zurück zur Übersicht

Bilderspaziergang
Die Postkarten-Dynastie Aretz

Ende November verstarb Günter Aretz (1938–2021) in Oetz. Der Sohn des Ötztaler Ansichtskarten Pioniers Hans Aretz führte dessen Werk weiter und vermachte Hans Jäger drei wunderbare Alben, die die Arbeit des Vaters, aber auch das Schaffen des Sohnes dokumentieren. Der nachfolgende Bilderspaziergang stellt eine Reihe von Ansichtskaten aus den 1960er und 70er Jahren vor.

Anlässlich des Todes von Günter Aretz möchten wir in Gedenken an die beiden Fotografen Günter und Hans Aretz (1901–1962) einen Einblick in ihr Lebenswerk geben. Die fotografischen Arbeiten, die im Postkartenverlag Aretz publiziert wurden, erlangten Bekanntheit über die Grenzen des Ötztals hinaus und stelle heute ein großes kulturhistorisches Erbe für die Region dar.

Am Anfang stand die Freundschaft zweier Fotografen: Hans Aretz und Walter Lohmann stammten aus Mönchengladbach und waren gut bekannt. Die junge Familie Lohmann hatte sich im Ötztal niedergelassen. Als Hans Aretz’ Lungenleiden zunehmend bedenklich wurde, empfahl ihm der Freund Walter, doch zu ihm nach Oetz zu kommen und im Luftkurort die frische Bergluft zu genießen. Diesem Rat folgte Aretz 1931, und er blieb. Die beiden Männer gründeten den Postkartenverlag „Lohmann und Aretz“, der über Jahrzehnte die Werbefotografie und die touristische Bildsprache des Ötztales prägen sollte.

Eine Postkarten-Dynastie vor dem Acherkogel:
 (v.l.) Walter Lohmann, Elisabeth Aretz, Wilma Lohmann, Waltraud Aretz, Ruth Lohmann, Werner Lohmann, Günter Aretz, Hans Aretz ca. 1947.

 

1932 heiratete Hans Aretz Gattin Elisabeth, 1938 und 1941 wurden dem Paar Sohn Günter und Tochter Waltraud geboren. Nach Kriegsende nahm die touristische Entwicklung des Ötztales stark Fahrt auf: Die Nachfrage nach Postkarten stieg, und um am Markt die Vorherrschaft zu behalten, eröffnete man über das Tal verteilt mehrere Geschäfte. Diese dienten nicht nur dem Verkauf, sondern waren auch Anlaufstellen für Bestellungen seitens der Betreiberinnen und Betreiber von Hotels, Pensionen und oder Zimmervermietung.
Die Zeit war reif für eine Spezialisierung und Lohmann und Aretz beschlossen, sich das Tal aufzuteilen: Familie Lohmann eröffnete ein Geschäft in Sölden, Vent und Obergurgl, Familie Aretz ein Geschäft in Längenfeld, Oetz und Kühtai. Tochter Waltraud half von Jugend an im Verkauf, Sohn Günter erlernte das Handwerk der Fotografie und übernahm später die Filialen in Kühtai und Oetz.

Aus dieser Zeit stammen die Fotografien des nachfolgenden Bilderspazierganges. Sämtliche Farbfotografien wurden von Günter Aretz aufgenommen. Sie entstammen einem Bestellalbum, anhand dessen die Tourismusbetriebe Motiv und Anzahl der Postkarten bestellen konnten.