zurück zur Übersicht

Sensationsfund: Hitchcock-Film
„Der Bergadler“ am 1. April entdeckt

Im Zuge der Inventarisierung in unseren Museen kam es vergangene Woche zu einer sensationellen Entdeckung: In einem in der Stubentäfelung eingebauten Wandschrank in einer unserer historischen Bauernstuben haben wir die original Filmrollen von Alfred Hitchcocks „The Mountain Eagle“.
„Der Bergadler“ wird als der meistgesuchte Film der Welt bezeichnet. Gedreht 1926 u.a. in Obergurgl, ist der 57 min lange Stummfilm seit Jahrzehnten verschollen.
Da einer der früheren Bewohner unseres Schmidlas-Hauses, einem 500 Jahre alten Haus im Ensemble des Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseums, laut Überlieferung begeisterter Kinobesucher war, ist er wohl nach der wenig erfolgreichen Erstaufführung des Filmes in Innsbruck in den Besitz der Filmrollen gelangt.

  

Hier waren sie im Laufe der mittlerweile fast 100 Jahre in Vergessenheit geraten, als im Rahmen einer gründlichen Inventarisierung aller in den 11 Gebäuden des Freilichtmuseums befindlichen Objekte ein Wandschrank gänzlich entrümpelt wurde. Zwischen Gotteloben, verschiedenen Andenken und einer alten Schnapsflasche wurden plötzlich die Filmrollen entdeckt, die zuvor noch nie jemandem aufgefallen waren. Helma Türk und Dr. Christian Riml vom Tiroler Filmarchiv WaRis übernahmen die Filmrollen und bestätigten nach einer sach- und fachgerechten Prüfung: Es handelt sich tatsächlich um den lange verschollen geglaubten Stummfilm „The Mountaineagle/Der Bergadler“ von Alfred Hitchcock aus dem Jahr 1926. 

Die Freude bei den Ötztaler Museen ist groß, und das Interesse der internationalen Kinowelt ist enorm, das zeigen die laufenden Anfragen wie etwa durch die New York Times, des Daily Telegraph und vieler anderer.

… Und diese Nachricht wurde am 1. April online gestellt.