Ötztaler Dialektwörterbuch


Der Ötztaler Dialekt ist ein prägendes Element der regionalen Identität. Wie die Gesellschaft selbst, verändert sich auch Sprache laufend: Neue Wörter kommen hinzu, alte geraten in Vergessenheit. Ein Wörterbuch, das Ötztaler Ausdrücke, die im Laufe mehrerer Jahrzehnte gesammelt wurden, zusammenfasst, ist daher nicht nur eine spannende Aufgabe, sondern auch ein ständiger Prozess.

In Kooperation mit dem Tiroler Dialektarchiv der Uni Innsbruck bemühen wir uns in Form dieses Online-Wörterbuches, alte und neue Ötztaler Dialektwörter zu sammeln. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Beitraggebenden, die schon bis jetzt diese große Aufgabe mit ihren „Wortspenden“ unterstützt haben.
Hier können Sie mehr über die bisher eingegangenen Sammlungen lesen. Wir freuen uns über jede weitere Unterstützung und laden herzlich ein, unter „Ötztaler Dialektwort beitragen“ die Sammlung weiter zu vergrößern.
Ötztaler Dialektwort beitragen

Neueste | # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Unsere Sammlung umfasst derzeit 87 Ötztaler Dialektwörter beginnend mit dem Buchstaben E
ë asöö!
Schriftsprache: aha!; ach so!
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
eädar
Schriftsprache: eher
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
eändar
Schriftsprache: eher
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner, Markus Wilhelm
Eäräpfl
Schriftsprache: Kartoffel
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Earäpfle
Schriftsprache: Erdäpfel
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
eärchtelaitn
Schriftsprache: eine Viertelstunde vor Messbeginn läuten
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
wird kombiniert mit „es tüet ...“
Quelle: Josef Öfner
Earchtelar
Schriftsprache: ErstklässlerInnen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Eärdedagsle
Schriftsprache: Eidechse
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
eärla
Schriftsprache: so richtig; ziemlich
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
eärlach
Schriftsprache: so richtig; ziemlich; ehrlich
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Eärpfl
Schriftsprache: Kartoffel
Erhoben in: Niederthai, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
Earpfle
Schriftsprache: Kartoffeln
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Eb
Schriftsprache: Mutterschaf
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Ebe
Schriftsprache: Mutterschaf
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
ëë!
Schriftsprache: aha!; oh!
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
bei Staunen, Überraschung, Bewunderung
Quelle: Josef Öfner
ee!
Schriftsprache: aha!; oh!
Erhoben in: Sölden
bei Staunen, Überraschung, Bewunderung
Quelle: Josef Öfner
eee!
Schriftsprache: halt!
Erhoben in: Sölden
Kommando zum Zugtier zum Anhalten / Stehen
Quelle: Eugen Gabriel
Eel
Schriftsprache: Öl
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
eenat dëët
Schriftsprache: auf der anderen Seite; drüben
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
eenat deet
Schriftsprache: auf der anderen Seite
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
eendar
Schriftsprache: eher
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
eendrn
Schriftsprache: jenseits von
Erhoben in: Sölden
in Bezug auf einen Ort
Quelle: Markus Wilhelm
Eewe
Schriftsprache: Mutterschaf
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Eewesa
Schriftsprache: Hausgang
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Egerchta
Schriftsprache: Acker
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
eggat
Schriftsprache: eckig
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
Eha!
Schriftsprache: Da schau her!; Oha!
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Eierschwammle
Schriftsprache: Pfifferling
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
eifern
Schriftsprache: eifersüchtiges Verhalten zeigen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Eisgålla
Schriftsprache: blankes Eis am Boden
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Eisgolla
Schriftsprache: blankes Eis am Boden
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld, Sölden
Quelle: Josef Öfner
eißerer Wind
Schriftsprache: kalter Nordwind
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: dr eißere Wind; aus Richtung Talaußeres
Quelle: Hubert Brenn
elfe
Schriftsprache: elf
Erhoben in: Sautens / Oetz
auch: elf Uhr
Quelle: Josef Öfner
Ellat
Schriftsprache: Elend; Leid
Erhoben in: Längenfeld, Sölden
Quelle: Markus Wilhelm, Hubert Brenn
elloane
Schriftsprache: allein
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Eltre
Schriftsprache: Alter
Erhoben in: Sölden
Bsp.: d’ Eltre
Quelle: Markus Wilhelm
Emper
Schriftsprache: Eimer
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Empor; Empr
Schriftsprache: Milchkübel; Eimer
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Josef ÖfnerSiegfried Neurauter
Empr
Schriftsprache: Eimer
Erhoben in: Umhausen, Sölden
Quelle: Josef Öfner
enat
Schriftsprache: auf der anderen Seite; drüben
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
ender, endern
Schriftsprache: drüben; jenseits von; auf der jenseitigen Seite von; auf der anderen Seite von
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: auf dr endern Seiten
Quelle: Hubert Brenn
endlen
Schriftsprache: einsäumen
Erhoben in: Längenfeld
beim Nähvorgang
Quelle: Hubert Brenn
Engle
Schriftsprache: SchülerInnen der dritten Klasse Volksschule
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
englen, genglt
Schriftsprache: stechen, gestochen
Erhoben in: Umhausen
z. B. mit / von einem Bienenstachel
Quelle: Josef Öfner
engln, genglt
Schriftsprache: stechen, gestochen
Erhoben in: Sautens / Oetz
z. B. mit / von einem Bienenstachel
Quelle: Josef Öfner
enk
Schriftsprache: euch
Erhoben in: Sautens / Oetz, Umhausen, Längenfeld, Sölden
Umhausen: kein 4. Fall für 1. und 2. Person, in Niederthai aber ebenfalls mii und dii
Quelle: Josef Öfner
Enkl
Schriftsprache: Ferse
Erhoben in: Huben
Quelle: Markus Wilhelm
Epflkiechlen
Schriftsprache: herausgebackene Äpfelscheiben
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
ëppan, ëppan wöll
Schriftsprache: etwa; wohl, etwa schon
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
ëppar
Schriftsprache: jemand
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
eppar
Schriftsprache: jemand
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
epparn a Goscha onhängen
Schriftsprache: jemanden zusammenstauchen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
epparn ohalfn
Schriftsprache: jemanden abblitzen lassen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
epparn oopassn
Schriftsprache: jemandem auflauern
Erhoben in: Sölden
Bsp.: i pass dii o
Quelle: Markus Wilhelm
ëpparn sein
Schriftsprache: zu jemandem gehören
Erhoben in: Längenfeld
Bsp.: dos ischt suian = das gehört ihnen
Quelle: Hubert Brenn
epparn tribiliirn
Schriftsprache: jemanden ärgern
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
epparn zeihn
Schriftsprache: jemanden bezichtigen
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
ëppas
Schriftsprache: etwas
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
eppas
Schriftsprache: ungefähr
Erhoben in: Sölden
bei einer Größen- / Zahlenschätzung; Bsp.: eppas 40
Quelle: Markus Wilhelm
eppas
Schriftsprache: etwas; einige
Erhoben in: Sölden
Bsp.: eppas Leite sein do
Quelle: Josef Öfner
eppas
Schriftsprache: etwas
Erhoben in: Sautens / Oetz
Bsp.: vo ållem eppas
Quelle: Josef Öfner
eppas fier iibl hobm
Schriftsprache: etwas für Übel nehmen
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Siegfried Neurauter
eppas fir iibl hobm
Schriftsprache: aufgrund einer Angelegenheit nachtragen sein
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
eppas richtn
Schriftsprache: etwas schaffen; erfolgreich sein mit etwas
Erhoben in: Sölden
Bsp.: i hon nuicht gerichtet ôhne ihn = ohne ihn konnte ich nichts aussrichen
Quelle: Markus Wilhelm
eppas schärgn
Schriftsprache: etwas verraten
Erhoben in: Sölden
zum Nachteil von jemandem
Quelle: Markus Wilhelm
eppas zen Guetn tien
Schriftsprache: etwas spenden; etwas opfern
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Erbeer
Schriftsprache: Erdbeere
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Erbsn
Schriftsprache: Erbsen
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Erchtmalche
Schriftsprache: Kuh nach dem ersten Abkalben
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Erdäpfl
Schriftsprache: Kartoffel
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
ergar
Schriftsprache: besser; schlechter
Erhoben in: Sölden
Bedeutung abhängig vom jeweiligen Zusammenhang
Quelle: Markus Wilhelm
Ergetåg
Schriftsprache: Dienstag
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Ërgetog
Schriftsprache: Dienstag
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Ergetogk
Schriftsprache: Dienstag
Erhoben in: Sölden
Quelle: Josef Öfner
Erwl
Schriftsprache: Ärmel
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
es earchte Johr
Schriftsprache: nächstes Jahr
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
esall
Schriftsprache: das jene
Erhoben in: Umhausen
Quelle: Josef Öfner
Eschpan
Schriftsprache: als Weide bestimmtes Terrain
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
Ëscht, Ëschter
Schriftsprache: Nest, Nester
Erhoben in: Sölden
Quelle: Markus Wilhelm
Eschtrag
Schriftsprache: Dachboden
Erhoben in: Sautens / Oetz
Quelle: Josef Öfner
Eslsbonk
Schriftsprache: Eselsbank
Erhoben in: Längenfeld
früher: die letzte Bank für besonders schlechte SchülerInnen
Quelle: Hubert Brenn
Essach
Schriftsprache: Essig
Erhoben in: Sölden
Quelle: Eugen Gabriel
et
Schriftsprache: manchmal; ab und zu; dann; doch; nun wohl; ab und zu
Erhoben in: Längenfeld
Quelle: Hubert Brenn
etlane
Schriftsprache: einige; etliche
Erhoben in: Sautens / Oetz, Sölden
Quelle: Josef Öfner
ëtlane
Schriftsprache: einige; etliche; mehrere
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner, Siegfried Neurauter
Ëwe
Schriftsprache: Mutterschaf
Erhoben in: Umhausen, Längenfeld
Quelle: Josef Öfner
Eweza
Schriftsprache: Hausgang; Hausflur
Erhoben in: Längenfeld
auch: „Hausgong”
Quelle: Hubert Brenn


Ötztaler Dialektwort beitragen