Hoamatle. Heumahd. Heimat
Buchpräsentation und Bildervortrag

Im vergangenen Sommer wurde das Thema „Heimat“ von verschiedensten Seiten beleuchtet. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Doppelband „Ötztaler Museumsgeschichte(n)“. Der erste Teil des Doppelbandes mit Titel „Heimat ist nichts Gemütliches“ wurde im Mai vorgestellt. Am Ende des Museumssommers wurde nun im Ötztaler Heimatmuseum am 29. September der zweite Teil präsentiert. Mehr Dazu

Heimat finden. Eine Spurensuche im Ötztal mit Dr. Simone Egger

In den Ötztaler Museen ist im Sommer 2022 „Heimat“ zentrales Thema. Heimat sammeln, über Heimat schreiben, und nicht zuletzt Heimat reflektieren. Anlässlich der Neueröffnung des Ötztaler Heimatmuseums wurde im Frühjahr gemeinsam mit dem Ötztaler Heimatverein ein Aufruf gestartet: “Wir sammeln Heimat!” Mehr Dazu

Heimat ist, was nicht egal ist
Führung durch das Heimatmuseum

Was zeigt ein „Heimatmuseum“ 2022? Welche Heimat ist gemeint? Und was hat diese Heimat mit einer historisch-bergbäuerlichen Sammlung zu tun? Die Kuratorin Edith Hessenberger führt am 31. August um 15 Uhr durch die neue Ausstellung des Ötztaler Heimatmuseums, wo Altbekanntes neu präsentiert wird und vielleicht auch so manches überrascht.   Mehr Dazu

Mehrheimisch-Sein im Ötztal
Ausstellung im Stadel bis 15. Juli

Passend zur neuen Dauerausstellung “Heimat ist, was nicht egal ist”, wird in den nächsten drei Wochen im Stadel des Ötztaler Heimatmuseums die Ausstellung “heimat<loser” gezeigt, die gemeinsam mit Jugendlichen erarbeitet wurde und Fragen rund um Heimat und Zugehörigkeit behandelt. Die Klasse 3 E der MS Längenfeld war in die Erarbeitung der Ausstellung mit eingebunden. Mehr Dazu

Vom Leben und Arbeiten früher
Vortrag und Buchpräsentation

Anlässlich der Neu-Eröffnung des Ötztaler Heimatmuseums wurde die Geschichte des Tales eingehend unter die Lupe genommen: Wie lebten die Menschen früher tatsächlich? Was ist wahr, was ist Klischee? Die Oberländer Historikerin Maria Heidegger hat mit ihren Forschungen eine Grundlage für die neue Ausstellung im Heimatmuseum geschaffen. Mehr Dazu

Ötztaler Heimatmuseum
in neuem Glanz

Am 19. Mai wurde das Ötztaler Heimatmuseum neu eröffnet. Zahlreiche BesucherInnen feierten den Beginn eines neuen Museumskapitels: Dass die Ausstellung nach 42 Jahren in eine moderne Vermittlung vom historischen Leben und Arbeiten im Tal überführt wurde, zeigt, dass Heimatmuseen eine lebendige und wichtige Rolle für eine Region spielen. Auch die Frage nach der Bedeutung von Heimat und der Geschichte des Begriffs wird in der Ausstellung gestellt. Mehr Dazu

Heimat ist nichts Gemütliches
Neuer Schriftenreihen-Band

Diese Woche wurde die neue Schriftenreihe Bd. 7 zu uns ins Museum geliefert. Es handelt sich um den ersten Teil eines Doppelbandes mit Titel “Ötztaler Museumsgeschichte(n)”. Die darin enthaltenen Beiträge widmen sich den Themen Archäologie, Hausgeschichte, sowie der Ötztaler Sozial- und Wirtschaftsgeschichte. Der erste Band, verfasst von Maria Heidegger, thematisiert das historische Leben und Arbeiten im Ötztal.

Mehr Dazu

Heimat ist, was nicht egal ist
Neu-Eröffnung Heimatmuseum

43 Jahre nach der Gründung erstrahlt das 350 Jahre alte Ötztaler Heimatmuseum in neuem Glanz. Doch: Welche Heimat ist eigentlich gemeint? Das Ötztaler Heimatmuseum möchte mit gutem Beispiel vorangehen und zeigen, dass „Heimatmuseen“ auch im 21. Jahrhundert nicht ihre Bedeutung verloren haben, sondern im Gegenteil Säulen der Identität unserer Gesellschaft sind.Mehr Dazu

Meine – Deine – Welche Heimat?
Ein (Sammel)-Aufruf!

Ein Heimatmuseum erzählt die Geschichte einer Region. Es zeigt ihre Besonderheiten, zeigt, was prägend war. Es behauptet, “Heimat” im Museum zu konservieren. Aber – welche Heimat ist gemeint? Die Ötztaler Museen nehmen die gerade entstehende neue Ausstellung im Heimatmuseum zum Anlass, die Menschen im Ötztal zu fragen: Was bedeutet für Sie “Heimat”?

Mehr Dazu