Ötztaler Dialektwörterbuch


Der Ötztaler Dialekt ist ein prägendes Element der regionalen Identität. Wie die Gesellschaft selbst, verändert sich auch Sprache laufend: Neue Wörter kommen hinzu, alte geraten in Vergessenheit. Ein Wörterbuch, das Ötztaler Ausdrücke, die im Laufe mehrerer Jahrzehnte gesammelt wurden, zusammenfasst, ist daher nicht nur eine spannende Aufgabe, sondern auch ein ständiger Prozess.

In Kooperation mit dem Tiroler Dialektarchiv der Uni Innsbruck bemühen wir uns in Form dieses Online-Wörterbuches, alte und neue Ötztaler Dialektwörter zu sammeln. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Beitraggebenden, die schon bis jetzt diese große Aufgabe mit ihren „Wortspenden“ unterstützt haben.
Hier können Sie mehr über die bisher eingegangenen Sammlungen lesen. Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung und laden herzlich ein, unter „Ötztaler Dialektwort beitragen“ die Sammlung weiter zu vergrößern.
Ötztaler Dialektwort beitragen

Neueste | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Unsere Sammlung umfasst derzeit 407 Ötztaler Dialektwörter beginnend mit dem Buchstaben G
gaabat
Schriftsprache: ganz daneben geraten; nicht wie geplant
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: a gaabigs Birchle = daneben geratener Bub
Quelle: Josef Öfner
gaabig
Schriftsprache: ganz daneben geraten; nicht wie geplant
Erhoben in: Umhausen
Bsp.: a gaabigs Birchle = ein daneben geratener Bub
Quelle: Josef Öfner
Gaadele
Schriftsprache: Speisekammer
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
gäägårla!
Schriftsprache: ätsch!
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Gaage
Schriftsprache: Rabe
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gaagelan
Schriftsprache: Ziegenkot
Erhoben in: Sölden
kleine Mistkügelchen
Quelle: Markus Wilhelm
gaahe
Schriftsprache: schnell
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
gaahescht
Schriftsprache: nach einiger Zeit; wenn das so weitergeht; bald
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
gaaling
Schriftsprache: nach einiger Zeit; wenn das so weitergeht; bald
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Bsp.: gaaling is genüeg!
Quelle: Josef Öfner
gaalingen; gaascht
Schriftsprache: irgendwann später; nach einiger Zeit; wenn das so weitergeht
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gaamrig sein
Schriftsprache: Lust (auf etwas) haben; begierig (auf etwas) sein
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gäänges
Schriftsprache: ätsch
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gaanggelar
Schriftsprache: Krampus
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
gäänggele!; gäänggs!
Schriftsprache: ätsch!
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Gåaßla
Schriftsprache: Peitsche
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Gaawind
Schriftsprache: Schneesturm; Schneetreiben
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Gaawinta
Schriftsprache: Schneewächte
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
gabag
Schriftsprache: ganz daneben geraten; nicht wie geplant
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gabat
Schriftsprache: falsch; unrichtig
Erhoben in: Längenfeld
auch: „gawat”
Quelle: Hubert Brenn
gach
Schriftsprache: schnell
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Gåggele
Schriftsprache: Ei
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gäggerle!
Schriftsprache: ätsch!
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
gaggern
Schriftsprache: gackern
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gaggl
Schriftsprache: Dreck; Kot; Fäkalien
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
gaggn
Schriftsprache: koten
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gaglen
Schriftsprache: rollen; fallen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gahe
Schriftsprache: schnell
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
galing
Schriftsprache: nach einiger Zeit; wenn das so weitergeht; bald
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
galtn
Schriftsprache: gelten; Gültigkeit haben
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
galtn lossn
Schriftsprache: gut sein lassen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Galzgött!
Schriftsprache: Vergelt’s Gott!
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Gamezzborcht
Schriftsprache: Gämsbart
Erhoben in: Sölden
Hutschmuck; gebunden aus Rückenhaaren vom Gamsbock
Quelle: Markus Wilhelm
Gamezzkress
Schriftsprache: Gletscherhahnenfuß
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gammeza
Schriftsprache: Gämse
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Ganggelar
Schriftsprache: Teufel; Bösewicht; dunkler Geist
Erhoben in: Längenfeld
auch: kindersprachlich für Krampus, lebhaftes Kind
Quelle: Hubert Brenn
Gangle
Schriftsprache: Gang; Abort
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: ans Gangle gean
Quelle: Hubert Brenn
Gantr
Schriftsprache: Tragegefäß für Milch
Erhoben in: Sölden
für den Milchtransport am Rücken
Quelle: Markus Wilhelm
Garchta
Schriftsprache: Gerste
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Garchtsuppa
Schriftsprache: Gerstensuppe
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Garschta
Schriftsprache: Gerste
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gaschporsuppa
Schriftsprache: Gerstensuppe
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Gaschprach
Schriftsprache: Rollgerste
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Gaschpragsuppa
Schriftsprache: Gerstensuppe
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gaschprarchsuppa
Schriftsprache: Gerstensuppe
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
gawacht
Schriftsprache: ungut
Erhoben in: Sölden
z. B. ein Mensch
Quelle: Markus Wilhelm
gawat
Schriftsprache: verkehrt; falsch
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gawind
Schriftsprache: Schneesturm; Schneetreiben
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gawindn
Schriftsprache: Schneesturm; Schneetreiben
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gawindta
Schriftsprache: Schneewächte
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gazza
Schriftsprache: Schöpfkelle
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
ge Kirchen gean
Schriftsprache: die Messfeier besuchen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
geaggezn
Schriftsprache: vor Ekel vor Speisen würgen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
geäl
Schriftsprache: gelb
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
geal
Schriftsprache: gelb
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gedaasig
Schriftsprache: belämmert; unausgeschlafen; übermüdet; sediert
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
gedasig
Schriftsprache: ruhig; schweigsam; still
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gedeaknen
Schriftsprache: etwas in Wasser einweichen, damit es wieder hält
Erhoben in: Sölden
z. B. Werkzeug
Quelle: Markus Wilhelm
Gedraasche
Schriftsprache: Durcheinander; Gedränge
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
geeggezn
Schriftsprache: vor Ekel vor Speisen würgen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: es mochet mår (U) / mi (L, S) / mich (S) geeggezn
Quelle: Josef Öfner
Geemarcht
Schriftsprache: Patengeschenk
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Geemat
Schriftsprache: Patengeschenk
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
üblicherweise in der Zeit um den Dreikönigstag erhalten
Quelle: Josef Öfner
gegaamrig sein
Schriftsprache: Lust (auf etwas) haben; begierig (auf etwas) sein
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gegerseischtemaria
Schriftsprache: Ave Maria
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gegezar
Schriftsprache: Rülpser
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gegezn; gazn
Schriftsprache: würgen; Brechreiz haben; Schluckauf haben; rülpsen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gegoggle
Schriftsprache: unsicheres, unstabiles Zeug
Erhoben in: Sölden
auch: unnützes Tun
Quelle: Markus Wilhelm
Gegööggle
Schriftsprache: Herumgefuchtel; Gefuchtel
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
gegraisig
Schriftsprache: angeekelt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: gegraisig sein
Quelle: Josef Öfner
gehearig
Schriftsprache: ordentlich; gehörig
Erhoben in: Huben
im Sinne von: intensiv
Quelle: Markus Wilhelm
Gehobe
Schriftsprache: Gehabe; Verhalten; Benehmen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gehoiet
Schriftsprache: gepflegt
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
geidn, gegiidn
Schriftsprache: angeben, prahlen; angegeben, geprahlt
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
geitig
Schriftsprache: hastig
Erhoben in: Sölden
z. B. trinken
Quelle: Markus Wilhelm
Gekreäse
Schriftsprache: mühsame Arbeit
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gekreket
Schriftsprache: angebrochen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: Rippa gekreket = Rippe angebrochen
Quelle: Siegfried Neurauter
Gelåapats; Gelåape
Schriftsprache: übrig gelassene Speisen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gelalle
Schriftsprache: unsichere Konstruktion
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gelarfe
Schriftsprache: Gerümpel; Plunder
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gelaße
Schriftsprache: Auftreten; Voraussetzungen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: is Gelaße hot ar nit drfier
Quelle: Hubert Brenn
Gelattre
Schriftsprache: instabiles Konstrukt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gelleriabm
Schriftsprache: Karotten
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Gemacht
Schriftsprache: Patengeschenk
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
gemecht
Schriftsprache: gemusst
Erhoben in: Sölden
Bsp.: du hattescht mor gemecht dos miitbringen! = du hättest mir das mitbringen sollen / müssen!
Quelle: Markus Wilhelm
Gemeindelar
Schriftsprache: Gemeindeangestellter
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gemille
Schriftsprache: geringer Holz‐Abfall; kleiner Kehricht
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
Gemoane
Schriftsprache: Geimeinde; öffentliches Gut
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Gemueße
Schriftsprache: Drumherumgerede
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Genagge
Schriftsprache: Genick; Nacken
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
genåndr
Schriftsprache: zusammen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
geneätig
Schriftsprache: eilig
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
geneischtig
Schriftsprache: emsig; fleißig; eilig; immer beschäftigt
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: es geneischtig hobm
Quelle: Hubert Brenn
geneischtig
Schriftsprache: verschlafgen; hinterlistig; auf den eigenen Vorteil bedacht
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
genge
Schriftsprache: rasch; schnell
Erhoben in: Sölden
in Bezug auf die Fortbewegung
Quelle: Markus Wilhelm
Genoete
Schriftsprache: Notsituation
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
genonder
Schriftsprache: zusammen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
genoomen
Schriftsprache: genommen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen
Quelle: Josef Öfner
genôômen
Schriftsprache: genommen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gepföset
Schriftsprache: gestohlen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: dos ischt gepföset
Quelle: Hubert Brenn
Geraffle
Schriftsprache: Gerümpel; Plunder
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Geraschpe
Schriftsprache: Kehricht
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gerhåbe
Schriftsprache: Sachwalter; Beistand; Vormund
Erhoben in: Sölden
Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
Gerittle
Schriftsprache: Durcheinander
Erhoben in: Sölden
z. B. bei Wolle, Spagat u. a.
Quelle: Josef Öfner
Geronk
Schriftsprache: Spielraum; Bewegungsfreiheit
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
Geruttle
Schriftsprache: Durcheinander
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
z. B. Wolle, Spagat u. a.
Quelle: Josef Öfner
geschtr
Schriftsprache: gestern
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
gêschtrn
Schriftsprache: gestern
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Getaamere
Schriftsprache: lautes Schimpfen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
getaasig
Schriftsprache: belämmert; unausgeschlafen; übermüdet; sediert
Erhoben in: Längenfeld, Umhausen, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
Getafle
Schriftsprache: Täfelung; Holzverkleidung
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Getianag
Schriftsprache: Getue, Effekt haschender Eifer
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Getiene
Schriftsprache: Getue, Effekt haschender Eifer
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
getons Tingk
Schriftsprache: verlorene Möglichkeit
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
getrelt
Schriftsprache: ausgeschüttet
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Getroale
Schriftsprache: dummes Getue; Herumgetrödel; Trödelei
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Annemarie Hofer, Markus Wilhelm
Getute
Schriftsprache: Gehupe; Lärm
Erhoben in: Längenfeld
auch: abwertend für Musik
Quelle: Hubert Brenn
gewäänt
Schriftsprache: gewohnt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
gewaarlach
Schriftsprache: sicher
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gewäät
Schriftsprache: gewohnt
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
gewarmen
Schriftsprache: sich oder andere wärmen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gewaxe
Schriftsprache: Wuchs
Erhoben in: Sölden
z. B. auf dem Feld
Quelle: Markus Wilhelm
geweeniglach
Schriftsprache: (für) gewöhnlich
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Geweihater
Schriftsprache: Durchtriebener
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gewindern
Schriftsprache: neugierig sein; lästig befragen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gewindrig
Schriftsprache: übertrieben neugierig
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
gewindrign
Schriftsprache: nachspionieren
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gewindrloch
Schriftsprache: besonders neugieriger Mensch
Erhoben in: Sölden
abwertend
Quelle: Markus Wilhelm
gewoornen, gewoornt
Schriftsprache: bemerken; bewusst wahrnehmen; spüren
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Gezoggle
Schriftsprache: Kleinvieh
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gfacke
Schriftsprache: Dreck
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gfiarig
Schriftsprache: gewandt; angenehm zu bedienen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: gfiarig und gerierig (L) = beweglich und gerührig
Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
gfinklt
Schriftsprache: gefinkelt; gerissen; durchtrieben
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gfrett
Schriftsprache: Elend; übles Angerichte
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: a sella Gfrett!
Quelle: Hubert Brenn
gfrettn
Schriftsprache: etwas mühsam tun
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gfrier
Schriftsprache: Frost
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gfriire
Schriftsprache: Frost
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Gfriiß
Schriftsprache: Visage; Miene; Gesicht
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter, Hubert Brenn
Gfrischt
Schriftsprache: Frost
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
gfruitet
Schriftsprache: weit verwandt
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gietelen
Schriftsprache: gut tun; sich gütig zeigen; Gutes tun
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gift gëbm
Schriftsprache: Fangenspiel
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Giggelar
Schriftsprache: Hahn
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
giggelen
Schriftsprache: genau schauen; angespannt schauen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: außa giggelen = vorsichtig herausschauen
Quelle: Hubert Brenn
giizelen
Schriftsprache: kitzeln
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gildan
Schriftsprache: golden
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
gilsn, ogilsn
Schriftsprache: ausrutschen; abrutschen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gilzknepfle
Schriftsprache: Lieblingskind
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gipfa
Schriftsprache: Runge beim Holzanhänger
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Gipfele
Schriftsprache: Brot‐Anschnitt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Girchtas Meal
Schriftsprache: Gerstenmehl
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Gitzele
Schriftsprache: Kitz
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
„Gitz, Gitz, Gitz!“ = Lockruf für Ziegen
Quelle: Josef Öfner, Eugen Gabriel
Gitzgooglen
Schriftsprache: Ziegenkot
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
gitzlen
Schriftsprache: kitzeln
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gitzlig
Schriftsprache: kitzlig
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gizza
Schriftsprache: Geiß
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Glååsen
Schriftsprache: Spalten zwischen den Rundlingen
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Glåasgen
Schriftsprache: Spalten zwischen den Rundlingen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Glagglar
Schriftsprache: jemand mit gleichgültiger Einstellung
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Annemarie Hofer
glagglen
Schriftsprache: hängen; baumeln
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
glagglen lossn
Schriftsprache: sich nicht weiter kümmern
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
glaim
Schriftsprache: hart; sehr kompakt; knapp; eng
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
glaime
Schriftsprache: hart; sehr kompakt; knapp; eng
Erhoben in: Umhausen
Bsp.: ischt gleime gången
Quelle: Josef Öfner
Glandr
Schriftsprache: Geländer
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
glången
Schriftsprache: hingreifen; hinlangen; ausreichen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Bsp.: es glånget nit; z. B. Geld
Quelle: Josef Öfner
glangglen
Schriftsprache: hängen; baumeln
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
glangglen lossn
Schriftsprache: sich nicht weiter (um etwas) kümmern; etwas vernachlässigen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
glänzgnen
Schriftsprache: glitzern
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Glarf
Schriftsprache: Gerümpel; Plunder
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Glaschtrn
Schriftsprache: Funken, die vom Feuer wegfliegen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Glattår
Schriftsprache: instabiles Konstrukt
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
glei
Schriftsprache: gleich; sofort
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gleim
Schriftsprache: hart; sehr kompakt; knapp; eng
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gleime
Schriftsprache: fest; geizig
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
glien
Schriftsprache: glühen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gliixnpfannle
Schriftsprache: Hahnenfuß
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Glitzerpfandl
Schriftsprache: Hahnenfuß
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
glixnen
Schriftsprache: glitzern
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Glixnpfandle
Schriftsprache: Hahnenfuß
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Glixnpfannle
Schriftsprache: Hahnenfuß
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Gloapats
Schriftsprache: übrig gelassene Speisen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gloaßen
Schriftsprache: Spalten zwischen den Rundlingen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gloaßen; Gloaßgen
Schriftsprache: Abstände
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Glöbm
Schriftsprache: Glaube
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Glögga
Schriftsprache: Glocke
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Glogga
Schriftsprache: Glocke
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
glongen
Schriftsprache: hingreifen; hinlangen; ausreichen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: es glonget nit = es reicht nicht; z. B. Geld
Quelle: Josef Öfner
Glonschtrn
Schriftsprache: Funken
Erhoben in: Längenfeld
Pl.; Bsp.: de Glonschtrn fliegn
Quelle: Siegfried Neurauter
gloobm, geglobt
Schriftsprache: glauben, geglaubt
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
glööbm, geglööbet
Schriftsprache: glauben, geglaubt
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
gloobn, geglobt
Schriftsprache: glauben, geglaubt
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gloosehoatr
Schriftsprache: wolkenlos
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Glufa
Schriftsprache: Sicherheitsnadel; Anstecknadel
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Glump
Schriftsprache: wertlose Sachen; minderwertige untaugliche Ware; Gerümpel
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Glutscha
Schriftsprache: Bruthenne
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Siegfried Neurauter, Markus Wilhelm
Glutschalla
Schriftsprache: Fichtenzapfen
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
glutschn
Schriftsprache: brüten; übertrieben fürsorglich sein
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Gmill
Schriftsprache: kleiner Holz‐Abfall
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gnagg
Schriftsprache: Genick
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gnagge
Schriftsprache: Genick
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gnapparle
Schriftsprache: ein kurzes Schläfchen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
gnåppn
Schriftsprache: nicken
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gneatig
Schriftsprache: eilig
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gnoppm
Schriftsprache: nicken
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Goasla
Schriftsprache: Peitsche
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Goaßla
Schriftsprache: Peitsche
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld
Bsp.: Goaßla schnelln
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
Goaßschtrauen
Schriftsprache: isländisch Moos
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
god und gott
Schriftsprache: gerade noch
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Godn; Gadele
Schriftsprache: Vorratskammer; Speisenkammer
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
goel
Schriftsprache: sehr süß; geil
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Goggele, Goggelen
Schriftsprache: Ei, Eier
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
Goggolores
Schriftsprache: Kokolores; Unfug; Unsinn
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gogla
Schriftsprache: Kotstück
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
göglen
Schriftsprache: zappeln; unruhig sein
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Golpviihe
Schriftsprache: Vieh, das derzeit keine Milch gibt
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
golt
Schriftsprache: nicht Milch gebend
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: golte Küe (L) = weibliches Rind im zweiten Lebensjahr; auch: unfruchtbare Kuh, Kuh unmittelbar vor der Abkalbung
Quelle: Eugen Gabriel, Hubert Brenn
Golthaa
Schriftsprache: Magerheu
Erhoben in: Sölden
von ungedüngten Boden
Quelle: Eugen Gabriel
Golts
Schriftsprache: nährstoffarmes Gras
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Gonda
Schriftsprache: sehr steile landschaftliche Erhebung
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
gondlen
Schriftsprache: umher kutschieren; umher streunen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gong, dr Gong
Schriftsprache: Toilette
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Goodn
Schriftsprache: Speisekammer
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
göögglen
Schriftsprache: herumfuchteln
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
gor nuicht schier gor
Schriftsprache: nicht annähernd
Erhoben in: Sölden
Bsp.: gor nuicht schier gor hundert
Quelle: Markus Wilhelm
Gorchtenspritzar
Schriftsprache: nur kurz andauernder Regen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gorgglen
Schriftsprache: stürzen; fallen; stolpern; torkeln
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Gotlpåck
Schriftsprache: Patengeschenk
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gott
Schriftsprache: voll und ganz; gerade eben; soeben
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: i hån gott genüeg; er ischt gott keemen
Quelle: Josef Öfner
Gottige
Schriftsprache: eine gewisse Art; eine gewisse Vorstellung
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: a sella Gottige = dieser Vorstellung ensprechend; von ähnlicher Art
Quelle: Siegfried Neurauter
Gotza
Schriftsprache: Schöpfkelle; Schöpfer
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gowacht
Schriftsprache: ganz daneben geraten; nicht wie geplant
Erhoben in: Sölden
z. B. ein daneben geratener Bub
Quelle: Josef Öfner
Gråatla
Schriftsprache: gespreizte Beine; Grätsche
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
gråatlat
Schriftsprache: o-beinig
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Graatscha
Schriftsprache: Eichelhäher
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Graatschn
Schriftsprache: Eichelhäher
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Grabelen, grabelen
Schriftsprache: Morgengrauen, morgendämmern
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen
Bsp.: um’s Grabelen = zur Zeit des Morgengrauens
Quelle: Josef Öfner
gråd
Schriftsprache: gerade eben; soeben
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Graffl
Schriftsprache: Gerümpel; Plunder
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
graggn, ograggn
Schriftsprache: reißen, abreißen
Erhoben in: Längenfeld
unter Verursachung von Geräuschen
Quelle: Hubert Brenn
Grålla
Schriftsprache: Kügelchen
Erhoben in: Sautens / Oetz
z. B. aus Holz; auch Kosewort für kleines Mädchen
Quelle: Josef Öfner
Grallele
Schriftsprache: kleines Kügelchen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. aus Holz
Quelle: Josef Öfner
grameiln
Schriftsprache: wiederkäuen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Gramillen
Schriftsprache: Kamillen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
grämmig
Schriftsprache: unwohl; kränklich
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Grånsnar
Schriftsprache: Schlitten
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Grant
Schriftsprache: Missmut; schlechte Laune
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: der hot an Grant
Quelle: Hubert Brenn
Granta, Granten
Schriftsprache: Preiselbeere, Preiselbeeren
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
grantig
Schriftsprache: übellaunig
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Grantl‐Wossår
Schriftsprache: geschmackloses Gesöff
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Grantlar
Schriftsprache: grantiger, missmutiger Mann
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Annemarie Hofer
Grantle
Schriftsprache: Wasserbehälter beim Holz- oder Kohleherd
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
grantlen
Schriftsprache: missmutig sein
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Grantn
Schriftsprache: Preiselbeeren
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
graschtlen
Schriftsprache: knistern; knarzen; quietschen; knirschen; knacken
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. Papier, Feuer; auch: Probleme geben
Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
Gratsch
Schriftsprache: Tannenhäher
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gratsch; Grätschelar
Schriftsprache: Tannenhäher
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gratschelar
Schriftsprache: Tannenhäher
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
grausn
Schriftsprache: ekeln
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld
Bsp.: außn grausn = hinausekeln (L)
Quelle: Josef Öfner, Hubert Brenn
Grawarle; Grabarle
Schriftsprache: dünne Schneedecke
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
grawelen
Schriftsprache: schimmlig oder modrig riechen bzw. schmecken
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Greebm
Schriftsprache: Mistrinne im Stall
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Greede
Schriftsprache: Gerade
Erhoben in: Sölden
Bsp.: dos hot koa Greede = das hat keine Richtigkeit
Quelle: Markus Wilhelm
grëëdn
Schriftsprache: biegen; klopfen; ebnen; durch Bearbeitung korrigieren
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
z. B. gebrauchte Nägel
Quelle: Josef Öfner
greedn
Schriftsprache: biegen; klopfen; ebnen; durch Bearbeitung korrigieren
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
z. B. gebrauchte Nägel
Quelle: Josef Öfner
Grëëtschn
Schriftsprache: Zirbel‐Zapfen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Greetschn
Schriftsprache: Zirbel‐Zapfen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
greggat
Schriftsprache: sehr mager; schmächtig; dürr
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Greggelar
Schriftsprache: eingetrocknetes Augensekret
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
auch: kleiner Mann oder Bub
Quelle: Josef Öfner
Greggelar
Schriftsprache: kleiner Mann oder Bub
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
auch: eingetrocknetes Augensekret
Quelle: Annemarie Hofer
Greggn
Schriftsprache: eingetrocknetes Augensekret
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
auch: kleiner Mann oder Bub
Quelle: Josef Öfner
grein
Schriftsprache: ächzen; knarren; quietschen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
gremme
Schriftsprache: muskelkatrig
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: gremme sein
Quelle: Josef Öfner
gremmig
Schriftsprache: muskelkatrig
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen
Bsp.: gremmig sein
Quelle: Josef Öfner
Gretschn
Schriftsprache: Zirbenzapfen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
grian
Schriftsprache: grün
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
griene
Schriftsprache: grün
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gries
Schriftsprache: feines Geröll; feiner Schotter; Bachschotter; Frischgemähtes
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gries
Schriftsprache: frisch gemähtes Gras
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
hergeleitet von: Grünes
Quelle: Josef Öfner
Grietla
Schriftsprache: gespreizte Beine; Grätsche
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Griffl
Schriftsprache: Schreibgerät für Schiefertafeln
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Grifflkrotzar
Schriftsprache: Erstklässler
Erhoben in: Längenfeld
früher schrieben diese mit einem Griffel auf einer Schiefertafel
Quelle: Hubert Brenn
Griibl
Schriftsprache: feines Geröll
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Griita
Schriftsprache: gespreizte Beine; Grätsche; Schritt
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
griitat
Schriftsprache: o‐beinig
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Grimmen
Schriftsprache: Bauchweh
Erhoben in: Sautens / Oetz, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Grint
Schriftsprache: Kopf
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gripfn
Schriftsprache: herumkratzen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
mit den Fingernägeln
Quelle: Josef Öfner
Grischen
Schriftsprache: Kleie
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Grischpele
Schriftsprache: kleiner, schwächlicher Mann
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Annemarie Hofer
Grôaßköpfate
Schriftsprache: jene, die im Ort das Sagen haben
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Annemarie Hofer
Groatla
Schriftsprache: Schritt; Schritthöhe
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
groatlat
Schriftsprache: breitbeinig; mit gespreizten Beinen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter, Hubert Brenn
grod iez
Schriftsprache: soeben
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gröeßgöschat
Schriftsprache: großmäulig
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gröeßtienar
Schriftsprache: Angeber
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
groetlen
Schriftsprache: mit gespreizten Beinen gehen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Grolla
Schriftsprache: Kügelchen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
z. B. aus Holz, auch Kosewort für kleines Mädchen
Quelle: Josef Öfner
gromeiln
Schriftsprache: wiederkäuen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
gromeiln
Schriftsprache: wiederkäuen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gromilln
Schriftsprache: Kamillen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
grommlen
Schriftsprache: schneiden
Erhoben in: Längenfeld
z. B. Flachs
Quelle: Hubert Brenn
Grompm
Schriftsprache: altes, ausgedientes Pferd
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
Gronnen
Schriftsprache: Ähren; Grannen beim Getreide
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gronsnar
Schriftsprache: Bergschlitten
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
größerer Holzschlitten ähnlich einer „Schloepfa”
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
groo
Schriftsprache: grau
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: a groowes Tüech
Quelle: Josef Öfner
Groscha
Schriftsprache: Männerbrust
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
Groschnkliabar
Schriftsprache: Geizkragen
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
von ehemaliger österr. Währung: Groschen
Quelle: Josef Öfner
Gröschnkliebar
Schriftsprache: Geizkragen; extremer Geizhals
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
von ehemaliger österr. Währung: Groschen
Quelle: Josef Öfner
Grottn
Schriftsprache: Schubkarren; miserables Auto
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gröttn
Schriftsprache: Schubkarren; miserables Auto
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld,
Quelle: Josef Öfner
Gruamat
Schriftsprache: Grummet
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gruangn
Schriftsprache: Beine
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Grüeggn
Schriftsprache: Beine
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
Grüemat
Schriftsprache: Grummet
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Grüenggen
Schriftsprache: Beine
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
gruglen
Schriftsprache: vor sich hin schimpfen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gruien
Schriftsprache: Reue empfinden
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Bsp.: es gruiet mi nuicht!
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Gruipen
Schriftsprache: Grammeln
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gruipenschmolz
Schriftsprache: Grammelschmalz
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Gruipn
Schriftsprache: Grammeln
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
grumeiln
Schriftsprache: wiederkäuen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Gruschpl
Schriftsprache: Knorpel
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gruschpla
Schriftsprache: Knorpel
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gruttl
Schriftsprache: Durcheinander
Erhoben in: Sautens / Oetz
z. B. Wolle, Spagat u. a.
Quelle: Josef Öfner
grutzgnen
Schriftsprache: ächzen; knarren; quietschen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gruudlen
Schriftsprache: vor sich hin schimpfen
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gruuglen
Schriftsprache: vor sich hin schimpfen
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
gruxnen
Schriftsprache: ächzen; knarren; quietschen
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gsatzle
Schriftsprache: Dauer eines Rosenkranzgebets
Erhoben in: Sölden
Bsp.: a Gsatzle plearn = eine gewisse Dauer lang weinen
Quelle: Markus Wilhelm
gschaftlen
Schriftsprache: sich hervor tun; sich wichtig machen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gschaftlhüebar
Schriftsprache: Wichtigmacher
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschamarlag
Schriftsprache: zum Schämen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gschamig
Schriftsprache: schamhaft
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschëggat
Schriftsprache: scheckig
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
gscheggat
Schriftsprache: scheckig
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gschinte
Schriftsprache: Schinderei
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gschirre
Schriftsprache: Geschirr
Erhoben in: Längenfeld
Ess- und Kochgeschirr; auch: Geschirr für Zugtiere
Quelle: Hubert Brenn
Gschiss
Schriftsprache: übertriebenes Getue
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gschissn gean
Schriftsprache: schlecht ergehen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gschlarpe
Schriftsprache: etwas, das man aufschlecken muss
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gschlatter
Schriftsprache: flüssige, inhaltsleere Nahrung
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gschlauchet
Schriftsprache: ausgelaugt; ausgepumpt
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschlein, gschliin
Schriftsprache: beeilen, beeilt
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gschleinen; gschlein
Schriftsprache: beeilen
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: gschlein di!
Quelle: Siegfried Neurauter, Hubert Brenn
gschmachig
Schriftsprache: geschmacksvoll
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschmolzn redn
Schriftsprache: Süßholz raspeln
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschmolzn sein
Schriftsprache: hochpreisig
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: der Preis ischt gschmolzn
Quelle: Hubert Brenn
gschnappig
Schriftsprache: schnippisch
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschniitn
Schriftsprache: geschnitten
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gschobm
Schriftsprache: geschoben
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gschoffn
Schriftsprache: miteinander auskommen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschööbm
Schriftsprache: geschoben
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
gschparig
Schriftsprache: sparsam
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: gschparig sein
Quelle: Josef Öfner
gschpassig
Schriftsprache: eigenartig; komisch
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschpiern
Schriftsprache: spüren; bemerken; fühlen; wahrnehmen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschprëgglat
Schriftsprache: gesprenkelt
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
gschpregglat
Schriftsprache: gesprenkelt
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gschpregglt
Schriftsprache: gesprenkelt
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gschprissn
Schriftsprache: stolz; überheblich
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gschpualag
Schriftsprache: Schweinefutter aus Essensresten
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gschpüelarch
Schriftsprache: Schweinefutter aus Essensresten
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gschreife
Schriftsprache: Schrauben
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
gschriern
Schriftsprache: geschrien
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gschriirn
Schriftsprache: geschrien
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gschroppn; Gschroppm
Schriftsprache: Kinder, Nachwuchs
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
leicht abwertend
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
gschtauchet
Schriftsprache: geknickt; betroffen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gschtell
Schriftsprache: Becken und Hüfte
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gschtelle
Schriftsprache: Becken und Hüfte
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Gschtiet; Gschtiete
Schriftsprache: Hektik; Unruhe; Eile
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: a Gschtiete hobm = hektisch sein; überlastet sein
Quelle: Hubert Brenn
gschtobm
Schriftsprache: unwillig; beleidigt
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gschtööbm
Schriftsprache: unwillig; beleidigt; verärgert
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Gschtottla
Schriftsprache: Behältnis aus Holz oder Blech
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gschtraun
Schriftsprache: kastrierter Widder
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gschtriitn
Schriftsprache: gestritten
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
gschtroefet
Schriftsprache: gestreift
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gschuggn
Schriftsprache: Strauch; kleiner Nadelbaum
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gschwallhn
Schriftsprache: anschwellen
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Gschweare
Schriftsprache: eiternde Wunde
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Gschweine
Schriftsprache: Dreck
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
gschwind
Schriftsprache: geschwind; umgehend; sofort
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschwindlen, si gschwindlen
Schriftsprache: schwindeln, sich schwindeln; sich nicht getrauen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gschwindlig sein
Schriftsprache: nicht schwindelfrei sein
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gschwischtårkind
Schriftsprache: Cousin; Cousine
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
auch für die Bezeichnung entfernt Verwandter verwendet
Quelle: Josef Öfner
Gschwischtarkind
Schriftsprache: Cousin; Cousine
Erhoben in: Sautens / Oetz
auch für die Bezeichnung entfernt Verwandter verwendet
Quelle: Josef Öfner
gsöötn
Schriftsprache: gesotten
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
gsootn
Schriftsprache: gesotten
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gsött
Schriftsprache: gehäckseltes Heu; Heublumen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gsöttmaschin
Schriftsprache: Häckselmaschine
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
guat
Schriftsprache: gut
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
guet
Schriftsprache: gut
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Bsp.: A guet’s Nuies! (= Neujahrswunsch)
Quelle: Josef Öfner
guet stean
Schriftsprache: bürgen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Guet’s gebm, a Guet’s gebm
Schriftsprache: viel Arbeit weiterbringen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
guetingk
Schriftsprache: etwas mehr als; mindestens
Erhoben in: Sölden
Bsp.: guet Dingk a zwoazig
Quelle: Markus Wilhelm
Gufl
Schriftsprache: Erhöhung; Felsvorsprung
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Guggahale
Schriftsprache: Kuckuckslichtnelke
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Guggar
Schriftsprache: Feldstecher
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Guggar
Schriftsprache: Augen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Gugguhale
Schriftsprache: Rote Lichtnelke
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Guisa
Schriftsprache: Kuh
Erhoben in: Sölden
Kosewort, Bsp.: „Guisa, Guisa, Guisa!“ = Lockruf für die Kuh
Quelle: Markus Wilhelm
guldan
Schriftsprache: golden
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
guldan; göldig
Schriftsprache: golden
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Gunggla
Schriftsprache: Flachshalter
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
Guufl
Schriftsprache: Erhebung
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
landschaftlicher Begriff
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
Guufr
Schriftsprache: Koffer
Erhoben in: Huben, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Josef Öfner
Guutselen
Schriftsprache: Süßigkeiten; Naschereien
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Guuz; Gutele
Schriftsprache: Süßigkeit
Erhoben in: Sölden
Kindersprache
Quelle: Markus Wilhelm
Gvotter
Schriftsprache: Gevatter
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
gwäänt
Schriftsprache: gewohnt
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
gwarmen
Schriftsprache: sich oder andere wärmen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner


Ötztaler Dialektwort beitragen