Start in die Sommersaison am 3. Juni

Am 3. Juni öffnen das Turmmuseum und das Heimatmuseum wieder die Pforten. COVID-19 hat die Menschen in den vergangenen Wochen vor große Herausforderungen gestellt – und das wird wohl auch noch länger so bleiben. Uns ist jedoch ein Anliegen: Niemand soll auf Kultur verzichten müssen! Wir ermöglichen daher unserem Publikum einen Besuch bei frei wählbarem Eintritt. Mehr Dazu

Stellenausschreibung: Kassadienst/Besucherkommunikation

Für das Turmmuseum in Oetz suchen wir ab Juni eine/n MitarbeiterIn für die BesucherInnenkommunikation im Umfang von 10 Stunden wöchentlich. Die Aufgaben sind im Wesentlichen der Empfang der BesucherInnen, die Betreung des Shops, sowie das Sauberhalten der Museumsräume bzw. die Mithilfe bei Veranstaltungen.Mehr Dazu

Bilderspaziergänge durch das Ötztal
Neues virtuelles Angebot

Still ist es geworden in den letzten Wochen, auch Kultureinrichtungen bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Manch einer hat vielleicht die Zeit dazu genutzt, die alten Fotoalben daheim auszugraben und durchzublättern. Auch die Ötztaler Museen haben die Zeit genutzt, das Archiv zu durchforsten und bemühen sich nun, ihre Angebote an die Situation anzupassen. Mehr Dazu

Lernen von früher: Die Ötztaler Museen werden Klimabündnis-Betrieb

Die Ötztaler Museen zählen mit dem mittelalterlichen Turm in Oetz und dem frühneuzeitlichen Bauerndorf-Ensemble in Längenfeld zu den ältesten Häusern im Tal. Doch das Ziel muss sein, aus dem historischen Erbe Visionen für die Zukunft zu entwickeln. Seit 2020 sind die Museen Klimabündnis-Betrieb und setzen den Fokus einmal mehr auf Nachhaltigkeit.Mehr Dazu

FREITAGS im MUSEUM
setzt im Frühjahr 2020 aus

Von Woche zu Woche muss derzeit abgewartet werden, wie sich die COVID_19-Infektionsrate weiterentwickelt. Eine längerfristige Planung von Veranstaltungen ist daher schwer möglich. Auch um unser Publikum nicht unnötig zu gefährden, setzten die Ötztaler Museen daher in diesem Frühjahr mit der Veranstaltungsreihe FREITAGS im MUSEUM aus. Mehr Dazu

Bau.Kultur.Landschaft im Ötztal

Ein Themenschwerpunkt zum Thema Erhalt von historischer Bausubstanz und historischen Kulturlandschaften soll ab Juni 2020 in den Ötztaler Museen eine Lanze für den sensiblen Umgang mit und Schutz von historischer Baukultur und Kulturlandschaft brechen. Mehr Dazu

Historische Häuser
erzählen Geschichte

Im Rahmen unseres Themenschwerpunktes zum Thema Erhalt von historischer Bausubstanz und historischen Kulturlandschaften soll ab Juni 2020 im Rahmen eines Forschungsprojektes die Geschichte der Häuser und Gebäude im Heimat- und Freilichtmuseum unter die Lupe genommen werden. Mehr Dazu

Gemeinde Längenfeld beschließt Ankauf für Museum

In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2019 wurde in der Gemeinde Längenfeld einstimmig der Ankauf eines alten Bauernhauses in Lehn, genannt „Waschtls“, beschlossen. Das Gebäude, das sich mittlerweile in desolatem Zustand befindet, liegt in direkter Nachbarschaft zum Ötztaler Heimatmuseum und dem Gedächtnisspeicher.Mehr Dazu

Advent im Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum

Ein alljährliches Highlight im Museumsprogramm ist „Riebig und Fein“, eine Veranstaltung die am 1. Adventsonntag Jung und Alt zum gemütlichen Beisammensein in den historischen Stuben des Museums in Lehn einlädt. Über die Häuser verteilt und je nach Witterung auch im Freigelände spielten dieses Jahr „Fuchs, Henn und Ma(r)der“, das „Michltrio“, die „Foidmuckn“, „Übern Inn“, die „Waldauf ³“ und nicht zuletzt die „Ötztaler Adventbläser“. Mehr Dazu

Ötztaler Museen
am Tiroler Vorlesetag

Am 18. November 2019 fand der 4. Tiroler Vorlesetag statt, eine tolle Aktion des Landes, um das (Vor)Lesen und das gemeinsam über Geschichte(n) sprechen in den Mittelpunkt zu stellen. Deshalb beteiligen sich die Ötztaler Museen gerne jedes Jahr an dieser Aktion und stellen Kinder- und Jugendliteratur zum Thema historische Kinderlebenswelten vor.   Mehr Dazu