftsprache: Ausweg; Engstelle
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schluff
Schriftsprache: Ausweg; Engstelle
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schlumpa
Schriftsprache: schlampig wirkende Frau
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Annemarie Hofer
schlumpat
Schriftsprache: schlampig
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
Schlumpm
Schriftsprache: lumpige Kleidung
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schlupf
Schriftsprache: Ausweg; Engstelle
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Schlurf
Schriftsprache: Halbstarker; gewisser Haarschnitt
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schluuder
Schriftsprache: dicke Flüssigkeit; schlüpfrige Masse
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schluuf
Schriftsprache: kleiner Spalt
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schluuzig
Schriftsprache: schleimig; rutschig
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schluuzn
Schriftsprache: rutschen
Erhoben in: Umhausen
auf rutschigem Untergrund (z. B. Eis)
Quelle: Josef Öfner
schluuzrig
Schriftsprache: schleimig
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
schluzat
Schriftsprache: schlüpfrig; rutschig; schleimig
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schmåaß
Schriftsprache: Glück
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: Schmåaß hoobm
Quelle: Josef Öfner
Schmaggl
Schriftsprache: geröstetes Mus vom Vortag
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
Schmalcha
Schriftsprache: Grashalm
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schmalha
Schriftsprache: Grashalm
Erhoben in: Umhausen, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schmalha, Schmalhen
Schriftsprache: Gras, Gräser
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schmarggelen
Schriftsprache: übel riechen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schmarggl
Schriftsprache: Misch‐Masch
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. von Speisen
Quelle: Josef Öfner
Schmarggl
Schriftsprache: aufgewärmtes (Mais-)Mus
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schmearh
Schriftsprache: altes Fett zum Ausschmieren des Kochgeschirres
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Schmeäße
Schriftsprache: Glück
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: Schmeäße hoobm
Quelle: Josef Öfner
schmëckn
Schriftsprache: riechen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schmeckn
Schriftsprache: riechen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schmeezelen
Schriftsprache: verschmitzt lächeln
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schmëëzelen
Schriftsprache: schmunzeln
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schmeißn
Schriftsprache: werfen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schmerfelar
Schriftsprache: Herumschleicher; Beobachter
Erhoben in: Sölden
Schimpfwort für einen Mann
Quelle: Markus Wilhelm
schmettern
Schriftsprache: angeben; prahlen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schmezelen
Schriftsprache: schmunzeln
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schmiira
Schriftsprache: Salbe
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schmitta
Schriftsprache: Schmiede
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schmitzl
Schriftsprache: Endstück der Peitsche
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schmoaß
Schriftsprache: Glück
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Bsp.: Schmoaß håbm (S / Oe) / hoobm (S)
Quelle: Josef Öfner
Schmoeßen
Schriftsprache: Maden; Würmer
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schmolzig
Schriftsprache: schmalzig; weich
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schmolzschteezzle
Schriftsprache: hölzerner Schmalztopf
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schmotzn
Schriftsprache: schmatzen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schmuuz
Schriftsprache: Fett für die Pfanne
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schnaarlan
Schriftsprache: Kringelbildung beim Spinnen
Erhoben in: Sölden
Fehlergebnis
Quelle: Markus Wilhelm
schnåatn
Schriftsprache: kleines Astwerk und Rinde entfernen
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
schnåblen
Schriftsprache: frech zurückschimpfen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schnabuliern
Schriftsprache: essen
Erhoben in: Sölden
scherzhaft
Quelle: Markus Wilhelm
Schnaggl
Schriftsprache: Schluckauf
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schnaggla
Schriftsprache: Schluckauf
Erhoben in: Umhausen, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schnagglar
Schriftsprache: Schluckauf
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schnagglen
Schriftsprache: langsam gehen; trödeln
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schnagglen
Schriftsprache: am Türgriff rütteln
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schnaggler
Schriftsprache: Schluckauf
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schnaggln
Schriftsprache: am Türgriff rütteln
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schnålla
Schriftsprache: Schnalle
Erhoben in: Sautens / Oetz
auch: Flittchen (abwertend)
Quelle: Josef Öfner
Schnalle
Schriftsprache: Hiebe; Prügel
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: Schnalle bekeemen = verdroschen werden
Quelle: Josef Öfner
schnallig
Schriftsprache: schön; bombig; super
Erhoben in: Sölden
beim Vieh
Quelle: Markus Wilhelm
Schnånggn
Schriftsprache: Schnake
Erhoben in: Sautens / Oetz
im Dialekt: männlich
Quelle: Josef Öfner
schnatzlen
Schriftsprache: zerschneiden; schnitzen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Holz oder Papier
Quelle: Josef Öfner
Schnauzar
Schriftsprache: Schnurrbart
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schneafressar
Schriftsprache: Föhnwind; Südwind
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schneahiele
Schriftsprache: Schneehuhn
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schnearüeta
Schriftsprache: Schneebesen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schneawitz
Schriftsprache: eitrige Drüsenentzündung am Auge
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
schneibm, gschniibm
Schriftsprache: schneien, geschneit
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schneizn
Schriftsprache: schneuzen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schneiztiechle
Schriftsprache: Taschentuch
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schnelln
Schriftsprache: laut krachen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
z. B. der Donner
Quelle: Josef Öfner
schnelln
Schriftsprache: mit der Peitsche knallen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schnëlln
Schriftsprache: laut krachen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
z. B. der Donner
Quelle: Josef Öfner
schnëlln
Schriftsprache: mit der Peitsche knallen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schnerfar
Schriftsprache: Rucksack
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
schniitig
Schriftsprache: leicht zu mähen
Erhoben in: Sölden
z. B. das Gras
Quelle: Markus Wilhelm
Schnittlach
Schriftsprache: Schnittlauch
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schnitza
Schriftsprache: fein (ein-)geschnitztes Holz zum Anfeuern
Erhoben in: Huben
Holz mit eingerollten Spänen
Quelle: Markus Wilhelm
schnitzlen
Schriftsprache: zerschneiden; schnitzen
Erhoben in: Sölden
Holz oder Papier
Quelle: Josef Öfner
schnoatn
Schriftsprache: kleines Astwerk und Rinde entfernen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schnoatn
Schriftsprache: bei Tieren die Klauen schneiden
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schnoeten, a Schnoeta
Schriftsprache: Insekten, Ungeziefer, ein Insekt
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schnoetn, auschnoetn
Schriftsprache: aufessen, verputzen, hinunterschlingen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schnolla
Schriftsprache: Schnalle; Türklinke
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
auch: Flittchen (abwertend)
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
schnolln
Schriftsprache: watschen
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
schnolzn
Schriftsprache: schnalzen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schnoobl
Schriftsprache: Schnabel
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schnooblen
Schriftsprache: frech zurückschimpfen; vorlaut sein
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schnooggn, dr Schnooggn
Schriftsprache: Schnake
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schnooznhaare
Schriftsprache: vollkommen ermüdet
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schnoppar
Schriftsprache: Sichel
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schnudrn
Schriftsprache: Nasenschleim durch die Atmung hochziehen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
schnuudårn
Schriftsprache: Nasenschleim durch einem die Atemzug hochziehen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schoadlen
Schriftsprache: Tiere von einer Herde abtrennen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schoadn
Schriftsprache: Tierklauen stutzen
Erhoben in: Längenfeld
z. B. die Klauen von Schafen
Quelle: Siegfried Neurauter
schoan
Schriftsprache: schon
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Schoaten
Schriftsprache: Holzabfall beim Hobeln; Holzspäne
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schochtla
Schriftsprache: Schachtel
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schöder
Schriftsprache: Schotter
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schöelach
Schriftsprache: schonend
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schöen
Schriftsprache: schon; bereits
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
Schöerlena
Schriftsprache: Nassschneelawine
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schoeß, Schesser
Schriftsprache: Keim der Kartoffeln, Keime der Kartoffeln
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Schoeten
Schriftsprache: Späne
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schof, Schafle
Schriftsprache: Schaf
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schoffar
Schriftsprache: ein Schaffer; Vorarbeiter; jemand mit Anordnungskompetenz
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schofschoed
Schriftsprache: das Trennen der Schafe, wenn sie wieder vom Berg kommen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schola
Schriftsprache: Schale
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schöldårbëësn
Schriftsprache: Herumtreiber
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schöldårn
Schriftsprache: herumstreunen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schölderar
Schriftsprache: jemand, der nur selten daheim anzutreffen ist
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schöldrn
Schriftsprache: herumstreunen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schonke
Schriftsprache: Geschenk
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: do hoschte a mörchts Schonke bekemen
Quelle: Siegfried Neurauter
schônn
Schriftsprache: schon
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schöödår
Schriftsprache: Schotter
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schoodår
Schriftsprache: Schotter
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schöödr
Schriftsprache: Schotter
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schoofas
Schriftsprache: Schöpsernes; Schaffleisch
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schoofl
Schriftsprache: schäbig
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schoom
Schriftsprache: eine Speise aus Mehl und Milch
Erhoben in: Sölden
ähnlich dem Mus
Quelle: Markus Wilhelm
Schôôm
Schriftsprache: Schaum
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schôômschmolz
Schriftsprache: Rückstand beim Butterauslassen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Schootn
Schriftsprache: Schatten
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schöpplöch
Schriftsprache: Fütterungs‐Loch im Stadel
Erhoben in: Umhausen, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schöppm
Schriftsprache: stopfen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Bsp.: Fütterungs‐Loch im Stadel = Schöpplöch
Quelle: Josef Öfner
schoppn
Schriftsprache: stopfen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
Schöttn
Schriftsprache: Topfen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schpåågat
Schriftsprache: Spagat
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schpaar
Schriftsprache: fein (ein-)geschnitztes Holz zum Anfeuern
Erhoben in: Sölden
Holz mit eingerollten Spänen
Quelle: Markus Wilhelm
schpäere
Schriftsprache: ausgetrocknet
Erhoben in: Sölden
z. B. Zustand einer Wiese
Quelle: Josef Öfner
schparchzn
Schriftsprache: mit den Füßen wegstoßen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schpatar
Schriftsprache: später
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schpåtz
Schriftsprache: Spatz
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schpazlen
Schriftsprache: gekochte Teigwaren, Spätzle
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schpear
Schriftsprache: trocken; ausgedörrt
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schpeare
Schriftsprache: trocken; ausgedörrt
Erhoben in: Sölden
auch: zur Beschreibung der Sprechweise von jemandem
Quelle: Josef Öfner
schpeäre
Schriftsprache: trocken; ausgedörrt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schpeckschworchta
Schriftsprache: Speckschwarte
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schpeibm
Schriftsprache: brechen; erbrechen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schpeisn gean
Schriftsprache: zur heiligen Kommunion gehen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Schpeiwach
Schriftsprache: Erbrochenes
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Schpekar
Schriftsprache: Murmel; kleine Kugel zum Spielen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schpekn
Schriftsprache: einen Stoß verpassen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schpektivrôehr
Schriftsprache: Fernrohr
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schpenzar
Schriftsprache: Bettjacke für die Frau
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
schpere
Schriftsprache: zäh; mühsam; trocken (z. B. Brot)
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schpiaßeggat
Schriftsprache: nicht im rechten Winkel; schief
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schpießëggat
Schriftsprache: nicht im rechten Winkel; schief
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schpiiln
Schriftsprache: nach der erfolgreichen Musterung durch das Dorf ziehen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schpiiß
Schriftsprache: Stricknadel
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
Schpilta
Schriftsprache: Zaunlatte
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schpiltn
Schriftsprache: die oben zugespitzten gespaltenen Latten beim Zaun
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Schpinnewëppa
Schriftsprache: Spinne
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schpinneweppa
Schriftsprache: Spinne
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schpinnewëppsåalår
Schriftsprache: Spinnweben
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schpitol
Schriftsprache: Krankenhaus
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schpoacha
Schriftsprache: Radspeiche
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schpogot
Schriftsprache: Spagat; Band; Bindfaden
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schpoha
Schriftsprache: noch nicht trächtige Ziege
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schpoln
Schriftsprache: Seilholz mit Öse
Erhoben in: Längenfeld
Hilfe zum Binden eines Heufuders beim Heuzug
Quelle: Siegfried Neurauter
Schpon
Schriftsprache: Span; Kienspan
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schpoogat
Schriftsprache: Spagat
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schpooha
Schriftsprache: weibliche Ziege, die nicht aufnimmt
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Schpoor-Hearcht
Schriftsprache: gemauerter oder eiserner Herd
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schpooze
Schriftsprache: Spatz
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schpotzn
Schriftsprache: Spatzen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schpoze, Schpozn; Schpazle, Schpazlen
Schriftsprache: Spatz; Sperling, Spatzen; Sperlinge
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schpredern
Schriftsprache: spritzen
Erhoben in: Längenfeld
mit Wasser
Quelle: Hubert Brenn
Schpreidlen
Schriftsprache: Holzleisten
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schprenzn
Schriftsprache: gießen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schpringen
Schriftsprache: laufen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schpringle, a Schpringle
Schriftsprache: eine kurze Weile
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: af a Schpringle = um kurz vorbeischauen
Quelle: Josef Öfner
Schprissl
Schriftsprache: kurze Holzstange; (Holz-)Sprosse
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. Querstangen beim „Schtanggar“
Quelle: Josef Öfner
schpritzn
Schriftsprache: austreiben
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: di Larchen schpritzn = die Lärchen treiben im Frühling aus
Quelle: Hubert Brenn
schpröözn
Schriftsprache: starren
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schprotzn
Schriftsprache: starren
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schprudern; schudern
Schriftsprache: herausströmen
Erhoben in: Längenfeld
z. B. Wasser
Quelle: Hubert Brenn
Schprugge
Schriftsprache: Innsbruck
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schpuela
Schriftsprache: Küchenabfall für die Schweine
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schpundes
Schriftsprache: Respekt
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: Schpundes hobm
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
schpuudrn
Schriftsprache: beim Sprechen spucken
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schraftig
Schriftsprache: knusprig; hart
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. Brotrinde
Quelle: Josef Öfner
Schraufn
Schriftsprache: Schraube(n)
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
Schremma
Schriftsprache: oberflächliche Wunde; Schramme; Kratzer
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schrenkn
Schriftsprache: jemanden durch ein gestelltes Bein zum Sturz bringen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schrenz
Schriftsprache: Riss
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: Schrenz in Kietl
Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
schrenzn
Schriftsprache: aufreißen; abreißen; auseinanderreißen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schrepfar
Schriftsprache: Letztplatzierter
Erhoben in: Sölden
bei einem Wettbewerb
Quelle: Markus Wilhelm
schrepfn
Schriftsprache: bremsen; stark abbremsen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
Schrettar
Schriftsprache: Steinspalter
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
Schroa
Schriftsprache: Schrei
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: an Schroa olossn = einen Schrei ausstoßen
Quelle: Siegfried Neurauter
Schröfnnagelen
Schriftsprache: Alpen-, Felsen-, Gletschernelken; Felsprimeln
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schroogn
Schriftsprache: Frau mit schwierigem Charakter
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schrunta, Schrunten
Schriftsprache: Einriss, Einrisse
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
in der Haut
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Schtaable
Schriftsprache: Bergwiesen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtåan, Schtåar
Schriftsprache: Stein, Steine
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schtacklen
Schriftsprache: stackeln; stapfen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schtackln
Schriftsprache: stackeln; stapfen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schtad
Schriftsprache: ruhig; leise
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schtaffl
Schriftsprache: Stufe
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schtagglen
Schriftsprache: stackeln; stapfen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schtale
Schriftsprache: Sims bzw. Ablage über der Türe
Erhoben in: Längenfeld
kleine Stellage
Quelle: Hubert Brenn
schtampårn
Schriftsprache: treiben; verjagen; aufscheuchen
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
schtampern
Schriftsprache: treiben; verjagen; aufscheuchen; wegjagen; wegstoßen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schtanggar
Schriftsprache: Holzgestell für die Heutrocknung
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schtanggern
Schriftsprache: das Heu auf die Schtangger zum Trocknen geben
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schtanta
Schriftsprache: rechteckiges Holzgefäß
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schtantepede
Schriftsprache: sofort
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schtantipe
Schriftsprache: sofort
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schtarbgleggle
Schriftsprache: Totenglocke
Erhoben in: Sautens / Oetz
in der Regel die kleinste Glocke im Turm
Quelle: Josef Öfner
schtarbm
Schriftsprache: sterben; verscheiden
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schtarfn
Schriftsprache: abgerisenes, abgebrochenes dürres Gewächs; Gestrüpp; grobe Halme
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schtauchn
Schriftsprache: zusammendrücken; knicken
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schtaxn
Schriftsprache: gemütlich gehen
Erhoben in: Sölden
Bsp.: hoam schtaxn
Quelle: Markus Wilhelm
Schteaßle
Schriftsprache: Handgriff bei der Sense
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schtechn
Schriftsprache: stechen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: mit an Trumpf schtechn (beim Kartenspiel)
Quelle: Hubert Brenn
schteckl
Schriftsprache: steil
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
schtëckl
Schriftsprache: steil
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schteckn
Schriftsprache: Stock
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schteere
Schriftsprache: Stör
Erhoben in: Sölden
Arbeit, die ein Gewerbetreibender früher im Hause des Kunden verrichtete; z. B. der Schuster
Quelle: Markus Wilhelm
Schteiga
Schriftsprache: Kiste
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schtëllige
Schriftsprache: Unordnung
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
schtengern
Schriftsprache: stänkern; anpöbeln
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schtenz
Schriftsprache: angeberischer modern gekleideter Jugendlicher
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schtiabn, gschtoobm
Schriftsprache: stauben, gestaubt
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schtickl
Schriftsprache: steil
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Schtickle
Schriftsprache: (unbebautes) Grundstück; Feld
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schtiebm, gschtööbm
Schriftsprache: stauben, gestaubt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schtiern
Schriftsprache: starr schauen; anstarren
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schtiizle
Schriftsprache: Bein
Erhoben in: Sölden
auch im übertragenen Sinne verwendet; Bsp.: koa Schtiizle gseahn heit in Barge = kein Tier gesehen im Gebirge
Quelle: Markus Wilhelm
schtille
Schriftsprache: ruhig; leise
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schtingl
Schriftsprache: Stengel
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schtipfl
Schriftsprache: Zaunpfahl
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schtirggn
Schriftsprache: langsam und tollpatschig sein; sich abmühen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schtirggn
Schriftsprache: aufstöbern; verbal nachbohren
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
schtirggn
Schriftsprache: trödeln
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schtoakronk
Schriftsprache: sehr krank
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtoan, Schtoar
Schriftsprache: Stein, Steine
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schtob
Schriftsprache: Staub
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schtock
Schriftsprache: lernunfähiger Mensch
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtöckarle
Schriftsprache: Schemel
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schtoeßn
Schriftsprache: gegeneinander kämpfen
Erhoben in: Sölden
bei der Ziege
Quelle: Eugen Gabriel
Schtollar
Schriftsprache: Stallbursche
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schtölln
Schriftsprache: Stollen; in Fels gehauener Gang
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schtonggat
Schriftsprache: dünn; lang
Erhoben in: Sölden
in Bezug auf die Figur einer Person
Quelle: Markus Wilhelm
Schtonggn; Schtonggatr; Schtorggn
Schriftsprache: dürrer, langer Mann
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtööb
Schriftsprache: Staub
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schtoobl, Schtaable
Schriftsprache: Wiese(n) auf der Alm
Erhoben in: Sölden
meistens in der Nähe der Almhütte
Quelle: Eugen Gabriel
schtoodn
Schriftsprache: stocken
Erhoben in: Sölden
z. B. eine Suppe
Quelle: Markus Wilhelm
schtoozat
Schriftsprache: untersetzt; gedrungen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtöpsl
Schriftsprache: unkluger, dümmlicher Mann
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Annemarie Hofer
schtörgglen
Schriftsprache: stolpern
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schtorggln
Schriftsprache: stolpern
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schtotz
Schriftsprache: unbeholfene Person
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtråålen
Schriftsprache: längliche Fellzeichnung bei Ziegen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schtraan
Schriftsprache: streuen; ausstreuen
Erhoben in: Längenfeld
auch: „umha tien”
Quelle: Hubert Brenn
Schtrånga, Schtrången
Schriftsprache: eine Schlange von Leuten, Schlangen von Leuten
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: a Schtrånga Leite
Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
Schtraucha
Schriftsprache: Husten
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtrauen
Schriftsprache: Eintropfgebäck; herausgebackene, gitterartige Mehlspeise
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
Schtrauka
Schriftsprache: Schnupfen; Verkühlung; Erkältung
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schtraukig
Schriftsprache: verschnupft
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schtreb
Schriftsprache: Streu
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schtrëëbm
Schriftsprache: einstreuen; streuen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schtreewe
Schriftsprache: Streu
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schtrëëwe
Schriftsprache: Streu
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schtrëëwe
Schriftsprache: dürre Lärchennadeln
Erhoben in: Längenfeld
früher als Einstreu genutzt
Quelle: Siegfried Neurauter
Schtrëëwe krotzn
Schriftsprache: Einstreu sammeln
Erhoben in: Längenfeld
Bedeutung früher: Gewinnung von Einstreu durch das Sammeln dürrer Lärchennadeln im Wald
Quelle: Siegfried Neurauter
Schtrickschpiiß
Schriftsprache: Stricknadel
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schtrieln
Schriftsprache: wühlen; herumsuchen; durchsuchen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schtriifla
Schriftsprache: Feldstück von guter Qualität
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtriifla
Schriftsprache: schönes Feldstück
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtroach
Schriftsprache: Arbeitshandlung
Erhoben in: Sölden
Bsp.: koan Schtroach tien = nichts arbeiten
Quelle: Markus Wilhelm
Schtroafn
Schriftsprache: Streifen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schtröe
Schriftsprache: Stroh
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schtrooblat
Schriftsprache: struppig
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schtrupfm
Schriftsprache: ausmelken einzelne Milchspritzer
Erhoben in: Sölden
beim Handmelken
Quelle: Markus Wilhelm
Schtruuzn
Schriftsprache: Brotwecken
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtuan, Schtuanår
Schriftsprache: Stein, Steine
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schtuba
Schriftsprache: Stube; Wohnzimmer
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schtuka
Schriftsprache: Brot
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schtukkn
Schriftsprache: anstücken; verlängern
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtumpf, Schtimpfe
Schriftsprache: Strumpf, Strümpfe
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schtundgebeet
Schriftsprache: 40-stündiges Gebet
Erhoben in: Sölden
zu besonderen Anlässen
Quelle: Markus Wilhelm
Schtunzn; Schtuzn
Schriftsprache: Beine
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schtuuzn
Schriftsprache: Beine
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schuach
Schriftsprache: Schuh(e)
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schuachtår
Schriftsprache: Schuster
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
schuan
Schriftsprache: schon
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schuberwurcht
Schriftsprache: Wurst in Rüsselform
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schuborwirchtle
Schriftsprache: Magenfleisch
Erhoben in: Längenfeld
wurde aus dem jeweiligen Tier zu Wurst verarbeitet
Quelle: Siegfried Neurauter
Schudor
Schriftsprache: Wasserschwall; Schwall
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Schüech, Schüehe
Schriftsprache: Schuh, Schuhe
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schuechfetzn
Schriftsprache: Strumpfersatz
Erhoben in: Sölden
im Schuh
Quelle: Markus Wilhelm
schüechplattlen
Schriftsprache: schuhplatteln
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schüechtar
Schriftsprache: Schuster
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schuehenoch
Schriftsprache: Fußtritt
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
schüehn
Schriftsprache: gehen; auf Schusters Rappen unterwegs sein
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: umha schüehn
Quelle: Hubert Brenn
schuehn
Schriftsprache: Schuhe herstellen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schuelholz
Schriftsprache: verpflichtende Brennholzabgabe an die Schule
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schuggelade
Schriftsprache: Schokolade
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schugglad
Schriftsprache: Schokolade
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schugglade
Schriftsprache: Schokolade
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Bsp.: Schugglade essn
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
Schuggschalla, Schuggschallen
Schriftsprache: Fichtenzapfen, Fichtenzapfen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schuihe
Schriftsprache: scheu; verlegen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schupfa
Schriftsprache: Schuppen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schupfn
Schriftsprache: einen Stoß geben; anstoßen; schieben
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schurchz, Schirchzle
Schriftsprache: Schürze, Schürzlein
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Schuss Åar, a Schuss Åar
Schriftsprache: vier Eier
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Schuss Oar, a Schuss Oar
Schriftsprache: vier Eier
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
Schussla
Schriftsprache: unordentliche, schusselige Frau
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Annemarie Hofer
schusslat; schusslig
Schriftsprache: zerstreut; unaufmerksam
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schusslen
Schriftsprache: unkonzentriert agieren
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schutza raitn
Schriftsprache: mit einer Hängeschaukel schaukeln
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
schutzn
Schriftsprache: schaukeln
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schutznreitn
Schriftsprache: schaukeln
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
schuudrn
Schriftsprache: herniederstürzen
Erhoben in: Sölden
z. B. Wasser im Gelände
Quelle: Markus Wilhelm
schwal(c)hn
Schriftsprache: welken
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schwalch
Schriftsprache: welk
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
schwalln, oonschwalln
Schriftsprache: schwellen, anschwellen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Schwammlen
Schriftsprache: Pilze
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
schwargglen
Schriftsprache: torkeln
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
schwarglen
Schriftsprache: torkeln
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Schwättar
Schriftsprache: Strickjacke
Erhoben in: Sautens
Quelle: Sabine Kapferer
Schweiblüemen
Schriftsprache: Löwenzahn
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schweibluemen
Schriftsprache: Löwenzahn
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Schweinelar
Schriftsprache: Mann, der sich schweinisch äußert oder benimmt
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Schweir
Schriftsprache: Schweine
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
schwenzn
Schriftsprache: schwemmen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. Wäsche
Quelle: Josef Öfner
Schwëttar
Schriftsprache: Jacke
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
schwintlen
Schriftsprache: vom Schwindel befallen sein
Erhoben in: Sölden
Grammatik: unpersönlich
Quelle: Markus Wilhelm
Schwontta
Schriftsprache: urbar gemachtes Feldstück
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Schworchta
Schriftsprache: Schwarte
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
se
Schriftsprache: hier; bitte sehr; da hast du es
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
se aumannlen
Schriftsprache: aufbegehren; sich widersetzen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Seäble
Schriftsprache: kleiner See
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Bsp.: ban Seäblan
Quelle: Josef Öfner
seachelen
Schriftsprache: nach Urin riechen; urinieren
Erhoben in: Sautens / Oetz
„seachelen” als urinieren = Kindersprache
Quelle: Josef Öfner
seähn, i siich
Schriftsprache: sehen, ich sehe
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Seale
Schriftsprache: kleiner See
Erhoben in: Sautens / Oetz
ban Seäblan
Quelle: Josef Öfner
sear
Schriftsprache: kränklich
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
seäre
Schriftsprache: unwohl; kränklich
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
seare
Schriftsprache: wund; offen
Erhoben in: Sölden
zur Beschreibung des Zustandes einer Wunde
Quelle: Markus Wilhelm
Seare
Schriftsprache: empfindliche, geschädigte Hautstelle
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
sechn
Schriftsprache: sehen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Sëëflen
Schriftsprache: Stinkwacholder; Savebaum
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Seeflen
Schriftsprache: Stinkwacholder; Savebaum
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Seege
Schriftsprache: Senke in der Landschaft; Mulde
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Seegesa
Schriftsprache: Sense
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Sëëgesa
Schriftsprache: Sense
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Sëëglfarhen
Schriftsprache: Latschen; Legföhren
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Seeglfarhen
Schriftsprache: Latschen; Legföhren
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Sëëgltaaxen
Schriftsprache: Latschen; Legföhren
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Seemele
Schriftsprache: Semmel
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
seeschtisch
Schriftsprache: unentschlossen; unfroh
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
Seflat
Schriftsprache: Savebaum
Erhoben in: Sautens / Oetz
Stinkwacholder
Quelle: Josef Öfner
seggant
Schriftsprache: aufsässig
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
seggieren
Schriftsprache: aufziehen; necken
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
segse
Schriftsprache: sechs; sechs Uhr
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Seibra
Schriftsprache: Nachgeburt
Erhoben in: Längenfeld
eig.: Säuberung; Bsp.: di Küe hot gseibercht
Quelle: Hubert Brenn
Seicher
Schriftsprache: Sieb
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
seidr; seidrn
Schriftsprache: seit
Erhoben in: Sölden
Bsp.: seidrn sam = seit damals; seidr du gongen bischt
Quelle: Markus Wilhelm
Seiha
Schriftsprache: feines Sieb
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
seihn
Schriftsprache: sieben
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
sein, ’s epparn sein
Schriftsprache: jemandem überlegen sein
Erhoben in: Sölden
Bsp.: i / ich bin dår’s
Quelle: Markus Wilhelm
sein; hein
Schriftsprache: sind
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: si sein / hein
Quelle: Hubert Brenn
seisch
Schriftsprache: unschön; hässlich; schmutzig
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
seisinne
Schriftsprache: eigensinnig
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
hergeleitet von: nur nach seinem Sinn
Quelle: Josef Öfner
seisinnig
Schriftsprache: eigensinnig
Erhoben in: Sautens / Oetz
hergeleitet von: nur nach seinem Sinn
Quelle: Josef Öfner
Seitn
Schriftsprache: Seite
Erhoben in: Sautens / Oetz
Bsp.: auf dar uan Seitn = auf der anderen Seite
Quelle: Josef Öfner
sektisch
Schriftsprache: launisch; gereizt; negativ widerständig; eigenwillig
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: sektisch sein
Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
Sektn
Schriftsprache: Launen; Eigenheiten
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: mit dia Sekt mog er auhearn (S)
Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
sëllamol
Schriftsprache: diesmal; in diesem Fall; in solchen Fällen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
sellane
Schriftsprache: solche
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
sëllane
Schriftsprache: solche
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
semporn
Schriftsprache: jammern
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Sengsa
Schriftsprache: Sense
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
sere
Schriftsprache: schmerzhaft; wundhaft
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Serggl
Schriftsprache: Schlamm
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Settemor
Schriftsprache: September
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
sich drschtilln
Schriftsprache: sich ausreichend beschäftigen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
sich schickn
Schriftsprache: zunehmen; sich gut entwickeln
Erhoben in: Sölden
in Bezug auf Gewichtszunahme; beim Vieh
Quelle: Markus Wilhelm
Siedarh
Schriftsprache: Rausch
Erhoben in: Sölden
Bsp.: an Siedar gehobm
Quelle: Markus Wilhelm
siedn
Schriftsprache: sieden; Wasser erhitzen; Wasser kochen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Sier
Schriftsprache: üble Laune
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: an Sier hobm = üble Laune haben
Quelle: Hubert Brenn
sii
Schriftsprache: sie
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
siibme
Schriftsprache: sieben; sieben Uhr
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: um siibme = um sieben Uhr; a siebm’ an ochte (L) = ungefähr gegen sieben oder acht Uhr
Quelle: Josef Öfner
Siiln
Schriftsprache: Hosenträger
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Pl.
Quelle: Josef Öfner
siirig
Schriftsprache: launisch; gereizt
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
silbran
Schriftsprache: silbern
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
silbrig
Schriftsprache: silbern
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
simmern
Schriftsprache: den Sommer über aufbewahren
Erhoben in: Sölden
z. B. beim Heu oder Vieh
Quelle: Markus Wilhelm
simmiliiren
Schriftsprache: melancholisch nachdenken
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
simpern
Schriftsprache: trödeln
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
sindhoft
Schriftsprache: sündhaft
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Singeisn
Schriftsprache: Schelle; Glocke
Erhoben in: Längenfeld
z. B. für Tiere auf der Weide
Quelle: Hubert Brenn
sinscht
Schriftsprache: sonst
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
sirflen
Schriftsprache: schlürfen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
sischt
Schriftsprache: sonst
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Soachar
Schriftsprache: frecher Bub
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
soachn
Schriftsprache: urinieren
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
auch: stark regnen
Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
Soata
Schriftsprache: Seite
Erhoben in: Sölden
z. B. beim Speck
Quelle: Markus Wilhelm
Soatlig
Schriftsprache: Schweine- oder Schafdarm
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Soatlige
Schriftsprache: gereinigter Viehdarm
Erhoben in: Längenfeld
zum Wursten verwendet
Quelle: Siegfried Neurauter
Sochwoltar
Schriftsprache: Sachwalter; Vormund
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Sockn
Schriftsprache: Filzpatschen; Hausschuhe aus Filz
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Söckn
Schriftsprache: Socken; Patschen
Erhoben in: Längenfeld
auch: Bezeichnung für einen gefühlsarmen Mann
Quelle: Hubert Brenn
sogn, sescht, set
Schriftsprache: sagen, sagst, sagt
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Sölder
Schriftsprache: Dachboden; balkonähnliche Veranda
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter, Hubert Brenn
Sôldr
Schriftsprache: Gang im oberen Stock des Wohnhauses
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Sommestog
Schriftsprache: Samstag
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Sommestogk
Schriftsprache: Samstag
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Sooga
Schriftsprache: Säge; Sägewerk
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
Soogschoaten
Schriftsprache: Sägespäne
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Soolat
Schriftsprache: Salat
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Soot
Schriftsprache: Saat; Aussaat
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Sorg
Schriftsprache: Sarg
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Soschtl
Schriftsprache: tollpatschiger Mensch
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
stirggn
Schriftsprache: aufstöbern; verbal nachbohren
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
sudern
Schriftsprache: herumjammern; sich aufregen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
sudlen
Schriftsprache: kritzeln; schmieren
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Sugele
Schriftsprache: junges Lamm
Erhoben in: Sautens / Oetz
Bsp.: „Sugele gea!“ = Lockruf für Schafe
Quelle: Josef Öfner
sui
Schriftsprache: sie
Erhoben in: Umhausen, Sölden
Quelle: Josef Öfner
suian
Schriftsprache: denen; ihnen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
suias
Schriftsprache: (der / die / das) ihre
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
suien
Schriftsprache: ihnen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
sujane
Schriftsprache: ihnen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Summår
Schriftsprache: Sommer
Erhoben in: Sautens / Oetz
Sg.
Quelle: Josef Öfner
Summår, Simmre
Schriftsprache: Sommer
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Summr, Simmre
Schriftsprache: Sommer
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
sumpårn
Schriftsprache: blödeln; trödeln
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Sumperer
Schriftsprache: Trödelnder; Langweiler
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
sumpern
Schriftsprache: blödeln; trödeln
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Sumporar
Schriftsprache: langsamer, unfleißiger Arbeiter
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Annemarie Hofer
Sumsa
Schriftsprache: langsame Frau; sich ständig beklagende Frau
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Sumsar
Schriftsprache: Trödelnder; Langweiler; sich ständig Beklagender
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Supp
Schriftsprache: Flüssigkeitsmaß
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
suppm
Schriftsprache: herausquellen; herausrinnen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Sure
Schriftsprache: Jauche
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Surschopfn
Schriftsprache: Eimer auf Holzstiel zum Aufladen von Jauche
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Suugele
Schriftsprache: junges Lamm
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Suugl
Schriftsprache: saugendes Lamm
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Suugla – Leck!
Erhoben in: Sölden
Lockruf für Schafe
Quelle: Josef Öfner
Suugla, Suugla, Suugla!
Erhoben in: Sölden
Lockruf für Schafe
Quelle: Markus Wilhelm
Suura
Schriftsprache: Jauche
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Suure
Schriftsprache: Jauche
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
suurn
Schriftsprache: Jauche ausbringen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner


Ötztaler Dialektwort beitragen