Ötztaler Heimatmuseum
in neuem Glanz

Am 19. Mai wurde das Ötztaler Heimatmuseum neu eröffnet. Zahlreiche BesucherInnen feierten den Beginn eines neuen Museumskapitels: Dass die Ausstellung nach 42 Jahren in eine moderne Vermittlung vom historischen Leben und Arbeiten im Tal überführt wurde, zeigt, dass Heimatmuseen eine lebendige und wichtige Rolle für eine Region spielen. Auch die Frage nach der Bedeutung von Heimat und der Geschichte des Begriffs wird in der Ausstellung gestellt. Mehr Dazu

Heimat ist nichts Gemütliches
Neuer Schriftenreihen-Band

Diese Woche wurde die neue Schriftenreihe Bd. 7 zu uns ins Museum geliefert. Es handelt sich um den ersten Teil eines Doppelbandes mit Titel “Ötztaler Museumsgeschichte(n)”. Die darin enthaltenen Beiträge widmen sich den Themen Archäologie, Hausgeschichte, sowie der Ötztaler Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Der erste Band, verfasst von Maria Heidegger, thematisiert das historische Leben und Arbeiten im Ötztal.

Mehr Dazu

Heimat ist, was nicht egal ist
Neu-Eröffnung Heimatmuseum

43 Jahre nach der Gründung erstrahlt das 350 Jahre alte Ötztaler Heimatmuseum in neuem Glanz. Doch: Welche Heimat ist eigentlich gemeint? Das Ötztaler Heimatmuseum möchte mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass „Heimatmuseen“ auch im 21. Jahrhundert nicht ihre Bedeutung verloren haben, sondern im Gegenteil Säulen der Identität unserer Gesellschaft sind.Mehr Dazu

Meine – Deine – Welche Heimat?
Ein (Sammel)-Aufruf!

Ein Heimatmuseum erzählt die Geschichte einer Region. Es zeigt ihre Besonderheiten, zeigt, was prägend war. Es behauptet, “Heimat” im Museum zu konservieren. Aber – welche Heimat ist gemeint? Die Ötztaler Museen nehmen die gerade entstehende neue Ausstellung im Heimatmuseum zum Anlass, die Menschen im Ötztal zu fragen: Was bedeutet für Sie “Heimat”?

Mehr Dazu