BAU.KULTUR.LANDSCHAFT im DORF
Ausstellung im ganzen Tal

Entlang des Ötztaler Urwegs ist seit Juni an neun Standorten im gesamten Ötztal eine Ausstellung zu den typischen Kulturlandschaften und ihrer Entstehung zu sehen. Wie wirtschafteten Menschen hier einst – und wie prägten sie ihre Umgebung? Diese Fragen werden auf Ausstellungssäulen in Sautens, Oetz, Umhausen, Niederthai, Längenfeld, Gries, Sölden, Vent und demnächst auch Obergurgl beantwortet.Mehr Dazu

Ötztaler Dialekt
Forschungsprojekt Ausschreibung

Der Ötztaler Dialekt ist ein prägendes Element der regionalen Identität. Er steht daher bereits seit Jahrzehnten im Fokus von Menschen, die sich um die Bewahrung des Kulturellen Erbes im Ötztal bemühen. Den Grundstein legte die Studie „Die Mundart des Ötztales und seiner Nachbarschaft“, verfasst von Prof. Dr. Eberhard Kranzmayer 1942-1944. Mehr Dazu

Ötztaler Dialekt Wörterbuch

Der Ötztaler Dialekt ist ein prägendes Element der regionalen Identität. Er steht daher bereits seit Jahrzehnten im Fokus von Menschen, die sich um die Bewahrung des Kulturellen Erbes im Ötztal bemühen. Den Grundstein legte die Studie „Die Mundart des Ötztales und seiner Nachbarschaft“, verfasst von Prof. Dr. Eberhard Kranzmayer 1942-1944. Mehr Dazu

„Reichsgrenze“-Tafel
Aus dem Gletscher ins Museum

Ein großartiger Neuzugang bereichert unsere Sammlung seit vergangener Woche: Ab sofort ist auch eine Tafel von der Grenze aus der NS-Zeit bei uns in der Ausstellung zu sehen. „Reichsgrenze“-Tafeln standen von 1938-1945 entlang der Außengrenze des Deutschen Reichs, nur wenige Einzelstücke haben sich bis heute erhalten. Mehr Dazu

Start in die Sommersaison am 3. Juni

Am 3. Juni öffnen das Turmmuseum und das Heimatmuseum wieder die Pforten. COVID-19 hat die Menschen in den vergangenen Wochen vor große Herausforderungen gestellt – und das wird wohl auch noch länger so bleiben. Uns ist jedoch ein Anliegen: Niemand soll auf Kultur verzichten müssen! Wir ermöglichen daher unserem Publikum einen Besuch bei frei wählbarem Eintritt. Mehr Dazu

Stellenausschreibung: Kassadienst/Besucherkommunikation

Für das Turmmuseum in Oetz suchen wir ab Juni eine/n MitarbeiterIn für die BesucherInnenkommunikation im Umfang von 10 Stunden wöchentlich. Die Aufgaben sind im Wesentlichen der Empfang der BesucherInnen, die Betreung des Shops, sowie das Sauberhalten der Museumsräume bzw. die Mithilfe bei Veranstaltungen.Mehr Dazu

Lernen von früher: Die Ötztaler Museen werden Klimabündnis-Betrieb

Die Ötztaler Museen zählen mit dem mittelalterlichen Turm in Oetz und dem frühneuzeitlichen Bauerndorf-Ensemble in Längenfeld zu den ältesten Häusern im Tal. Doch das Ziel muss sein, aus dem historischen Erbe Visionen für die Zukunft zu entwickeln. Seit 2020 sind die Museen Klimabündnis-Betrieb und setzen den Fokus einmal mehr auf Nachhaltigkeit.Mehr Dazu

FREITAGS im MUSEUM
setzt im Frühjahr 2020 aus

Von Woche zu Woche muss derzeit abgewartet werden, wie sich die COVID_19-Infektionsrate weiterentwickelt. Eine längerfristige Planung von Veranstaltungen ist daher schwer möglich. Auch um unser Publikum nicht unnötig zu gefährden, setzten die Ötztaler Museen daher in diesem Frühjahr mit der Veranstaltungsreihe FREITAGS im MUSEUM aus. Mehr Dazu

Bau.Kultur.Landschaft im Ötztal

Ein Themenschwerpunkt zum Thema Erhalt von historischer Bausubstanz und historischen Kulturlandschaften soll ab Juni 2020 in den Ötztaler Museen eine Lanze für den sensiblen Umgang mit und Schutz von historischer Baukultur und Kulturlandschaft brechen. Mehr Dazu

Historische Häuser
erzählen Geschichte

Im Rahmen unseres Themenschwerpunktes zum Thema Erhalt von historischer Bausubstanz und historischen Kulturlandschaften soll ab Juni 2020 im Rahmen eines Forschungsprojektes die Geschichte der Häuser und Gebäude im Heimat- und Freilichtmuseum unter die Lupe genommen werden. Mehr Dazu