zurück zur Übersicht

Neue ACHE zum Thema „Tod und Trauer“

Vor wenigen Tagen erschien die neue Ausgabe der „Ötztaler Kulturzeitschrift ACHE“, herausgegeben vom Ötztaler Heimatverein. Passend zum Erscheinungsdatum stellt die 21. Nummer der Zeitschrift das Thema „Tod und Trauer“ in den Fokus ihres Interesses und greift dabei nicht nur aktuelle Fragen auf, sondern schlägt auch einen Bogen vom Früher zum Heute. Insgesamt 12 Beiträge umfasst die neue Ausgabe der ACHE, begonnen von der Schriftenleiterin Ursula Scheiber, über die Palliativmedizinerin Elisabeth Medicus von der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft, bis hin zu einem Beitrag des Bestattungsunternehmens Klocker, das über Jahrzehnte Familien in schwierigen Situationen begleitete und Begräbnisse organisierte. Unterstützt durch Fotografien von Josef Öfner und Benedikt Haid liegt mit der neuen Nummer 21 ein kurzweiliges, lesenswertes Potpourri vor, das mit dem Thema „Tod“ einen Aspekt des Lebens vor den Vorhang holt, der in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend verdrängt wurde.

Die neue ACHE wird an alle Ötztaler Haushalte gesendet und ist beim Ötztaler Heimatverein unter j.haid@tsn.at jederzeit für € 5 bestellbar bzw. im Heimatmuseum/Gedächtnisspeicher in Längenfeld-Lehn erhältlich.