Symposium zur Kulturlandschaft
Bau.Kultur.Landschaft am 15./16.10.

Kulturlandschaft geht uns alle an – das ist das Motto eines zweitägigen Symposiums, das am 15./16. Oktober in den Ötztaler Museen stattfindet. Alpine Kulturlandschaften und ihre historische Architektur, die allgemein als „schön“ empfunden werden und das geballte Wissen um die nachhaltige und historische Nutzung alpiner Regionen in sich tragen, sind im Verschwinden begriffen.Mehr Dazu

Tag des Denkmals
Barockwanderung in Längenfeld

In diesem Sommer wurden sämtliche Veranstaltungen der Ötztaler Museen im freien Gelände angeboten – auch der Tag des Denkmals stand heuer ganz im Zeichen der kulturhistorischen Wanderlust. Dr. Gert Ammann führte in Längenfeld von Barockjuwel zu Barockjuwel und gab dabei Einblicke in die Spezialitäten der Barockbildhauer aus dem Tiroler Oberland. Mehr Dazu

Denkmalwanderung
von Umhausen nach Tumpen

Der Kunst- und Kulturgeschichte in Umhausen waren wir am Freitag gemeinsam mit Walter Falkner auf der Spur: Das Leben mit Naturgefahren, v.a. Hochwasser und Muren, hat sich hier auch kunsthistorisch niedergeschlagen, in den Denkmälern und auch unterwegs sind die Spuren der Naturgewalten nicht zu übersehen. Mehr Dazu

Alter Schießstand in Sölden
Denkmalschutz im Fokus

Im Sommer 2021 stellen die Ötztaler Museen wöchentlich denkmalgeschützte Gebäude im Ötztal vor. Dazu zählt der “Alte Schießstand” in Sölden, der 2018 unter Denkmalschutz gestellt wurde. Denn das spektakulär errichtete Gebäude stellt eines der wenigen erhaltenen baulichen Beispiele für Propaganda-Architektur dar und ist ein Baudenkmal aus der Zeit des Nationalsozialismus.Mehr Dazu

Denkmalschutz im Ötztal
Die Kalköfen im Forchet

Vor 3000 Jahren kam es am Eingang des Ötztales zu einem Bergsturz, der das Tal abriegelte und eine neue Landschaft begründete. Diese besondere Landschaft wurde auch kulturell genutzt: Aufgrund der großen Mengen an Karbonatgestein und Brennholz in Form von Föhrenwald entstanden hier zahlreiche Kalkbrennöfen. Mehr Dazu

Am Fuß des Turmmuseums
Archäologische Grabungen in Oetz

Im Mai 2021 wurde der alte Stall neben dem Turmmuseum abgerissen. Das Gebäude war in Privatbesitz, stand nicht unter Denkmalschutz und es war leider nicht möglich, eine andere Nutzung für den alten Stall zu finden. Der traurige Anlass konnte jedoch immerhin für eine archäologische Grabung am Fuße des mittelalterlichen Turmes genutzt werden.

Mehr Dazu

Architekturwettbewerb
zum Wastls-Haus gestartet

Vergangenes Jahr wurde das stark verfallene Wastls-Haus von der Gemeinde Längenfeld für den Museumsbetrieb im Verbund mit dem Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum angekauft. Nun starten drei geladene Architektur-Büros in den Wettbewerb um die beste Umsetzung des im vergangenen Jahr erarbeiteten Konzeptes für das Haus.Mehr Dazu