Faszination Flachs
“Alte” Faser neu entdeckt

Auf der Suche nach typischen historischen Textilfasern sind vergangene Sommer die Standortagentur Tirol in Kooperation mit dem Tirol Shop bei uns im Ötztaler Heimatmuseum fündig geworden. Gemeinsam mit dem Tiroler Musiker Manu Delago wird derzeit ein Experiment durchgeführt: Die Herstellung von Mützen aus dreierlei traditionellen Tiroler Fasern: Flachs, Wolle und Hanf. Mehr Dazu

Besuch historischer Juwelen in der Nachbarschaft: Betriebsausflug

Der Betriebsausflug der Ötztaler Museen führte in diesem Herbst in die Nachbarschaft. In der Geschichte spielten Stift Stams als Grundeigentümer und Burg Petersberg als für die Region zuständiger Gerichtssitz für das Ötztal eine große Rolle. Im November nahmen wir die Einladung auf einen Blick hinter die Klostermauern dankend an.  Mehr Dazu

Aktuelles vom Heimatverein –
Neuer Vorstand gewählt

Ende Oktober wurde im Ötztaler Heimatmuseum ein neues Kapitel eingeleitet: Der bisherige Vorstand des Ötztaler Heimatvereins übergab die Agenden an einen gänzlich neuen Vorstand, der sich aus einer Reihe von bekannten und engagierten Köpfen zusammensetzt. Hans Haid war 29 Jahre Obmann des Vereins. Mehr Dazu

Symposium Bau.Kultur.Landschaft
Nachbetrachtung

Am 15. und 16. Oktober 2021 fand im Ötztaler Heimatmuseum ein Symposium zu Fragen rund um Raumplanung und Ortsbildgestaltung im ländlichen Raum, und insbesondere historische Gebäude und Kulturlandschaften betreffend, statt. 50 Personen nahmen vor Ort in den Stuben den Museums teil, weitere 140 Personen nahmen die Gelegenheit wahr, via Online-Streaming dabei zu sein. Mehr Dazu

Ötztaler Dialektwörterbuch
um neue Sammlung ergänzt

Vor ca. einem Jahr ging unser Ötztaler Dialektwörterbuch online, und auch seither hat sich viel getan. Während im Frühjahr 2021 alle Wörter auch als Audio-Aufnahmen abrufbar waren, waren allein über die Online-Eingabemaske über 200 Wörter von Nutzerinnen und Nutzern ergänzt worden. Im vergangenen halben Jahr wurde das Wörterbuch über 7.000 mal aufgerufen. Mehr Dazu

Symposium zur Kulturlandschaft
Bau.Kultur.Landschaft am 15./16.10.

Kulturlandschaft geht uns alle an – das ist das Motto eines zweitägigen Symposiums, das am 15./16. Oktober in den Ötztaler Museen stattfindet. Alpine Kulturlandschaften und ihre historische Architektur, die allgemein als „schön“ empfunden werden und das geballte Wissen um die nachhaltige und historische Nutzung alpiner Regionen in sich tragen, sind im Verschwinden begriffen.Mehr Dazu

Österreichischer Museumspreis
Verleihung an die Ötztaler Museen

Im Rahmen des Österreichischen Museumstages in Graz wurde der Österreichische Museumspreis, die höchste Auszeichnung Österreichs im Museumsbereich, an die Ötztaler Museen verliehen. In der Laudatio Andreas Rudigiers, Direktor des Vorarlberg Museums, wurden bisherige Leistungen, aber auch und besonders der Weg, die Ziele und das Selbstverständnis gewürdigt. Mehr Dazu

Tag des Denkmals
Barockwanderung in Längenfeld

In diesem Sommer wurden sämtliche Veranstaltungen der Ötztaler Museen im freien Gelände angeboten – auch der Tag des Denkmals stand heuer ganz im Zeichen der kulturhistorischen Wanderlust. Dr. Gert Ammann führte in Längenfeld von Barockjuwel zu Barockjuwel und gab dabei Einblicke in die Spezialitäten der Barockbildhauer aus dem Tiroler Oberland. Mehr Dazu

Wehrmachtsdeserteure Tagung
Deserteure im Ötztal

Eine Internationale Tagung mit Titel “Wehrmachtsdeserteure. Neue Forschungen zu Entziehungsformen, Solidarität, Verfolgung und (digitaler) Gedächtnisbildung” fand vom 16.–18. September 2021 an der Uni Innsbruck statt und gab einen Überblick über aktuelle Forschungsprojekte zum Thema. Die Ötztaler Museen waren mit einem Einblick in aktuelle Dokumentationsarbeiten dabei. Mehr Dazu

Geschichte der Jenischen
am Chronistentag in Südtirol

Im Rahmen des EUREGIO-Museumsjahres 2021 wurde das Projekt “Fahrend? Um die Ötztaler Alpen” u.a. in Kooperation mit dem “Vintschger Museum Vuseum” in Schluderns umgesetzt. Am 11. September fand als Rahmenprogamm des Schwerpunkts der Südtiroler ChronistInnentag ganz im Zeichen der Jenischen Geschichte Tirols statt. Mehr Dazu

Denkmalwanderung
von Umhausen nach Tumpen

Der Kunst- und Kulturgeschichte in Umhausen waren wir am Freitag gemeinsam mit Walter Falkner auf der Spur: Das Leben mit Naturgefahren, v.a. Hochwasser und Muren, hat sich hier auch kunsthistorisch niedergeschlagen, in den Denkmälern und auch unterwegs sind die Spuren der Naturgewalten nicht zu übersehen. Mehr Dazu

Auf historischen Spuren
entlang dem Funduswaal

Vergangenen Samstag führte Werner Holzner von der Tiroler Waalgruppe im Rahmen einer Museumsexkursion zum Funduswaal, einem vor 20 Jahren sanierten Waal in einem Seitental des Ötztales, der auf über 2.000 m Seehöhe das Wasser vom Gletscherbach des Ploderferners über 4 km nach Köfels leitet.  Mehr Dazu

Sommerpraktikum
nach 9 Wochen zu Ende

Ein intensiver Museumssommer ging Ende August für vier Praktikantinnen und Praktikanten dieser Tage bei uns zu Ende. Wichtige Bestandteile des Praktikums waren Einblicke in alle Bereiche der Museumsarbeit und darüber hinaus die Umsetzung eines kleines Projekts im Laufe des Sommers. Mehr Dazu

Österreichischer Museumspreis 2021
geht an Ötztaler Museen

Dieser Tage hat uns eine außerordentliche Nachricht erreicht: Die Ötztaler Museen erhalten den Österreichischen Museumspreis 2021! Diese Auszeichnung wird jährlich vom Bund an ein österreichisches Museum übergeben, mit dem Ziel, hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Museumsarbeit auszuzeichnen. Der Österreichische Museumspreis geht erstmals seit 2009 wieder nach Tirol.Mehr Dazu

Ausstellungseröffnung
zur Geschichte der Jenischen

Trotz der Gewitterschauer gut besucht war die Ausstellungseröffnung “Fahrend? Um die Ötztaler Alpen”, die im Ötztaler Heimatmuseum unter freiem Himmel stattfand. Im Rahmen des Euregio-Museumsjahres 2021 stellt sie die Geschichte der Jenischen in Tirol in den Mittelpunkt. Die Ausstellung ist bis 21. Oktober 2021 zu sehen. Mehr Dazu

Fahrend? Um die Ötztaler Alpen
Aspekte jenischer Geschichte in Tirol

Die Geschichte der Jenischen ist eine scheinbar spurlose, geprägt von wirtschaftlicher Not, Krieg und Vertreibung. Es ist eine Geschichte der Anderen, der Fremden, im besten Fall gespickt mit romantischen Erinnerungen an Pfannenflicker und Scherenschleifer, an Händlerinnen und Bettlerinnen, die ins Dorf kamen.Mehr Dazu

Sommerprogramm
in den Ötztaler Museen

Wir sind in den Museumssommer gestartet. Fast täglich gibt es im Rahmen verschiedener Schwerpunkte Neues in unseren Museen zu entdecken. Hier geben wir euch einen kurzen Überblick über die besonderen Angebote, die euch in diesem Sommer im Turmmuseum und im Heimatmuseum erwarten.  Mehr Dazu

“Ad sanctam gondolam”
Piccards Landung 1931

Es war ein Zufall, der Obergurgl vor exakt 90 Jahren auf Jahrzehnte mit dem Einstein-Schüler, Experimentalphysiker und Stratosphärenforscher Auguste Piccard verband. Gemeinsam mit seinem Assistenten Paul Kipfer war er im Mai 1931 in einem Gasballon in die Stratosphäre bis auf 15.781 m Höhe aufgestiegen. Mehr Dazu

Malerisches Vagabundenleben
Das Skizzenbuch von Hans Linser

In unserer Ausstellung „Fahrend? Um die Ötztaler Alpen. Aspekte Jenischer Geschichte in Tirol“ zeigen wir im Gedächtnisspeicher (Ausstellung von 24.6.–21.10.2021) unter anderem ein Skizzenbuch des Imster Künstlers Johann (Hans) Linser (1856–1940).Mehr Dazu